CFC-News


NAVIGATION
SUCHE
Suchen nach...
...zwischen dem...

...und dem...


NEWSANSICHT
Zeige News

CFC-NEWS VOM 06.07.2019, 18:45 Uhr

2:2-Unentschieden gegen Arka Gdynia

Beachtliches Remis im ersten Trainingslager-Testspiel für den Chemnitzer FC in Gniewino: Die Bergner-Schützlinge trotzen Arka Gdynia ein 2:2 ab. Gegen den Vertreter aus der höchsten polnischen Spielklasse, der "LOTTO Ekstraklasa", drehten Tallig und Testspieler Stosik den Rückstand innerhalb von drei Minuten; am Ende konnten die Polen noch durch einen fragwürdigen Strafstoß ausgleichen.

Das Spiel begann vor 150 Zuschauern - darunter 15 Fans aus Chemnitz - im "Stadion Gniewino" von beiden Seiten sehr bedächtig. Es dauerte bis Mitte der ersten Halbzeit, ehe die Himmelblauen zu ihrer ersten gefährlichen Chance kamen. Nach Vorlage von Bonga scheiterte Milde mit einem Flachschuss am Schlussmann. Kurze Zeit später köpfte Hoheneder nach einem Garcia-Eckball am langen Pfosten vorbei. Weiterhin hatte Bonga noch eine gute Gelegenheit per Kopf. Vor der Pause sollte aber kein Tor mehr fallen.

Zur Pause gab es auf Seiten des CFC diesmal nur vier Wechsel; in der 56. Minute resultierte in der Defensive daraus ein Stellungsfehler und damit verbunden der etwas überraschende Rückstand. Jankowski traf freistehend via Volleyschuss aus 15 Metern zur Führung. Nach weiteren sechs Wechseln in der 68. Minute wurde das CFC-Team wieder engagierter und kam in der 75. Minute zum Ausgleich. Tallig zog mutig aus der Ferne ab, sein Schuss wurde zu einer Bogenlampe abgefälscht und landete schließlich hinter der Linie. Drei Minuten später köpfte Testspieler Stosik am kurzen Pfosten zur Führung ein. Bei dieser blieb es final jedoch nicht. Nach einem angeblichen Foulspiel von Blumberg erhielt Arka Gdynia einen fragwürdigen Foulelfmeter, welcher von Vinícius zum 2:2-Endstand verwandelt wurde.

Der zweite, zugleich letzte Härtetest im Trainingslager findet am kommenden Dienstag, den 09. Juli, statt. Der Chemnitzer FC duelliert sich dann mit dem nordirischen Erstliga-Aufsteiger Larne FC.

Die Reise ins Trainingslager nach Gniewino haben zwei CFC-Kicker nicht mit angetreten. Zum einen ist das Velkov. Der torgefährliche Innenverteidiger zog sich beim Testspiel gegen den VfB Auerbach höchstwahrscheinlich eine Meniskus-Verletzung im rechten Knie zu. Sollte das der Knie-Spezialist Dr. Thomas Bartels aus Halle bestätigen, drohen eine Operation und eine längere Pause. Ebenfalls in Chemnitz geblieben ist Mauer. Der 22 Jahre junge Flügelflitzer spielt in den Planungen von CFC-Coach Bergner keine Rolle mehr. Es bahnt sich entsprechend eine Trennung an, die bis Ende August allerdings erfolgt sein muss.