Specials

Thorti´s Trainingslager- Tagebuch aus Salou / Spanien
von Thorsten Heinrich (08.01.2018)


In der Winterpause 2017-18 bereitet sich der Chemnitzer FC mit seinem neuen Coach David Bergner im Trainingslager in Salou (Spanien) auf die 18 verbleibenden Spiele der Rückrunde vor. Thorsten Heinrich, in Fankreisen besser bekannt als "Thorti", berichtet für die Fanpage aus dem Trainingslager.

Tag 8 - Heimreise

Nachdem zahlreiche Fans bereits am Samstag die Rückreise in die Heimat antraten, stand der Sonntag für den Rest ganz im Zeichen der Heimreise.
Dem Vernehmen nach sind ALLE Himmelblauen gesund und heile zuhause aufgeschlagen. Der ein oder andere wird zwar etwas geschlaucht sein, aber so ein einwöchiges Trainingslager hat es ja auch in sich...

Hier endet nun Thorti´s Trainingslager-Tagebuch 2018.
Ich hoffe, ich / wir konnte(n) etwas von der positiven Stimmung und Entwicklung aus Salou in die Heimat transportieren, Euch aus Fan- Sicht am Trainingslager etwas teilhaben lassen. An dieser Stelle geht mein Dank an Flo, der mich stets bestens unterstützt hat.

In diesem Sinne, herzlich- himmelblaue Grüße und Gutgehn, jetzt wieder aus dem Sauerland,

Thorti + Flo

Bilder folgen

Tag 7 - Test gegen Henan

An Tag 7 pfiff der junge spanische Schiedsrichter um 11.15 Uhr das zweite Testspiel unseres CFC gegen den chinesischen Erstligisten Henan Jiany F.C. an.
Die himmelblauen Goldfüßchen legten sofort los wie die Feuerwehr und setzten den Gegner nahezu komplett in der eigenen Hälfte fest, übten derart viel Druck aus, dass die Chinesen ihr einziges Heil in Befreiungsschlägen suchten. Dem ersten Chemnitzer Tor gingen gar zwei Aluminium- Treffer voraus, bevor Miro Slavov den sowieso schon verzückten himmelblauen Anhang mit dem Führungstreffer in der 37. Minute nahezu in Extase versetzte.
Zwei Minuten später erhöhte der CFC auf 2-0 durch ein Eigentor, nach scharfer Eingabe von Flo Hansch.
Das Tor des Tages erzielte in der 51. Minute der eingewechselte Julius Reinhardt, mit einem sehenswerten Schlenzer aus rund 17 m in den rechten oberen Knick. Das 4-0 fiel ebenfalls durch ein Eigentor (durch den CFC- Druck erzwungen), den Schlusspunkt dieser offensiv rasant geführten Partie setzte wieder Julius Reinhardt in der 84.Minute mittels trockenem Fernschuss (18 m).

Im Spiel wurde permanent kommuniziert, sich angefeuert, sich motiviert, sich gestellt und unterstützt... Männer in himmelblau so und nicht anders geht AbstiegsKAMPF.

Anfangs- Aufstellung: Kunz - Dartsch, Scheffel, Trapp, Koch - Hansch, Grote, von Piechowski, Aydin - Frahn, Slavov.
Alle Spieler kamen im Laufe des Spiels zum Einsatz.

Am Nachmittag wurde uns die Ehre zuteil, mit unserem Chef- Trainer ein Interview zu führen, in dem der sehr zugängliche und engagierte David Bergner als offener, ehrlicher und authentischer Gesprächspartner keine Frage unbeantwortet ließ. Große Klasse.

"DER GEIST VON SALOU...
...wenn die Mannschaft, nein, wenn der ganze Club diesen "GEIST VON SALOU" in und durch die Rückrunde trägt und lebt, dann haben wir eine reelle Chance, den ersehnten Klassenerhalt zu schaffen. GEMEINSAM, ALLE ZUSAMMEN.

Bilder folgen

Tag 6 - Fanabend im Cambrills-Park

Welch ein schöner Tag. Wohl der schönste Tag im diesjährigen Winter- Trainingslager des Herzensverein´s.
Das Wetter = TOP. Sonne pur vom nahezu wolkenlosen Himmel.
Die Stimmung auf und neben dem Trainingsplatz ebenfalls: TOP.
Die Mannschaft arbeitete am Vormittag zunächst im Kraft- Ausdauer- Bereich, um sich anschließend auf dem Trainingsgelände einzufinden und im taktischen Bereich intensiv zu arbeiten.

