Kommentar

19.10.2001
He-Man's Premierenkolumne
Zum ersten Dank an alle Fans, die uns seit Saisonbeginn so tatkräftig unterstützt haben. Nach dem etwas misslungenen Start und dem Trainerwechsel hat sich unsere Mannschaft jetzt gefunden und gefestigt. Die zum Teil deutlichen Heimsiege gegen etwaige Aufstiegsaspiranten Braunschweig, Wattenscheid und Essen haben der Mannschaft zusätzliches Selbstvertrauen gegeben. Aus solchen Erfolgen erwächst natürlich ein gewisser Erwartungsdruck von außen. Dazu muss man sagen , dass man die erzielten Resultate nicht überbewerten sollte. Die Leistungen auf dem Spielfeld waren trotz des Erfolges sehr durchwachsen. Wenn zum Beispiel Essen in der 1. Halbzeit 1-2 Tore erzielt hätte, niemand hätte sich beschweren können. Das nur als Beispiel. Es läuft noch nicht alles rund. Wir müssen immer 110% Prozent geben um die Spiele zu gewinnen. Mittlerweile haben wir uns glaube ich auch an die Spielweise in der Regionalliga gewöhnt. Das war für viele, wie auch für mich, Neuland. Aber mit unserer jetzigen Spielweise sind wir sehr schwer in der Abwehr auszuspielen. Nach vorn gelingen uns doch ab und zu Aktionen, welche zu Toren führen können. Das ist eigentlich das Siegesrezept in der Liga. "Hinten stehen und vorn hilft der liebe Gott". Unsere Siege haben das bewiesen. Man sollte auch nicht vergessen dass unser Kader evtuelle Ausfälle von wichtigen Spielern nicht so einfach kompensieren kann. Es folgen zwar junge hungrige Spieler, die haben aber keinerlei Erfahrung in der Reg-Liga. Fällt also ein Stammspieler aus, liegt der ganze Druck auf den jungen Leuten. Das ist nicht sehr einfach für sie.

Das Klima in der Mannschaft war eigentlich von Anfang an sehr gut. Es gibt eine gute Mischung aus jungen willigen und alten erfahrenen Spielern. Das war auch ein Punkt weswegen ich auch trotz der Misserfolge am Anfang immer an die Mannschaft geglaubt habe. Uns hat am Anfang einfach das richtige System gefehlt. Außerdem denke ich, das mit den vorhandenen Spielern man eigentlich nicht erfolgreich eine Viererkette spielen kann. Die ersten Spiele haben das bewiesen. Unser ehemaliger Trainer hat aber trotz Kritik auch aus der Mannschaft immer daran festgehalten. Mit der Umstellung auf 3-5-2 und der Umpositionierung einiger Spieler haben wir in der Abwehr deutlich mehr an Stabilität gewonnen. Es ist zwar noch nicht alles Gold was glänzt, aber ich denke wir stehen jetzt in der Tabelle dort, wo wir auch hingehören. Wir müssen uns jetzt festigen und auch einmal konstant gute Spiele abliefern. Es werden aber auch Misserfolgserlebnisse kommen, wichtige Spieler ausfallen oder unglückliche Gegentore fallen. Mit den Punkten von jetzt im Rücken sind solche natürlich leichter zu verkraften. Also, last uns nach Verl fahren und punkten.

Das soll es erst einmal gewesen sein mit meiner Kolumnen-Premiere. Weitere werden folgen. Mir hat es jedenfalls Spaß gemacht etwas für Euch zu schreiben.

Euer He-man

PS: Meine Email Adresse ist hiemann@cfc-fanpage.de. Wer was auf dem Herzen hat kann mir gerne schreiben.

Euer Holger Hiemann (He-Man)

Zurück zur Übersicht