Saison 1984/1985
FCK / DDR-Oberliga



 
1. FC Lok Leipzig
1. FC Lok Leipzig4:1FC Karl-Marx-Stadt
FC Karl-Marx-Stadt
6. Spieltag - DDR-Oberliga - Saison 1984/1985
Samstag, 29. September 1984, 15:00 Uhr
Bruno-Plache-Stadion, Leipzig
Zuschauer: 10.000
Schiedsrichter: Habermann (Sömmerda)
1. FC Lok LeipzigTorfolgeFC Karl-Marx-Stadt
T Müller
A Baum
A Treske (46. Altmann)
A KreerGelbe Karte
A Zötzsche
M LindnerGelbe Karte
M Moldt
M Liebers
S Marschall
S Richter
S Kühn (60. Schöne)

Trainer: Harro Miller
0:1 Persigehl (3.)
1:1 Marschall (38.)
2:1 Richter (44.)
3:1 Marschall (83.)
4:1 Altmann (87.)

T Krahnke
A Bähringer
A BirnerGelbe Karte (68. Heß)
A UhligGelbe Karte
A Fankhänel
M Schwemmer
M J. Müller
M A. Müller
M Illing (62. Wienhold)
S Glowatzky
S Persigehl

Trainer: Manfred Lienemann
Pressestimmen

FUWO

0:1-Schock erst spät überwunden

Die Lok-Elf hat am Sonnabend eine weitere Prüfung bestanden. Von der Besetzung her dazu prädestiniert, wurden im bisherigen Saisonverlauf, vornehmlich im Bruno-Plache-Stadion, gute bis glänzende spielerische Leistungen geboten. Jetzt konnte nun auch der Nachweis einer guten physischen und psychischen Verfassung erbracht werden. Dazu wurden die Gastgeber allerdings recht unliebsam gezwungen.

...

(Manfred Binkowski)

Trainerstimmen

Harro Miller (FuWo)
"Trotz des am Ende klaren Sieges fanden wir nicht zu unseren gewohnten flüssigen Kombinationen. Nach dem 0:1 haben wir uns ziemlich schwer getan. Das Aufatmen kam erst nach dritten Tor. Da wurde es lockerer. Ein überhartes Spiel."

Manfred Lienemann (FuWo):
"Bis zum 1:3 hatten wir durchaus Chancen zum Ausgleich. Kämpferisch und läuferisch konnten wir uns gegenüber den letzten Begegnungen steigern, spielerisch noch nicht. Ein sehr hartes Spiel."

<< 2. Runde FDGB-Pokal 7. Spieltag >>