Die Mittagspause war für alle ein wahrer Genuss. Die einen räkelten sich am Strand in der warmen Sonne, zwei CFCer wagten gar den Sprint ins Mittelmeer - Hut ab. Andere wiederum machten Siesta auf dem Balkon... ALLE ließen es sich gut gehen. Steht ja auch allen zu, in einem anstrengenden Trainingslager.
Nachmittags trafen Mannschaft und Fans eher am Trainingsgelände ein, um ein gemeinsames Foto schießen zu lassen. Unmittelbar danach ging es auf dem Platz zur Sache. In der Einheit standen spielerische Elemente, der Torabschluss und Standardsituationen im Fokus.
Die Spieler mussten aus den verschiedensten Positionen Tore erzielen, mussten bei Standards klug agieren und gedankenschnell reagieren.
Das Positive: und wieder war Leben im Spiel, es wurde gelobt, kritisiert, gemotzt, gejubelt... eben diese Lebendigkeit, die zum Überleben in Liga 3 nötig ist.

Am Abend stand der Mannschafts- / Fan- Abend im Cambrills- Park an.
Steffen Ziffert und Trainer David Bergner wandten sich eingangs mit lobenden Worten an die zahlreich mitgereiste Anhängerschaft und betonten mehrfach, wie wichtig die Unterstützung durch die Fans zur Erreichung des Klassenerhalts sein wird.
Ausdrücklich bedankte sich "Ziff" für die großartige Unterstützung von den Rängen während der mäßigen Hinrunde und appellierte an die Anwesenden, genau so weiter zu machen. Der lautstarke Beifall bekräftigte, dass die Fans ihren CFC im Abstiegskampf weiter bedingungslos unterstützen werden.

Die Fans hatten für zwei Geburtstagskinder Überraschungen parat. So erhielt Björn Kluft, der tags zuvor sein Wiegenfest feierte, einen CFC- Kalender überreicht. CFC- Urgestein Holger "Hieme" Hiemann bekam einige Präsente zu seinem 50. Geburtstag überreicht, den Höhepunkt bildete dann eine Foto- Video- Show aus der langen und erfolgreichen Torwart- Karriere Hieme´s.

Die Spieler mischten sich bunt gemischt unter die Fans und so fanden rund zwei Stunden des lockeren, intensiven, kritischen, freundschaftlichen... Austausch´s statt. Wichtigste Erkenntnis daraus: wir ALLE haben das selbe Ziel = Klassenerhalt. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass Spieler und Fans völlig unvoreingenommen und stets im höchsten Maße respektvoll MITeinander umgegangen sind. So erhielt jeder Einblick in die (Gefühls-) Welt des anderen, so konnten etwaige Vorbehalte erörtert und ausgeräumt werden, so ging man große Schritte aufeinander zu...

...und genau SO müssen wir => Mannschaft, Verantwortliche und Fans für den Rest der Saison auftreten:
ALS ABSOLUTE EINHEIT, ALS EINGESCHWORENER HAUFEN.
Dann erreichen wir unser Ziel. Ganz sicher.

In diesem Sinne, alles Gute und himmelblaue Grüße aus Salou, senden nach Deutschland

Thorti + Flo

P.S.: Um 11.00 Uhr am heutigen Samstag = Tag 7, bestreitet unser Chemnitzer FC sein zweites Trainingslager- Testspiel gegen eine chinesische Mannschaft. Anschließend klingt das T- Lager gemächlich aus. Ein Schmankerl wartet danach allerdings noch auf alle Himmelblauen: das Fazit- / Abschuss- Interview mit Trainer David Bergner.

Tag 5 - Es wird fleissig trainiert

Der fünfte Tag in Salou startete wieder sonnig, aber windig. So erschienen die Kiebitze zum 10.00 Uhr- Training warm eingemummelt.

Die Einheit war dem Passspiel gewidmet, in den verschiedensten Varianten hatten die Spieler Aufgaben unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade zu bewältigen. In der zweiten Hälfte wurde der Torabschluss in die Passübungen integriert... und gerade in dem Bereich haben die Jungs noch reichlich Steigerungsbedarf. Die Einheit dauerte eine runde halbe Stunde länger als üblich.

