Saison 2008/2009
CFC II / Bezirksliga



 
Chemnitzer FC II
Chemnitzer FC II2:0SV Mosel 1946
SV Mosel 1946
5. Spieltag - Bezirksliga Chemnitz - Saison 2008/2009
Freitag, 31. Oktober 2008, 14:00 Uhr
Sportforum, Chemnitz
Zuschauer: 95
Schiedsrichter: Neubert (Großhartmannsdorf)
Chemnitzer FC IITorfolgeSV Mosel 1946
T Pohl
A Ponzel (46. Dittmann)
A Hammer
A Schütz
A Langklotz
M Baude
M Großmann (59. Voigt)
M Schumann
M Lehmann
S Benduhn
S Schimmel

Trainer: Jendrossek
1:0 Schimmel (34.)
2:0 Schütz (44.)

Trainer:
Spielbericht

Glanzloser Sieg und viel Leerlauf gegen das Schlusslicht

Von Marko Knye


Am Reformationstag stand das erste Nachholespiel der U23 auf dem Programm. Gegner war der noch punktlose Träger der roten Laterne aus Mosel. An dieser Konstellation änderte sich auch nach dem Abpfiff nichts, aber unsere Himmelblauen taten sich doch über das ganze Spiel sehr schwer. Bei ordentlicher Ausnutzung der Chancen hätte der Gast böse unter die Räder kommen können, ja müssen.

Bereits in der 4. Spielminute hatte Kerst Lehmann per Kopf nach Vorlage von Marcel Baude die Führung auf dem Kopf. Nach einer Viertelstunde lag der Ball dann dank Lehmann im Moseler Netz, aber zuvor war die Fahne bereits wegen Abseits oben. Einen Kopfball von Marc Benduhn konnte der gut haltende, knapp 45jährige Torwart der Gäste mit dem Körper am Überqueren der Linie hindern (28.). Wiederum ein Kopfball führte nach einer Ecke dann vier Minuten später zur CFC-Führung; Felix Schimmel hieß der Schütze. Gegen das 2:0 durch Marcel Baude hatte erneut Keeper Scheithauer mit einer guten Fußabwehr etwas einzuwenden (35.). Somit blieb es bis zur Pause bei dem knappen 1:0-Vorsprung gegen Gäste, die bis dahin nicht eine einzige vielversprechende Chance hatten.

Daran änderte sich auch zunächst in Halbzeit zwei nichts. Nachdem sich Marcel baude schön über rechts durchgesetzt hatte, brachte Felix Schimmel leider den Ball nicht zum zweiten Mal am Torwart vorbei (47.).
Als dann der wenig beschäftigte Marco Pohl leichte Probleme hatte, den Ball gegen Leonhard gleich zu sichern, war das auch schon die bedeutendste Möglichkeit der Gäste um Ex-CFCer André Krasselt (48). Als dann der eingewechselte Sebastian Voigt nach einer Stunde am Torwart scheiterte, war das auch zugleich die letzte erwähnenswerte Szene des Spiels. Es gab sicher nicht wenige im Stadion, die sich über den mehr als pünktlichen Schlusspfiff des Schiedsrichters freuten.

<< 11. Spieltag 12. Spieltag >>