Specials

Und wieder ein Auer-Tor in Chemnitz
von Erik Büttner (28.03.2002)


2100 (im Stadion sah's eher nach einem Zahlendreher aus) hatten am Dienstag Abend nichts besseres zu tun, als bei Temperaturen um 0°C den freundschaftlichen Vergleich zwischen den U21-Auswahlmannschaften der Republik Tschechien und der BR Deutschland zu verfolgen.
Das diesmal der DFB und nicht der CFC der Gastgeber war, wurde allen Anwesenden schnell klar. So die Fanhalle musste geschlossen bleiben (offizielle Begründung: Spiel keine CFC-Veranstaltung), die Fans interessierte das wenig, kurzer Hand wurde der Parkplatz zur "Open-Air-Fanhalle" deklariert. Die nächste Farce dann im Stadion: Gerade war die Zaunfahne über selbigen geworfen, das wies ein Ordner darauf hin, das die Gerade auf Geheiß des DFB unbeflaggt zu bleiben habe (Begründung: Fahnen lenken von der Bandenwerbung ab). Alles Murren half nichts, immerhin durften die Kurvenblöcke bestückt werden. Da aber schon reichlich andere Fanclubs (drunter auch Ulmer und Magdeburger) ihre Präsenzen am Zaun befestigt hatten, war für die Clubsurfer nur noch ein Platz auf einem schon zur Geraden zählenden Stück Kurvenblock 2 frei. Auch hier wieder die Anweisung eines Ordners in feinstem Berlinerisch, das gute Stück umzuplatzieren. Nun, die Fahne blieb hängen und es ging auch...
Ach ja, und Fußball gespielt wurde natürlich auch. Nicht nur das, es wurde so gar richtig guter Fußball gezeigt. Engagierte Mannschaften, Torchancen, Spiel über Außen, gefährliche Freistöße, Kampf um jeden Zentimeter Rasen...das kennt man ja als geneigter Fan des sonst auf des Fischerwiese beheimateten Team nur noch vom Hören-Sagen...
Deutschland gewann schnell optisches Übergewicht, die Tschechen allerdings hatten die besseren Chancen. 2 mal knallte der Ball gegen das Gebälk und Torhüter Tom Starke (Leverkusen) musste schon sein ganzes Können zeigen, um seinen Kasten rein zu halten.
10 Minuten nach der Pause dann belohnte sich die Löhr-Elf selbst: Rechts startet Auer (was für ein blöder Name ;-) ), wird schön durch die Gasse angespielt und nach einem Solo über nunmehr fast 50m zwirbelt er die Murmel ins Netz.
Das Spiel verlor dadurch an nichts. Tschechiens Fußball-Jugend versuchte weiter fleißig die deutschen Bubis auszukontern, während diese ihrerseits versuchten, die Führung auszubauen. Gute Chancen gab es, doch vor dem Tor agierten Hannes Löhr's Jungs immer etwas zu umständlich.
Alles sah schon nach einem knappen aber verdienten 1:0 Erfolg für Deutschlands WM2006-Hoffnungen da schlug auf einmal Slepicka in brutalster Art und Weise zu. Er hatte gesehen, das Tom Starke etwas ungünstig vor seinem Tor stand und hob mit einem schönen Lupfer den Ball aus gut 25-30m über den verduzten Keeper ins Tor, glücklich aber auch nicht unverdient.

Fazit: Man hat gesehen, das die deutschen Jungs durchaus Potential haben. Spielerisch hat die junge Elf einiges drauf, allerdings gibt es im Abschluss Trainingsbedarf. Sicher würde es auch helfen, würden die Kicker nicht nur als Zeitschinder in der 90. Minute in ein Bundesligaspiel eingewechselt werden...
Und man darf froh sein, dass nicht jedes Regionalligaspiel vom DFB ausgetragen wird, denn dort scheint man den Fan nur als Geldmaschine zu betrachten...

Trainerstimmen: Hannes Löhr (DFB-Trainer):
"Es war ein gerechtes Ergebnis. Auch wenn es ein wenig bitter ist, in der letzten Minute den Ausgleich zu kassieren. Es war der erwartet schwere Test. Aufgrund der zweiten Halbzeit bin ich zufrieden. In der ersten Hälfte haben wir schon zu viele Bälle im Aufbau verloren, so kam kein Spielfluss zustande."

Statistik
Dienstag 26.03.2002 - 20.20 Uhr, Fischerwiese
U21 Deutschland - U21 Tschechien 1:1 (0:0)
Tore: 1:0 Auer (57.), 1:1 Slepicka (90.)
U21 Deutschland: Starke - Franz, Stark, Lapaczinski, Rau (79., Feulner) - Preuß, Balitsch, Hitzlsperger (88. Marx), Mikolajczak- Tiffert (64. Männer), Auer - Trainer Löhr
U21 Tschechien: Lastuvka - Lastovka, Koubsky, Besta, Coupek - Musil, Klapka (46. Bystron), T. Hudec (66. Zivny), Macek (66. Glos)) - Slepicka, Lafata (63. Zbynek) - Trainer: Licka
Gelbe Karten: Auer - Hudek, Slepicka
Schiedsrichter: Mikulski (Polen)

Bilder vom Spiel:




Zurück zur Übersicht