Die Mittagssonne konnte heute nicht wie gewohnt genossen werden, da der starke Wind durch noch stärkere Böen überflüssigerweise verstärkt wurde.
Ein Teil der Fans reiste nach Barcelona, zunächst zum Sightseeing, anschließend wird das Pokalspiel Barca gegen Celta Vigo besucht.

Die Nachmittags- Einheit verfolgten aber immer noch reichlich himmelblaue Anhänger, einige gar von der Trainerbank aus, im regen Austausch mit Sportdirektor Steffen Ziffert und Torsten Bittermann. Angenehmer Nebeneffekt: dort sass man etwas windgeschützt, denn dieser Wind fegte unerbittlich von den Bergen über die Trainingsanlage, brrr.

Nach dem Aufwärmprogramm, ging es an Koordinationsübungen, gepaart mit Passübungen und Dribblings. Anschließend standen Torabschluss und Zweikampfverhalten auf dem Programm.
Zunächst im 1 gegen 1, dann 2 gegen 1, 2 gegen 2... bis hin zum 3 gegen 3 im eng abgesteckten Feld. Dies verlangte den Spielern einiges an Gedanken, und- Handlungs- Schnelligkeit ab. Endlich kam auch mehr Leben auf den Platz, plötzlich wurde sich angefeuert, Tore kollektiv bejubelt, sich gegenseitig kritisiert... LEBEN IN DER BUDE!!!

Zum Abschluss spielten je zwei 7er-Teams auf einem etwas größeren Spielfeld gegeneinander, das dritte Team fungierte an den 4 Außenlinien als neutrale Anspieler. Auch hier war Feuer drin, ging es körperlich und verbal zur Sache, was sofort zu mehr Aktionen, mehr Biss und mehr Drang zum Tor führte. Diese Einheit sollten die Jungs unbedingt nochmal Revue passieren lassen, sich erinnern, warum auf einmal, innerhalb einer Trainingseinheit, eine wahre Leistungsexplosion stattfindet. Die Spieler müssen verinnerlichen, dass SIE das Heft des Handelns in die Hand nehmen müssen, dass SIE sich auch und gerade verbal gegenseitig kritisieren und anfeuern müssen, so kommt Leben und Energie rein, so kommt mehr Aggressivität rein und mit all diesen Dingen muss es dann konsequent in den AbstiegsKAMPF gehen. Ohne wenn und aber.

Morgen geht der CFC um 10.00 Uhr letztmalig in den Kraftraum, um 16.00 Uhr folgt dann das nächste Training auf dem Platz.

Die reiselustigen Himmelblauen lassen den Abend nun in warmen Räumlichkeiten gemütlich bis zünftig ausklingen oder vergnügen sich beim Pokalspiel im Camp Nou.

Von der spanischen Mittelmeerküste geht ein herzlich- himmelblauer Gruß in die Heimat, verbunden mit der Hoffnung auf Windstille morgen. Gutgehn

Thorti + Flo

Tag 4 - Ausflug nach Barcelona

Die Mannschaft trainierte an diesem Mittwoch / Tag 4 des Trainingslagers am Morgen im Kraftraum. Den freien Rest- Tag nutzten die Jungs zu einer gemeinsamen Busfahrt ins ca. 100 km entfernte Barcelona.

So war für die mitgereisten Fans heute komplett "trainingsfrei". Die einen blieben in Salou und ließen es sich gut gehen, ein anderer Teil befindet sich auf Hopping- Tour und eine weitere Gruppe nutzte diesen herrlichen Sonnentag ebenfalls für einen Ganztags- Ausflug nach Barcelona.

Die Fahrweise der Spanier ist schon mehr als gewöhnungsbedürftig, gerade in der Großstadt herrscht Chaos, wofür dort Fahrbahnmarkierungen aufgebracht sind, ist fraglich, da flitzt alles kreuz und quer, der Einsatz des Blinkers ist Seltenheit, dafür um so häufiger die Hupe und der Zeigefinger tippend an der Stirn. Nun wurde auch klar, warum in Spanien nahezu jedes Auto mit Beulen und Kratzern übersät ist... .

