Saison 2008/2009
CFC II / Bezirksliga



 
Chemnitzer FC II
Chemnitzer FC II7:0SG Handwerk Rabenstein
SG Handwerk Rabenstein
13. Spieltag - Bezirksliga Chemnitz - Saison 2008/2009
Sonntag, 09. November 2008, 14:00 Uhr
Sportforum, Hauptstadion, Chemnitz
Zuschauer: 108
Schiedsrichter: Wundram (Flöha)
Chemnitzer FC IITorfolgeSG Handwerk Rabenstein
T Pohl
A Schimmel
A Reinhardt
A Dittmann (69. Ponzel)
A Löwe
M Bachmann (59. Baude)
M Becker
M Großmann
M Schumann
S Benduhn (72. Voigt)
S Förster

Trainer: Jendrossek
1:0 Förster (14.)
2:0 Becker (43.)
3:0 Benduhn (45.+1)
4:0 Bachmann (48.)
5:0 Becker (69.)
6.0 Baude (72.)
7:0 Großmann (FE/82.)

Trainer:
Spielbericht

Kantersieg im Stadtduell

Von Marko Knye


Handwerk Rabenstein trat mit einer jungen Mannschaft im Sportforum an, in der mit Budka und Grund auch zwei ehemalige CFCer standen; unsere U23 bot eine ziemlich namhafte Elf auf, in der eine gute Hälfte aus den "Beständen" von Team I kam. Spielerisch sah es gut aus - und Tore gab es auch reichlich zu sehen.

Der CFC traf durch Felix Bachmann (10.) und Marc Benduhn (13.) die Querlatte des Handwerk-Tores, ehe Benjamin Förster in der 14. Spielminute den Torreigen eröffnete. Zehn Minuten später konnte sich unser keeper Marco Pohl gegen den frei vor ihm auftauchenden Delling bewähren; er verbrachte ansonsten einen weitgehend beschäftigungslosen Nachmittag. In der 23. Minute parierte sein Gegenüber Damasch einen Kopfball von Stefan Schumann. Der CFC kontrollierte das Spiel und konnte dies vor der Pause schon in eine vorentscheidende Führung ausbauen: In der 43. Minute war Tobias Becker zur Stelle, als der Handwerk- Torhüter den Ball nach vorn abwehrte, in der Nachspielzeit spielte Felix Bachmann einen tollen Pass in den Lauf von Marc Benduhn, der mit trockenem Schuss aus 12 Metern auf 3:0 erhöhte.

Nach dem Wiederanpfiff fiel gleich noch das vierte Tor - Benjamin Förster spielte in die Gasse zu Felix Bachmann, der dem Keeper keine Chance ließ (48.). Nach 65 Minute hätte Förster auf 5:0 erhöhen können, nachdem sich marcel Baude über rechts stark duchgesetzt hatte und flankte, Bennys Schuss landete aber in den Armen des Torwarts. Vier Minuten später klappte es aber, diesmal über die andere Seite, Vorarbeit von Chris Löwe - und Tobias Becker bedankte sich mit seinem zweiten Tor. Es kam für Handwerk noch schlimmer; drei Minuten danach war dazu noch viel Pech im Spiel, als eine flache Hereingabe aus spitzem Winkel von Marcel Baude durch einen Abwehrspieler unhaltbar ins eigene Netz befördert wurde. Den Schlusspunkt setzte Kapitän Matthias Großmann per Foulelfmeter (82.) zum 7:0, weil ein Handwerk-Spieler Beckers Schuss in der 85. Minute noch von der Linie kratzen konnte.
Ein Kompliment geht an die nicht aufsteckende Mannschaft von Handwerk, die sich trotz des Spielstandes nicht zu Frustaktionen hinreißen ließ (keinerlei Karten in diesem Spiel!), und natürlich an die U23 für einen unterhaltsamen Fußballnachmittag.

<< 12. Spieltag 14. Spieltag >>