CFC-News


NAVIGATION
SUCHE
Suchen nach...
...zwischen dem...

...und dem...


NEWSANSICHT
Zeige News

CFC-NEWS VOM 07.01.2018, 13:23 Uhr

CFC wird Dritter beim Hallenturnier in Zwickau

Der Chemnitzer FC ist mit einem dritten Platz beim mit 3.500 Zuschauern ausverkauften ZEV Hallenmasters in Zwickau in das neue Jahr gestartet. Damit "verteidigte" der Club seine Platzierung aus dem Vorjahr beim einzigen Hallenturnier, was der CFC in diesem Winter spielen wird, seitdem es das Turnier in der Chemnitzer Messehalle nicht mehr gibt.

Mit in Zwickau war der am gleichen Tag neu als Chefcoach vorgestellte David Bergner, der gleich zahlreichen Medienvertretern u.a. dem MDR Rede und Antwort stehen durfte. Eine Kernaussage, dass in der Wintervorbereitung insbesondere der Schwerpunkt auf die Abwehrarbeit liegen wird, düfte keinen wirklich überraschen. An der Bande in Zwickau stand noch Co-Trainer Sreto Ristic, der weiterhin beim CFC bleiben wird.

Gleich das Auftaktspiel hatten die Himmelblauen gegen den unliebsamen Gegner aus der Regionalliga, den VfB Auerbach, der dem CFC im letzten bekanntlich die schmerzhafte Pokalschlappe beigefügt hatte. Hier lag der CFC zur Halbzeit nach 10 Minuten noch 1:2 hinten, drehte dann aber die Partie und gewann mit 6:4 um die Mannschaft um den Ex-Chemnitzer Marcel Schlosser. Auch im zweiten Vorrundenspiel gelang ein Sieg, gegen ein Perspektivteam von Dynamo Dresden hieß es am Ende 6:5.

Im Halbfinale ging es dann gegen die Westsachsenauswahl. Hier wurde nach einem zwischenzeitlichen 1:4 noch zum 5:5 ausgeglichen. Erst im Neunmeterschießen hatten die vorwiegend aus Landesliga-und Landesklasse-Spielern bestehende Westsachsen-Auswahl, die übrigens vom ehemaligen FCK-Spieler Peter Keller betreut wurde, die Nase vorn. Den entscheidenden Neunmeter vergab Abwehrhühne Mbende. Da im zweiten Halbfinale sich der Gastgeber FSV Zwickau gegen Dynamo Dresden durchsetzte, warteten im kleinen Finale erneut die Schwarz-Gelben auf den CFC. Ein Dreierpack von Breitfelder brachte den CFC mit 3:0 in Front, die zwei Treffer von Dynamo waren am Ende nur noch Kosmetik und so wurde der Club nach dem 3:2 Dritter.

Im Finale setzte sich dann der FSV Zwickau mit 3:2 gegen die Westsachsenauswahl durch und verteidigte damit beim Heimturnier seinen Titel aus dem Vorjahr.

Statistik

Aufgebot CFC: Kunz, Tittel - Mbende, Reinhardt (C), Aydin, Leutenecker, Thiele, von Piechowski, Bachmann, Slavov, Breitfelder, Baumgart

Vorrunde
CFC VfB Auerbach 6:4 (Baumgart (2), Mbende, Aydin, Bachmann, Slavov)
Perspektivteam Dynamo Dresden CFC 5:6 (Aydin, Slavov (3), von Piechowski, Breitfelder)
VfB Auerbach Perspektivteam Dynamo Dresden 4:6

Westsachsenauswahl VFC Plauen 3:2
FSV Zwickau - Westsachsenauswahl 4:3
VFC Plauen FSV Zwickau 2:8

Halbfinale
CFC - Westsachsenauswahl 8:7 n.N. (5:5) (Breitfelder, Aydin (3), Leutenecker)
FSV Zwickau - Perspektiveam Dynamo Dresden 7:1

Spiel um Platz 5
VfB Auerbach - VFC Plauen 6:2

Spiel um Platz 3
CFC - Perspektiveam Dynamo Dresden 3:2 (Breitfelder (3))

Finale
FSV Zwickau - Westsachsenauswahl 3:2