CFC-News


NAVIGATION
SUCHE
Suchen nach...
...zwischen dem...

...und dem...


CFC-NEWS VOM 11.01.2017, 15:54 Uhr

Kann man ja mal machen: CFC siegt bei Dynamo Dresden mit 4:0

Der Chemnitzer FC trumpft bei kühlen Temperaturen eiskalt auf. Im „geheimen“ Testspiel gegen die SG Dynamo Dresden gewannen die Himmelblauen mit 4:0. Zur Pause stand es durch Treffer von Danneberg, Hansch und Fink 3:0. Nach dem Seitenwechsel konnte Hansch noch seinen zweiten Treffer erzielen.

Dynamo Dresden - CFC 0:4Die Spatzen pfiffen es schon einige Tage zuvor von den schneebedeckten Dächern, dass der Chemnitzer FC ein Testspiel gegen einen Zweitligisten plane. 24 Stunden bevor es soweit war, wurde bekanntgegeben, dass der Gegner die SG Dynamo Dresden, die – neben der Eintracht aus Braunschweig – gegenwärtig noch in Deutschland weilt, sein wird. Gespielt wurde in deren Stadion – und damit auf deren holprigen Platz, welcher weniger aus Rasen, sondern vielmehr aus Sand und Matsch bestand und dementsprechend alles andere als gute Bedingungen zur Verfügung stellte. Zu dem freundschaftlichen Vergleich waren keine Zuschauer zugelassen.

Dynamo Dresden - CFC 0:4Die rot gekleideten Dresdner begannen dynamisch und konnten sich die erste Chance auf dem Acker erspielen. Der Schuss aus 20 Metern verfehlte den Kasten von Kunz jedoch um einige Meter, sodass dieser noch nicht eingreifen musste. Die Himmelblauen, welche im 4-5-1 aggressiv agierten, wehrten sich und schlugen nach einer Viertelstunde via einstudierten Freistoß bei kühlen Temperaturen eiskalt zu. Jopek chipte den Ball an den langen Pfosten, wo Mbende den Ball mustergültig nach innen köpfte. Dort setzte sich Danneberg durch und schoss zur Führung nach einer Viertelstunde ein.

Dynamo Dresden - CFC 0:4Die Köhler-Elf blieb daraufhin am Drücker und presste zielstrebig. So wurde eine gedachte Rückgabe zum Torwart eine perfekte Vorlage für Hansch. Diese antizipierte die Situation, sprintete dazwischen, war vor dem herausgeilten Schlussmann am Ball, umkurvte diesen und schob problemlos in der 19. Minute zum 2:0 ein. Die Defensive des Zweitligisten wurde vom Drittligisten auch in der Folgezeit immer wieder beschäftigt.

Der dritte Treffer wiederum fiel kurz vor der Pause. Ein schneller Konter über die linke Seite, auf welcher Mast erst seinen Gegner stehen ließ und anschließend den Ball von der Grundlinie flach in den Rückraum passte. Dieser ging und Freund und Feind vorbei, landete aber final bei Fink, der keine Mühe hatte, den Ball zum Halbzeitstand über die Linie zu drücken.

Dynamo Dresden - CFC 0:4 Zuvor wurde der bis dato stabil spielende Mbende ausgewechselt, für in rückte Dem in die Innenverteidigung. Dresden hatte im ersten Durchgang noch eine Möglichkeit, die aber Kunz entschärfen und zum Eckball klären konnte.

Dynamo Dresden - CFC 0:4Zur Pause brachte Köhler mit Reinhardt, Grote und Türpitz drei frische Kräfte, die sich sofort ins Mannschaftsgefüge integrierten, dennoch auch nicht verhindern konnten, dass Dresden – wenngleich nur für wenige Zeigerumdrehungen – das Spiel an sich riss und Kunz mehrfach prüfte. Dieser wehrte in der Regel sicher – und damit auf Kosten eines zumeist ungefährlichen Eckballs – ab. Da Bittroff ausgewechselt wurde, rückte Baumgart auf die Position des rechten Außenverteidigers und machte seine Sache gut.

Dynamo Dresden - CFC 0:4Die Himmelblauen standen taktisch sicher, dabei fungierte allen voran Jopek als unermüdlicher Balleroberer, zudem wirbelte Hansch, der heute einen bockstarken Auftritt hinterließ, als einzige Spitze eifrig – und diesen in der 74. Minute krönte. Koch, der die gesamte Spielzeit über als linker Außenverteidiger einen soliden Eindruck hinterließ, passte in die Spitze, zu dem nach einer knappen Stunde für Fink gekommenen Breitfelder, welcher den Ball durchließ. Hansch nahm diesen an und mit – und hämmerte diesen mit seinem schwächeren linken Fuß wuchtig zum 4:0-Endstand in die lange Ecke.

Dynamo Dresden - CFC 0:4Der Chemnitzer FC präsentiert sich auf schwierigen Belag sicher und besiegt die SG Dynamo Dresden völlig verdient – und das auch in dieser Höhe – mit 4:0.

Am kommenden Samstag folgt der nächste Test, zugleich der Höhepunkt der Vorbereitung. So gastiert der Europa-League-Teilnehmer FC Schalke 04 auf der „Festung Fischerwiese“.

Statistik

SG Dynamo Dresden – CFC 0:4 (0:3)
Tore: 0:1 Danneberg (15.), 0:2 Hansch (19.), 0:3 Fink (44.), 0:4 Hansch (74.)
Aufstellung: Kunz – Bittroff (46. Türpitz), Mbende (32. Dem), Conrad, Koch – Danneberg (46. Reinhardt), Jopek – Mast (46. Grote), Fink (64. Breitfelder), Baumgart – Hansch
Zuschauer: 0 im DDV-Stadion, Dresden


Besten Dank für Bericht und Bilder geht an Lenny
WEITERE NEWS