CFC-News


NAVIGATION
SUCHE
Suchen nach...
...zwischen dem...

...und dem...


CFC-NEWS VOM 29.11.2017, 10:12 Uhr

Nachlizenzierung: Der DFB will Nachweise für 124.000 € sehen

CFC-LogoGestern trudelte an der Reichenhainer Straße Post vom DFB ein. Im Rahmen der Nachlizenzierung hatten die Entscheider aus Frankfurt dem CFC noch einmal auf die Finger geschaut, was in der laufenden Saison an Einnahmen und Ausgaben in Einklang zu bringen ist. Als mangelhaft schätzte der DFB z.Bsp. das Eintreiben von offenen Forderungen gegenüber Sponsoren ein. Immerhin wurde dem Club bescheinigt, auf dem richtigen Weg zu sein, um sich nachhaltig wirtschaftlich zu stabilisieren. Die schlechte Nachricht war jedoch, dass der Verein weitere wirtschaftliche Nachweise in Höhe von 124.000 € bis zum Stichtag 23.01.18 erbringen muss. In der offiziellen Erklärung des CFC heißt es dazu, dass sich "diese Nachweise auf bereits geplante, aber noch nicht fixierte oder abgeschlossene Maßnahmen" beziehen würden. So würde der Vorstand zur Zeit daran arbeiten, den Fans im Frühjahr 2018 ein weiteres Sonderspiel präsentieren zu können. In Betracht gezogen wird seitens des Vereins auch, die geforderte Summe beim DFB per Beschwerdeweg noch einmal reduzieren zu können.

Blick zur Konkurrenz: Auch der FSV Zwickau und der FC Carl Zeiss Jena mussten Unterlagen für die Nachlizenzierung beim DFB einreichen. Beide Vereine können die Saison ohne weitere Auflagen zu Ende spielen. Die Thüringer profitierten u.a. davon, dass Investor Roland Duchatelet einen Darlehensverzicht von zwei Millionen Euro erklärte, womit aus einem Minus von 1,4 Mio € im Geschäftsjahr 2016-17 noch ein Bilanzgewinn von 538.000 € entstand.

Surftipp:
» Erklärung des CFC auf der offiziellen Homepage
WEITERE NEWS