CFC-News


NAVIGATION
SUCHE
Suchen nach...
...zwischen dem...

...und dem...


CFC-NEWS VOM 09.07.2013, 21:23 Uhr

Chemnitz lässt es richtig krachen - 25 Tore in Hartha

Tino Semmer durfte nach Herzenslust Tore schiessenTrotz des 100-jährigen Vereinsjubiläums wird der BC Hartha (im aktuellen Spieljahr aus der Kreisoberliga abgestiegen) das Gastspiel des Chemnitzer FC wohl in wenig angenehmer Erinnerung behalten. Die Himmelblauen drehten zwei Wochen vor dem scharfen Start in die 3. Liga volle Pulle auf und ballerten das Leder 25x in die Maschen des Sächsischen Meisters von 1937 und 1938, der damals dem auf der Fischerwiese beheimateten PSV Chemnitz den Titel abgejagt hatte. Dem guten alten PSV um Torjäger Erwin Helmchen ist damit zwar nicht geholfen, aber das hohe Ergebnis findet zumindest Eingang in die himmelblauen Geschichtsbücher, denn der CFC-Torrekord in Test- und Freundschaftsspielen lag bisher bei 22 Treffern.

Nachdem Pentke gegen Teplice 90 Minuten im Kasten stand, durfte heute Riederer über die volle Spielzeit ran. Zu tun gab es herzlich wenig, lediglich in Hälfte 2 tauchte Hartha zweimal vor dem CFC-Tor auf. Mit Dominik Ney und Felix Engert schickte Gerd Schädlich in Hälfte Zwo zwei Youngster aus dem CFC-Nachwuchs auf den Rasen, die in der letzten Saison noch für die A-Junioren in der Bundesliga spielten. Das war angesichts der Personalnot auch notwendig, denn der CFC-Coach musste auf 5 angeschlagene und einen ernsthaft erkrankten Spieler verzichten. Garbuschewski (Oberschenkelzerrung), Hensel (Kniereizung), Stenzel (Sommergrippe), Kegel, Mauersberger wurden allesamt geschont. Ganz schlechte Nachrichten gibt es aber von Jeron Hazaimeh, bei dem die Ärzte nach dem Unwohlsein bei sommerlicher Hitze mittlerweile eine Herzmuskelentzündung diagnostizierten und drei Monate Trainingspause für Jeron verordneten.

Toni Fink hatte in Hartha seinen SpassNach dem anspruchsvollen Test gegen Teplitz war der sportliche Wert dieses Spiels deutlich niedriger angesiedelt. Hartha kämpfte zwar und mühte sich redlich, aber die CFC-Abwehr wurde nie ernsthaft in Gefahr gebracht. Lediglich ein Freistoß in der zweiten Hälfte (57.) sorgte kurz für Gefahr. Förster schaffte in 45 Minuten 4 Treffer, Fink in der gleichen Zeit deren 6 (Hattrik 51., 52., 58.). Semmer netzte 7x ein, stand aber auch 90 Minuten auf dem Platz. Schönster Treffer des Tages war das 0:22 durch Fink per Seitfallzieher aus 15 Metern. Kurios: Da die Anzeigetafel des BC Hartha nur für einstellige Spielstände ausgelegt ist, wurde das 0:25 als 2:5 angezeigt ;-). Die geschichtsinteressierten Fußballfreunde verfielen angesichts des entspannten Sommerfußballs in fleißige Debatten, wie hier, im altehrwürdigen "Industriestadion" anno 1938 sage und schreibe 16.000 Zuschauer hineingepasst haben sollen.

CFC-Team 1. Hz.: Riederer - Birk, Bankert, Wachsmuth, Le Beau - Makarenko, Landeka, Scheffel, Pfeffer - Förster, Semmer

CFC-Team 2. Hz.: Riederer - Birk, Cinar, Wachsmuth, Ney - Engert, Landeka, Scheffel, Makarenko - Semmer, Fink

Torfolge: 0:1 Förster (1.), 0:2 Förster (7.), 0:3 Semmer (13.), 0:4 Förster (16.), 0:5 Förster (22.), 0:6 Semmer (29.), 0:7 Makarenko (31.), 0:8 Wachsmuth (33.), 0:9 Bankert (35.), 0:10 Semmer (38.), 0:11 Le Beau (40.), 0:12 Landeka (42.), 0:13 Scheffel (45.), 0:14 Fink (46.), 0:15 Semmer (50.), 0:16 Fink (51.), 0:17 Fink (52.), 0:18 Fink (58.), 0:19 Semmer (59.), 0:20 Bamburski (63./Eigentor), 0:21 Fink (64.), 0:22 Fink (77.), 0:23 Scheffel (78.), 0:24 Semmer (85.), 0:25 Semmer (88.)

Zuschauer: 641 im Industriestadion in Hartha


Freundlicher Empfang durch den Präsidenten von Hartha, Matthias Scheidig Zum 100jährigen von Hartha gab es sogar ein Grußwort des FC Bayern. Ein Bild aus der großen Zeit des BC - Sachsenmeister in den 30ern Neben den Himmelblauen wird auch die Traditionsmannschaft von Nürnberg in Hartha zu Gast sein. Die Tribüne im Industriestadion. Blümchen für Kapitän Silvio Bankert. Hubschraubereinsatz in Hartha! Der Ball kam aus der Luft. Der Präsident begrüßt Bitti und Gerd. Vor dem Spiel gab's noch ein gemeinsames Mannschaftsfoto. Der Nachwuchs des BC Hartha. Felix Engert machte ordentlich Betrieb. BILD-Redakteur Lars Preusser kümmerte sich derweil um die Anzeigetafel - Hartha hatte wohl keine Lust mehr. Felix Engert beim Sturmlauf. Schwerer Abend für den Keeper von Hartha. Die CFC-Bank beobachtet entspannt den Sommerkick. In Halbzeit 2 ging auch Toni Fink auf Torejagd. Mit Dominik Ney kam ein zweiter Nachwuchsspieler zum Einsatz. Josef Cinar spendet Trost nach der Partie. Satte 25 mal schlug es bei Hartha ein. Doch die Autogramme der Hartha-Spieler waren trotzdem begehrt.
WEITERE NEWS