Das erste Ziel der "Reisegruppe Barcelona" war selbstverständlich die Heimstätte des FC Barcelona, das "Camp Nou". Für stolze 27,50 T€uro bekam man Einiges zu sehen, sowohl im Stadion selber, als auch im Museum. Die Dimensionen sind schon imposant. Unsere Mannschaft ließ sich dieses Highlight natürlich auch nicht nehmen, wurde dort von uns angetroffen.

Anschließend bummelten die himmelblauen Anhänger über den bekannten "La Rambla"- Boulevard, vor den Mädels war keine Boutique sicher. Auf halbem Weg bogen wir in die riesige Markthalle "St. Josep La Boqueria" ein, hier wurde alles Schmackhafte angeboten, herrschte sehr reges Treiben.
Der Boulevard an sich beherbergt sowohl Boutiquen für jeden Geschmack und jedes Alter, als auch reichlich Einkehrmöglichkeiten und Souvenir- Shops.

Zum Abschluss kehrten wir auf ein Kaltgetränk im Cafe Zürich ein, um uns dann auf die gut 1,5 stündige Fahrt zurück nach Salou zu begeben, im Gepäck ganz viele neue Eindrücke. Der Abend klingt nun in gemütlicher Runde aus.

Am morgigen Tag 5 des Trainingslagers wird zwei mal trainiert, um 10.00 Uhr und um 16.00 Uhr.

Aus Salou grüßen herzlich in die Heimat
Thorti + Flo

Impressionen aus Salou von Tag 4

Trainingslager in Salou, Tag4 Trainingslager in Salou, Tag4 Trainingslager in Salou, Tag4 Trainingslager in Salou, Tag4 Trainingslager in Salou, Tag4 Trainingslager in Salou, Tag4 Trainingslager in Salou, Tag4 Trainingslager in Salou, Tag4 Trainingslager in Salou, Tag4 Trainingslager in Salou, Tag4 Trainingslager in Salou, Tag4 Trainingslager in Salou, Tag4 Trainingslager in Salou, Tag4 Trainingslager in Salou, Tag4 Trainingslager in Salou, Tag4 Trainingslager in Salou, Tag4 Trainingslager in Salou, Tag4 Trainingslager in Salou, Tag4 Trainingslager in Salou, Tag4 Trainingslager in Salou, Tag4


Bilder: Thorti



Tag 3 - der erste Test

Ein wunderschöner, sonniger Tag in Salou. Vom Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang schien die liebe Sonne fast durchgehend vom "himmelblauen Himmel".
Um 8.30 Uhr war es noch richtig frisch, dann aber stieg das Thermometer im 10 Minuten- Takt um je 1°C an, so dass es ein Genuss war, als Fan auf dem windgeschützten Balkon zu frühstücken und sich der wärmenden Sonne hinzugeben..., während die Mannschaft sich im Kraftraum verausgabte und Kraft für die knüppelharte Rückrunde tankte.

Mittags mit Gleichgesinnten ein oder zwei leckere Kaltgetränke am Strand, nahe des Yachthafen´s von Salou genossen und dabei den Fußballsachverstand in angeregten Diskussionen weiter verbessert, ging es dann zum mit Spannung erwarteten 1. Trainingslager- Testspiel gegen den Siebtplatzierten der Regionalliga- Nord, den 1. FC Germania Egestorf / Langreder in den "Complex Esportiu Futbol Salou", unserer dies wöchigen Trainingsstätte.

Den ausführlichen Spielbericht wird Lenny morgen Früh einstellen, vorab hier die wichtigsten Informationen:
Das Wichtigste: Gerd´l hat es sich nicht nehmen lassen, seine Runde zu laufen!

Endstand: 1-1
Halbzeitstand: 0-1
Torfolge: 0-1 (31. Min.), 1-1 (86. Min.) Florian Hansch

Aufstellung Halbzeit 1:
Kevin Kunz - Tom Scheffel, Julius Reinhardt, Maurice Trapp, Marcus Mlynikowski, Dennis Grote (K), Paul-Luis Eckhardt, Marvin Thiele, Alexander Dartsch, Okan Aydin und Daniel Frahn.

Aufstellung Halbzeit 2:
Kevin Tittel - Fabio Leutenecker, Tom Scheffel, Emmanuel Mbende, Jan Koch,Laurin von Piechowski, Björn Kluft, Tom Baumgart, Danny Breitfelder, Florian Hansch und Myroslav Slavov (K).

