CFC-News


NAVIGATION
SUCHE
Suchen nach...
...zwischen dem...

...und dem...


CFC-NEWS VOM 17.04.2019, 11:10 Uhr

Thomas Köhler im Interview: U7 bis U10 werden abgeschafft!

CFC-Nachwuchsleistungszentrum im SportforumMit dem Leiter des himmelblauen Nachwuchsleistungszentrums, Thomas Köhler, hat die Chemnitzer Freie Presse gestern ein aufschlussreiches Interview geführt. In den letzten Tagen hatte das NLZ zwecks erneuter Zertifizierung Besuch aus Belgien, eine Firma prüfte im Auftrag des DFB die Bedingungen für die Ausbildung des Nachwuchses in Chemnitz. Das Zertifikat wurde erteilt und dabei besonders die Verknüpfung von Leistungszentrum & Sportschulen, verbunden mit kurzen Wegen zum Training gelobt. Weniger gut fanden die belgischen Prüfer, dass Ex-Keeper Köhler neben seiner Tätigkeit als Leiter des NLZ auch noch Assistenz- bzw. Torwarttrainer des Drittligateams ist. Diese Personalunion sei aber den aktuellen finanziellen Bedingungen geschuldet und somit akzeptabel. Aber es gab auch weniger schöne Botschaften in dem Interview mit der Freien Presse. So sprach der 51-Jährige davon, dass im Sommer die jüngsten Teams der Altersklassen U7 bis U10 aufgelöst werden sollen:

Freie Presse: Stimmt es, dass der Verein nach dieser Saison seine jüngsten Teams der Altersklassen U 7 bis U 10 auflöst - und wenn ja, warum?
Thomas Köhler: Das stimmt und hat nichts mit der finanziellen Lage des CFC zu tun. Kinder sollen Spaß am Fußball haben und künftig länger bei ihren Heimatvereinen bleiben. Wir wollen ihnen in dem Alter keinen Wettkampfdruck auferlegen. Stattdessen haben wir uns dazu entschieden, ein- bis zweimal pro Woche bei uns ein Talentetraining durchzuführen. Das ist aus unserer Sicht der richtige Weg.

Freie Presse: Aber was passiert mit den Kleinsten, die gegenwärtig beim CFC spielen?
Thomas Köhler: Wir sind dabei, mit deren Eltern zu sprechen. Die Kinder sollen bei anderen Chemnitzer Vereinen wie dem VfB Fortuna spielen. Wir als CFC wollen in Zukunft nicht mehr diejenigen sein, die anderen Sportgemeinschaften die talentiertesten Spieler einfach wegschnappen, stattdessen wollen wir mit den Vereinen zusammenarbeiten und uns regelmäßig mit ihnen aus- tauschen.

Die Unterhaltung eines zertifizierten Nachwuchsleistungszentrums ist vom DFB für Viert- oder Drittligisten zwar nicht zwingend vorgeschrieben, aber der CFC fördert und bildet trotzdem in derzeit elf Mannschaften ca. 140 junge Spieler aus. Der Chemnitzer Stadtrat hatte zudem bei dem März-Beschluss über die niedrigere Stadionmiete dem Club die Bedingung auferlegt, sein NLZ erhalten zu müssen.

Surftipp:
» Thomas Köhler im Interview mit der Freien Presse
WEITERE NEWS