Saison 1997/1998
CFC / Regionalliga



 
Chemnitzer FC
Chemnitzer FC1:1SV Babelsberg 03
SV Babelsberg 03
33. Spieltag - Regionalliga Nordost - Saison 1997/1998
Dienstag, 05. Mai 1998, 18:00 Uhr
Fischerwiese, Chemnitz
Zuschauer: 1.450
Schiedsrichter: Heynemann (Magdeburg)
Chemnitzer FCTorfolgeSV Babelsberg 03
T Süssner
A Wienhold
A Laudeley
A Franke
M Tetzner
M Köhler
M König (70. Lischke)
M Jörg SchmidtGelbe Karte
M Liebers (83. Hennig)
S Ullmann
S KunzeGelbe Karte

Trainer: Heine
0:1 Lau (72.)
1:1 Kunze (79.)

T Gollasch
A Drabow
A Persich
A Petsch
M Lau
M Henschel (87. Grundmann)
M Bengs (46. MeineckeGelbe Karte)
M Schwanke
M Buder
S Oesker (57. JonekeitGelbe Karte)
S Patschinski

Trainer: Franke
Spielbericht

Langsam wird's peinlich. Auch gegen den Tabellenvierzehnten aus Babelsberg gelang dem CFC kein Sieg. Da diese Erfolglosigkeit nun bereits sieben Spiele anhält, versinkt die Mannschaft weiter im Mittelmaß.
Diesmal konnten die Himmelblauen vor heimischer Kulisse nicht einmal mehr kämpferisch überzeugen und enttäuschten auf der ganzen Linie. Und das, obwohl fast alle zuletzt fehlenden Stammspieler wieder dabei waren und das Team bis auf Torsten Bittermann in der stärksten Besetzung auflaufen konnte. Sommerfußball und der Gedanke an die goldene Ananas bestimmten das Geschehen auf dem Platz, so daß die Geduld der Zuschauer arg strapaziert wurde. Erst nach einer guten halben Stunde kam über Danilo Kunze der erste halbwegs als Angriff zu bezeichnende Spielzug in Richtung Babelsberger Tor zustande. Aber weder dieser, noch die bis zur Pause folgenden zwei bis drei Chancen brachten Zählbares. Nach dem Seitenwechsel blieb das Geschehen fade, und nur noch zwei Aktionen bleiben zu erwähnen: die Gäste-Führung nach einem schweren Fehler von Hendrik Liebers, der im eigenen Strafraum den Ball vertändelte, und der Ausgleichstreffer von Danilo Kunze zehn Minuten vor Ultimo. Der CFC-Stürmer konnte mit seinem Kopfballtreffer wenigstens noch einen Punkt für die Himmelblauen retten.
Bezeichnend, daß sich Präsident Lutz Waszik nach Spielschluß bei Fans und Sponsoren für die zuletzt gezeigten schlechten Leistungen entschuldigte. Bleibt nur zu hoffen, daß dies die Mannschaft auch noch tut. Gelegenheit dazu gibt es im letzten Punktspiel am Sonnabend bei Altmark Stendal und vor allem dann eine Woche später beim Pokalfinale gegen Aue.

<< 32. Spieltag 34. Spieltag >>