CFC-News


NAVIGATION
SUCHE
Suchen nach...
...zwischen dem...

...und dem...


CFC-NEWS VOM 13.07.2018, 20:35 Uhr

CFC siegt durch zwei Garcia-Tore in Eilenburg mit 2:1

Zwei Tage nach dem 4:1 Erfolg beim Oberligisten VfL Hohenstein-Ernstthal wurde bereits der nächste geschlagen. Im Eilenburger „Illburg-Stadion“ gewann der Chemnitzer FC gegen den gastgebenden FC 2:1. FC Eilenburg - CFC 1:2 Alle Treffer der Partie fielen im ersten Durchgang, für die Himmelblauen schnürte Rafael Garcia einen Doppelpack.

300 Zuschauer pilgerten bei bestem Sonnenschein am Freitagabend zu diesen freundschaftlichen Vergleich, welchen es erst vor gut einem halben schon einmal gegeben hatte. Damals siegte der CFC durch einen Frahn-Treffer mit 1:0. Heute fehlte der Goalgetter jedoch verletzungsbedingt, sodass es andere richten mussten.

Chancenfestival bringt einen mickrigen Treffer

FC Eilenburg - CFC 1:2 Der CFC um Kapitän Grote startet zielstrebig in die Partie und forciert sein Angriffspiel vor allem über die Flügel. Die erste Möglichkeit brachte aber an ruhender Ball. Dieser, getreten von Grote, fand aber keinen Abnehmer und flog am langen Pfosten vorbei. Die Eilenburger, die ihr erstes Vorbereitungsspiel gegen den SSV Markranstädt mit 2:1 gewannen, standen hinten kompakt und wollten, sofern möglich, überfallartig angreifen – und das hätten sie, nach Stellungsfehler von Fabian Müller, fast geschafft. Nur verfehlte der Schuss das Jakubov-Tor.

In der zehnten Minute gingen die Himmelblauen in Führung, für das sich Garcia mit einem sehenswerten Schuss verantwortlich zeigte. In der Folgezeit hätte diese mehrfach ausgebaut werden können. Bozic, Mauer, Garcia, Tobias Müller und Karsanidis waren an diesem Torchancenfestival beteiligt, nur scheiterte man entweder am starken Eilenburger Schlussmann oder an der eigenen Abschlussschwäche.

Überraschender Ausgleich und Garcia-Doppelpack

FC Eilenburg - CFC 1:2Die Eilenburger, welche die vergangene Spielzeit in der Oberliga auf einem guten fünften Platz abschlossen, kamen in der 35. Minute zu ihrer zweiten Möglichkeit, die Jochmann ausnutzte und damit den unverdienten Ausgleich erzielte. Dieser hielt aber gerade einmal acht Minuten, ehe Garcia einen Freistoß aus 23 Metern im Tor unterbrachte und damit den Halbzeitstand besorgte.

Zur zweiten Halbzeit folgten insgesamt zehn Wechsel, am bisherigen Spielverlauf änderte sich aber wenig. Mit viel Ballbesitz und zahlreichen Möglichkeiten hätten die Bergner-Schützlinge am Ende das Ergebnis deutlicher aussehen lassen müssen. Karsanidis, Gesien und Hovi brachten den Ball aber allesamt nicht um Tor unter, sodass es beim knappen, aber vollkommen verdienten 2:1-Erfolg blieb. Am kommenden Dienstag, den 17. Juli 2018, geht es zum FC Carl-Zeiss Jena, wo 18 Uhr im Ernst-Abbe-Sportfeld das achte Testspiel angepfiffen wird.

Aufstellung – 1. Halbzeit: Jakubov – Müller F., Blum, Hoheneder, Schubert – Grote, Karsanidis – Garcia, Müller T., Mauer – Bozic

Aufstellung – 2. Halbzeit: Sowade – Aloi, Velkov, Taag, Itter – Langer, Karsanidis – Milde, Christl, Gesien – Hovi

Torfolge: 0:1 Garcia (10.), 1:1 Jochmann (35.), 1:2 Garcia (43.)

Zuschauer: 300 im „Illburg-Stadion“ in Eilenburg