Bücherecke


Fußball in der DDR 1945 - 1989. - Teil 2: Die Nationalmannschaft.
Fußball in der DDR 1945 - 1989. - Teil 2: Die Nationalmannschaft.
von Klaus Querengässer

Einband: Paperback
Inhalt: 288 Seiten
Verlag: Agon Sportverlag, Kassel
Erscheinungsjahr: 1995
ISBN-10: 3-928562-55-X
Preis: 13,78€
Kauftip:
Absolute Empfehlung. Absolute Empfehlung. Absolute Empfehlung. Absolute Empfehlung.

CFC-Bezug:
Hoher CFC-Bezug.Hoher CFC-Bezug.Hoher CFC-Bezug.Hoher CFC-Bezug.
Rezension von Peter Rohleder (06.09.2001)

"Statistisches Denkmal zur Nationalmannschaft der DDR"

In der Agon-Reihe "Fußball in der DDR" erschien 1995 der zweite Teil, der sich ausführlich mit dem Thema Nationalmannschaft beschäftigt. Der Dresdner Autor und Sportstatistiker Klaus Querengässer beleuchtet auf 288 Seiten alle Länderspiele der DDR-Elf zwischen 1952 und 1990. Zu den statistischen Daten wie Aufstellung, Torschützen oder Zuschauerzahl kann man zusätzlich eine kurze Zusammenfassung, teilweise aber auch einen längeren Spielbericht nachlesen.

Wer sich für das abgeschlossene Gebiet DDR-Nationalmannschaft interessiert, für den ist dies eine Fundgrube. Es steht einfach alles drin. Auch für Chemnitzer Fußball-Fans gibt einiges Material zur Erinnerung und Traditionspflege. Insgesamt 14 Karl-Marx-Städter und Chemnitzer schnürten für ihr Land die Stiefel, wobei mit Erler, Vogel und Steinmann allerdings nur 3 zu regelmäßigen Einsätzen kamen. Für Dieter Erler war die Karriere bereits frühzeitig zu Ende, als er 1968 die Fussballschuhe seiner Sportkameraden durch die Hotelhalle kickte und damit gegen die "Lebensnormen des sozialistischen Sports" verstieß.

Viele interessante Details sind in diesem kompakten und übersichtlichen Werk nachzulesen. So taucht beispielsweise im ersten Länderspiel am 21.9.1952 in Warschau gegen Polen (0:3) ein Leipziger Verteidiger namens Horst Scherbaum in der Aufstellung auf. Scherbaum? Natürlich, das war der FCK-Meistertrainer 1967! Und Rico Steinmanns Ausgleichtor beim 3:3 gegen Brasilien 1990 (mit Bebeto und Dunga) in allerletzter Minute ist auf Seite 256 nachzulesen.

Fotos und Abbildungen von Länderspielplakaten lockern die Texte und Statistiken auf. Dem nicht immer geliebten Thema Nationalmannschaft ist hier ein lesenswertes Denkmal gesetzt worden. Einige orthographische Fehler im Text sollte man dabei freundlich übersehen.
<< zurück