CFC-News


NAVIGATION
SUCHE
Suchen nach...
...zwischen dem...

...und dem...


CFC-NEWS VOM 09.01.2018, 16:50 Uhr

Testspiel im TR-Lager: CFC - 1. FC Germania Egestorf/Langreder 1:1

Der Chemnitzer FC kommt gegen den 1. FC Germania Egestorf/Langreder im spanischen Salou nicht über ein Remis hinaus. Kurz vor Schluss konnte Hansch den aus dem ersten Durchgang resultierenden Rückstand egalisieren. In beiden Halbzeiten wurden besten Chancen ausgelassen.

Vor David Bergner steht ein riesengroßer Berg Arbeit, um die „Mission Klassenerhalt“ zu schaffen. Um diesbezüglich erste Weichen zu stellen, stand – nach dem Hallenturnier in Zwickau – nun das erste Testspiel auf dem Programm. Dabei traf man auf den 1. FC Germania Egestorf/Langreder. Diese rangieren in der Regionalliga-Nord aktuell auf einem guten siebten Platz und konnten beispielsweise den VfL Oldenburg und VfB Lübeck besiegen. Dementsprechend galt es auch, diesen Härtetest nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

CFC - Germania Egestorf-Langreder 1:1Und das taten die – vor allem jungen – Himmelblauen in der ersten Halbzeit keineswegs, im Gegenteil: Direkt mit dem Anpfiff wurde offensiv gespielt. Aus kurzen Ballstafetten sowie langen Diagonalpässen, geschlagen von Grote und Reinhardt, konnten Chancen kreiert werden. Allein Aydin, welcher auf der linken Außenbahn einen quirligen und motivierten Eindruck hinterließ, hatte insgesamt drei Stück. Die beste vergab er jedoch leichtfertig. Ein schwacher Lupfer landete in den Armen des Torwarts. Ebenfalls über die rechte Seite, auf welcher Dartsch spielte, liefen einige passable Angriffe zusammen, die aber in Tornähe regelmäßig verpufften. Sehr zum Leidwesen von Frahn, welcher sich im Sturm zu keinem Zeitpunkt in Szene setzen konnte.

Der Regionalligist kam nach 31. Minuten erstmals vor den Kasten von Kunz – und war gleich erfolgreich: Behnsen traf zur überraschenden Führung nach einem Freistoß, die bis zur Pause gehalten wurde. Auch weil Thiele einen weiteren Hochkaräter nicht im Tor unterbringen konnte. Taktisch agierten die Himmelblauen im ersten Durchgang größtenteils im 3-4-3-System. Zum Einsatz kam dabei auch der A-Jugendliche Paul-Luis Eckhardt, der im zentralen Mittelfeld einen guten und robusten Eindruck hinterließ, Kopfballduelle gewann und keinem Zweikampf aus dem Weg ging.

Zur zweiten Halbzeit wurden insgesamt zehn Wechsel vollzogen sowie das System geändert, einzig Scheffel spielte – da sich Bachmann im Vortagstraining eine Verletzung zugezogen hatte – die gesamte Zeit über und bildete zusammen mit Mbende, Leutenecker und Koch die Viererkette.

Nach dem Seitenwechsel dominierten die Himmelblauen, ließen aber erneut diverse Möglichkeiten ungenutzt. So scheiterte der sehr stark spielende Hansch mehrfach am Schlussmann, ebenso Slavov war nur zweiter Sieger. Von Piechowski hatte bei seinem Abschluss Pech, er traf den Pfosten. Und Breitfelder schob den Ball aus zwei Metern über das Tor.

In der 86. Minute fiel endlich der längst überfällige Ausgleich, den Hansch erzielte. Direkt danach tauchte der 1. FC Germania Egestorf/Langreder das erste und einzige Mal vor dem Tor von Tittel auf, welcher einen gefährlichen Distanzschuss mit Bravour zur Ecke klärte.

Das erste Testspiel reiht sich nahtlos in die bisherigen Liga-Leistungen ein. Gute Ansätze sind durchaus vorhanden, nur lässt man zum einem viel zu viele Chance liegen sowie zum anderen nutzt der Gegner Fehler konsequent aus. Hier gilt es anzusetzen und es beim zweiten Testspiel gegen den chinesischen Erstligisten Henan Jianye FC.

Impressionen vom Testkick

CFC - Germania Egestorf-Langreder 1:1 CFC - Germania Egestorf-Langreder 1:1 CFC - Germania Egestorf-Langreder 1:1 CFC - Germania Egestorf-Langreder 1:1 CFC - Germania Egestorf-Langreder 1:1

Statistik

Erste Halbzeit: Kevin Kunz - Tom Scheffel, Julius Reinhardt, Maurice Trapp, Marcus Mlynikowski, Dennis Grote (C), Paul-Luis Eckhardt, Marvin Thiele, Alexander Dartsch, Okan Aydin und Daniel Frahn.
Zweite Halbzeit: Kevin Tittel - Fabio Leutenecker, Tom Scheffel, Emmanuel Mbende, Jan Koch,Laurin von Piechowski, Björn Kluft, Tom Baumgart, Danny Breitfelder, Florian Hansch und Myroslav Slavov (C)

Tore: 0:1 Behnsen (31.), 1:1 Hansch (86.)

Zuschauer: 27 Zuschauer auf dem „Complex Esportiu Futbol Salou“


Aus Salou berichtet Lenny von Team cfcfans.de