Saison 2008/2009
CFC II / Bezirksliga



 
Chemnitzer FC II
Chemnitzer FC II8:0SV Lichtenberg 47
SV Lichtenberg 47
19. Spieltag - Bezirksliga Chemnitz - Saison 2008/2009
Sonntag, 08. März 2009, 15:00 Uhr
Sportforum, Hauptstadion, Chemnitz
Zuschauer: 39
Schiedsrichter: Kosmale (Zwickau)
Chemnitzer FC IITorfolgeSV Lichtenberg 47
T Pohl
A Ponzel
A Dittmann (63. Schütz)
A Thönelt
A Löwe
M Baumann
M Baude (55. K. Lehmann)
M Großmann
M Schlosser
S Bachmann
S Benduhn (72. Voigt)

Trainer: Jendrossek
1:0 Schlosser (43.)
2:0 Großmann (53.)
3:0 Schlosser (60.)
4:0 K. Lehmann (62.)
5:0 Benduhn (66.)
6:0 K. Lehmann (73.)
7:0 Hilgenberg (ET/79.)
8:0 Großmann (FE/90.)

Trainer:
Spielbericht

Unter die Räder gekommen

Von Marko Knye


Die Zuschauer des Heimspielauftaktes 2009 unserer U23 bekamen am gestrigen Sonntag Tore satt zu sehen. In der ersten Halbzeit konnten die Gäste aus Lichtenberg das Ergebnis noch offenhalten. Der CFC dominierte da auch bereits das Spiel gegen ganz auf Defensive setzende Gegner. Selbst bei den seltenen Kontern blieben deren Stürmer ziemlich auf sich gestellt, da der Rest nicht mit aufrückte. Chancen gab es zwar für die Himmelblauen, aber der Torhüter oder ein Feldspieler konnte immer gerade noch so klären. Die größte Chance zur Führung besaß zunächst Marcel Schlosser, desssen Schuss - nachdem sich Torwart Spörke etwas verschätzt hatte, an der Latte landete (28.). Doch kurz vor dem Pausenpfiff von Schiedsrichter Kosmale, der das Spiel ohne eine einzige gelbe Karte über die Bühne brachte, war das Lichtenberger Abwehrbollwerk überwunden: Diesmal ging ein Freistoß erneut von Marcel Schlosser knapp unter die Lattenkante - 1:0, zu einem psychologisch günstigen Zeitpunkt.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte sich schnell, dass die Gäste den druckvollen CFC-Angriffsaktionen nun nicht mehr viel entgegenzusetzen hatten. Das 2:0 durch Matthias Großmann fiel schon in der 53. Minute, nach einer Stunde stand es dank Schlossers Freistoß ins lange Eck bereits 3:0.
Tor Nummer 4 erzielte der eingewechselte Kerst Lehmann, nachdem er sich an der Strafraumgrenze gut durchgesetzt hatte (62.). Marc Benduhn und erneut Kerst Lehmann schraubten das Ergebnis auf 6:0 in die Höhe (66., 73.). Und es kam noch schlimmer für die nun demoraliserten Lichtenberger: Eine Eingabe von Marcel Schlosser (dem dieses Tor dann offiziell gutgeschrieben wurde) beförderte Hilgenberg auch noch ins eigene Netz (79.). Den Schlusspunkt einer konzentrierten Leistung setzte in der Schlussminute nochmals Kapitän Großmann, der einen an Kerst Lehmann verwirkten Foulelfmeter sicher zum 8:0 verwandelte.

<< 18. Spieltag 20. Spieltag >>