Dennis Grote führte die Mannschaft im ersten Abschnitt als Kapitän auf das Feld, in der A- Junior Paul- Luis Eckhardt debütierte und durchaus mit überlegten Aktionen, Laufstärke, Spielverständnis und Zweikampfstärke zu überzeugen wusste. Das kann einer werden. In einer chancen- armen 1. Halbzeit setzte Okan Aydin sehr viele Akzente, war über die linke Seite an nahezu allen vielversprechenden Aktionen beteiligt und kaum zu stoppen. Das Gegentor fiel mit dem ersten Schuss auf unser Tor und war alles andere als unvermeidbar.

Im 2. Abschnitt hatte das Team wesentlich mehr Durchschlagskraft nach vorne und gestattete dem Gegner nur äußerst selten noch die Möglichkeit,unser Tor in Gefahr zu bringen, wenn, dann wieder durch individuelle Fehler (Fehl- Querpässe...). Der CFC war deutlich überlegen, vergab aber beste Einschussmöglichkeiten, bis dann 4 Minuten vor dem Schlusspfiff Florian Hansch wenigstens noch der Ausgleich gelang. Miro Slavov gefiel durch ein hohes Laufpensum, seine Präsenz im Strafraum und noch mehr durch seine führende Rolle. Er war derjenige, der viel sprach, Kommandos gab und das Spiel mit ordnete... "das Heft in die Hand nahm". Gut so.

Der Wille war da, es gab auch einige Situationen, die Mut machen, aber eben auch wieder die Schlafeinlagen und Nachlässigkeiten bzw. Unzulänglichkeiten, mit denen wir uns das Leben selber schwer machen.

Der himmelblaue Anhang lässt den Abend in den verschiedensten Lokalitäten ausklingen und den schicken Dumann um Mitternacht hochleben.

Ach ja, s´Gerd´l ist von seiner Runde auch Stunden später noch körperlich am Boden...

Am morgigen Mittwoch trainiert die Mannschaft morgens im Kraftraum, am Nachmittag hat sie frei und wird dann wohl auf den ein oder anderen Fan im nicht allzu fernen Barcelona treffen.

Allen in der Heimat senden wir beste himmelblaue Grüße und ein Gutgehn,

Thorti und Flo

Impressionen aus Salou von Tag 3

Trainingslager in Salou, Tag3 Trainingslager in Salou, Tag3 Trainingslager in Salou, Tag3 Trainingslager in Salou, Tag3 Trainingslager in Salou, Tag3 Trainingslager in Salou, Tag3 Trainingslager in Salou, Tag3 Trainingslager in Salou, Tag3


Bilder: Thorti

Tag 2 - Der Schweiß fließt

Bitterkalt, so begann der Tag.
Den ehrgeizigen Treff um 9.30 Uhr, da die Woche ein wenig geplant werden sollte, schaffte auch nicht wirklich jeder Mitgereiste. Die Nachwehen der Nacht machten dem ein oder anderen einen Strich durch die Rechnung.

So hatte die kalte Luft auch ihr Gutes, konnte der ein oder andere wenigstens etwas klar werden. Auf dem Trainingsplatz hingegen floss der Schweiß in Strömen. Das Trainerteam ließ die Jungs ordentlich arbeiten, wobei der Ball stets im Mittelpunkt stand. Die Zweikämpfe wurden giftig und hart geführt (endlich!!), die Konzentration war hoch, der Wille erkennbar. Das Abschlussspiel zeigte einerseits bekannte Schwächen auf, die vom neuen Coach in Unterbrechungen aufgearbeitet wurden, das Spiel brachte aber auch einige feine Spielzüge und Abschlüsse hervor.

In der herrlich warmen Mittagssonne regenerierte jeder auf seine Weise. Die einen bummelten bei Sonne pur am Strand, die anderen sonnten sich auf ihrem Balkon, andere wiederum wandten sich Speis und Trank!! zu.

Die Nachmittagseinheit hatte es wieder in sich. Es machte Freude, wie die Spieler an ihren individuellen Stärken arbeiteten, wie sehr sie das Tempo mitgingen und nach den immer wieder eingestreuten, kurzen Regenerationspausen, sofort wieder mit Feuereifer zu Werke gingen, die Zweikämpfe wieder vorbildlich suchten und führten. Der ein oder andere schöne Spielzug kam dabei zustande, ein paar schicke Tore konnten bestaunt werden.

