Kommentar

04.09.1996
Das Zauberwort heißt Konstanz
Zwei souveräne Heimsiege und zwei unglücklich verlorengegangene Auswärtsspiele. So die Bilanz des CFC nach den ersten vier Spielen der neuen Saison. Eigentlich nicht schlecht, wenn man bedenkt, welchen Aderlaß die Mannschaft nach dem Abstieg in die Regionalliga hinnehmen mußte. Der neue CFC, in dem mit Wahl und Weißflog nur noch zwei Stammspieler der letzten Saison stehen, spielt sehenswerten Kombinationsfußball und zeigt wieder die in der letzten Spielzeit so schmerzlich vermißten Kämpferqualitäten. Natürlich läuft noch nicht alles "rund" beim Club, was zuletzt die durchaus vermeidbare Niederlage in Dresden aufzeigte, aber diese Himmelblauen dürften allemal in der Lage sein, bei der Aufstiegsfrage ein kräftiges Wörtchen mitzureden. Dazu muß sich das Team aber noch festigen und vor allem Konstanz in die eigene Leistung bringen.

Was mich besonders freut ist, daß die Fans trotz des äußerst bitteren Abstiegs weiterhin hinter ihrem CFC stehen. Kaum weniger als letzte Saison ins Sportforum pilgern jetzt in die alte FCK-Heimstätte, der Fischerwiese. Woran das Stadion an der Gellertstraße wohl einen wesentlichen Anteil hat, denn eine Athmosphäre wie hier ist im Sportforum nur schwer erreichbar. Gute Voraussetzungen also, um zur einstmals gefürchteten Heimstärke der Himmelblauen zurückzufinden.
Doch im nächsten Spiel geht's erstmal nach Erfurt und dort sollen nach Möglichkeit die ersten Auswärtspunkte geholt werden.

Man sieht sich im Stadion.

Euer Pierre Schönfeld (Charlie S.)

Zurück zur Übersicht