CFC-News


NAVIGATION
SUCHE
Suchen nach...
...zwischen dem...

...und dem...


CFC-NEWS VOM 20.09.2012, 08:30 Uhr

DFB-Urteil: Chemnitzer FC muss 25.000 Strafe zahlen

Spielunterbrechung wegen Pyrotechnik bei CFC-SGDVier lange Wochen hats gedauert, aber nun ist das Urteil des DFB-Sportgerichts an der Reichenhainer Straße eingetroffen. Wegen der Vorfälle während des DFB-Pokalspiels gegen Dynamo Dresden muss der Club insgesamt 25.000 an den DFB zahlen. Laut Informationen der Chemnitzer Morgenpost setzt sich die Summe aus zwei Vergehen zusammen. Nach dem Verfahrenskatalog des DFB kann ein Verein, dessen Fans durch rassistische Äußerungen auffallen, zu einer Geldbuße bis zu 18.000 verurteilt werden. Für das Abbrennen von pyrotechnischen Erzeugnissen sind eigentlich 10.000 fällig. Der DFB fasste beide Vergehen - die Beleidigung des Dresdner Stürmers Poté mit Affenlauten und die Spielunterbrechung wegen Zündelei in der 2. Halbzeit - zusammen, und legte das Strafmaß mit 25.000 fest. Der Verein hat die Strafe akzeptiert. Der CFC hatte bereits nach den Vorfällen angekündigt, ermittelte Täter zur Rechenschaft zu ziehen und in Regress nehmen zu wollen. Laut CFC-Homepage wurden bis jetzt gegen zehn Personen straf- bzw. ordnungsrechtliche Schritte eingeleitet, in deren Folge u. a. Stadionverbote unterschiedlicher Laufzeit ausgesprochen wurden.

Um das in letzter Zeit arg strapazierte Thema "Sicherheit in den Stadien" wird es am Sonntag beim MDR-Webt@lk gehen. Zu Gast in der Online-Redaktion sind diesmal Volker Kramer vom VfB Auerbach und Ronny Licht von der Gruppierung "Ultras Chemnitz ´99". Pikant ist dabei, dass Kramer zur "Task Force Sicherheit" gehört, in der Vertreter aus Politik, Justiz, Polizei & Fußballverbänden Erkenntnisse zur Erhöhung der Sicherheit in den Stadien sammeln und als Beratungsmaterial an den DFB weitergeben. Der 61-jährige wurde vom NOFV-Präsidium als Verantwortlicher für den Amateurfußball in diese "Task-Force" geschickt. Ronny Licht wiederum war bei allen Aktivitäten zugegen, als im letzten Jahr Fanvertreter zusammen mit dem DFB an einem Tisch saßen und über praktikable Lösungen beim Einsatz von Pyro-Technik sprachen (Stichwort Chemnitzer Weg), bis der DFB diese Gespräche unter äußerst fadenscheinigen Gründen abbrach. MDR-Webt@lk: 23.09.12, 18:00 Uhr, MDR-Homepage.
WEITERE NEWS
20.09.2012, 08:30  DFB-Urteil: Chemnitzer FC muss 25.000 Strafe zahlen