Und am Rand froren die Fans gewaltig, von der mittäglichen Wärme war nichts mehr zu spüren.

Fazit des 2. Trainingstages: ob der Trainerwechsel sinnvoll und richtig war, vermag heute niemand mit Sicherheit zu sagen, aber es ist deutlich mehr Pep, deutlich mehr Feuer in den Aktionen, die Zweikämpfe werden gelebt, die Spieler verstecken sich nicht mehr, sie bieten sich aktiver an... Tugenden, die für unser großes Ziel - Klassenerhalt - unabdingbar sind.
WEITER SO, HIMMELBLAUE JUNGS

Der Abend wird nun in Ruhe ausklingen.
Nun ja, ob das mit der Ruhe wirklich für alle gilt, wird den Protagonisten bei der Trainingseinheit morgen Früh um 10.00 Uhr anzusehen sein.
Um 15.00 Uhr steigt dann das 1. Testspiel, auch auf dem Trainingsplatz.

Herzlich- sonnig- himmelblaue Grüße in die Heimat senden
Thorti und Flo

Impressionen aus Salou von Tag 2

Trainingslager in Salou, Tag 2 Trainingslager in Salou, Tag 2 Trainingslager in Salou, Tag 2 Trainingslager in Salou, Tag 2 Trainingslager in Salou, Tag 2 Trainingslager in Salou, Tag 2 Trainingslager in Salou, Tag 2 Trainingslager in Salou, Tag 2 Trainingslager in Salou, Tag 2 Trainingslager in Salou, Tag 2 Trainingslager in Salou, Tag 2 Trainingslager in Salou, Tag 2 Trainingslager in Salou, Tag 2 Trainingslager in Salou, Tag 2 Trainingslager in Salou, Tag 2 Trainingslager in Salou, Tag 2 Trainingslager in Salou, Tag 2 Trainingslager in Salou, Tag 2 Trainingslager in Salou, Tag 2


Bilder: Lenny & Thorti

Tag 1 - Ankunft in Salou

Der erste Tag (Sonntag, 07.01. 2018) stand ganz im Zeichen der Anreise und des Ankommens. Daher fällt die "Berichterstattung" heute auch noch recht knapp aus.

Die Mannschaft absolvierte, nach ihrer Ankunft und dem Check in im Cambrills Park, eine lockere Laufeinheit.
Neben Florian Trinks und Jamil Dem, fehlte leider auch unser Kapitän Marc Endres, den eine hartnäckige Verletzung weiter außer Gefecht setzt und eine Teilnahme am Trainingslager unmöglich macht. Marc unterzieht sich intensiver Rehamaßnahmen.

Die Jungs drehten unter Anleitung unseres Co´s Ristic ein paar Runden und konnten sich mit dem für diese Woche zur Verfügung stehenden Trainingsplatz bekannt machen.
So wie die gesamte Trainingsanlage des "Complex Esportiu Futbol Salou", präsentierte sich der CFC-Rasenplatz in einem exzellenten Zustand. Eine gute Voraussetzung, die Voraussetzungen für den KLASSENERHALT zu schaffen...

Am Freitag bereits trudelte der erste Himmelblaue aus Zürich in Barcelona ein. Am Samstag folgte ein weiterer Schwung, das Fan-Teilnehmerfeld vervollständigte sich dann am Tag des offiziellen Trainingslager-Beginns.

Zunächst wurde in überschaubarer Runde gespeist und die spanische Braukunst :-) getestet.
Nach dem Lokalitätenwechsel in die "Punto Encuentro Bar", wuchs der Kreis der Erlesenen kontinuierlich (und sehr zur Freude des Betreibers) stetig an. Ein gemütlicher, lustiger und harmonischer Abend im Kreise Gleichgesinnter.

Am Montag, 08,.01. 2018 trifft sich der Fan-Tross bereits eine halbe Stunde vor dem Trainings-Start am Gelände, um die Woche gemeinsam zu planen und die Mannschaft würdig zu empfangen.
Trainingszeiten: um 10.00 Uhr und um 16.00 Uhr, bei hoffentlich weiterhin sehr guten klimatischen Bedingungen.



Zurück zur Übersicht