Saison 1980/1981
FCK / DDR-Oberliga



 
HFC Chemie
HFC Chemie4:1FC Karl-Marx-Stadt
FC Karl-Marx-Stadt
11. Spieltag - DDR-Oberliga - Saison 1980/1981
Samstag, 15. November 1980, 15:00 Uhr
Kurt-Wabbel-Stadion, Halle
Zuschauer: 8.000
Schiedsrichter: Ziller (Königsbrück)
HFC ChemieTorfolgeFC Karl-Marx-Stadt
T Jaenecke
A Fülle
A Radtke
A Strozniak
A Schliebe
M Meinert
M Broz
M Schmidt
S Krostitz (58. Lorenz)
S Pastor
S Peter

Trainer: Kohl
0:1 Uhlig (22.)
1:1 Pastor (41.)
2:1 Pastor (62.)
3:1 Peter (64.)
4:1 Peter (85.)

T Krahnke
A Sorge
A Eitemüller
A Uhlig
A Lettau
M Bähringer
M A. Müller
M Killermann
S Petzold
S H. Richter (66. J. Müller)
S Ihle

Trainer: Kupferschmied
Pressestimmen

Fuwo

Vier Stürmertore des Gastgebers

[..] Der FCK wucherte nämlich nahezu eine Stunde lang mit dem letzten 3:2-Sieg gegen Jena, erhielt für sehenswerte Ballstafetten aus der Abwehr heraus mehrfach Sonderbeifall auf offener Szene! "So mutig, so selbstbewußt und variabel operierte die Mannschaft auswärts lange nicht." Dieter Erler, Trainer beim FCK, hatte noch zur Pause allen Grund zur Freude über das Spiel seiner Elf, die in dieser abwechslungsreichen, niveauvollen Partie anfangs weitaus gewitzter, spielsicherer und eben auch gefährlicher zu Werke ging. [..]

(Klaus Thiemann)

Trainerstimmen

Peter Kohl (Fuwo)
"Wir spielten lange Zeit gegen unsere eigenen Nerven. Das Tor kurz vor der Pause löste vieles, sorgte für mehr Sicherheit. Die deutliche Steigerung nach der Pause wurde endlich wieder einmal mit Stürmer-Toren belohnt. Eine ausgesprochen fair geführte Partie."

Manfred Kupferschmied (Fuwo):
"Wir verloren unter Wert, nachdem die Mannschaft eine Stunde lang recht selbstbewußt und spielsicher operiert hatte. Später wurden wir nicht zum erstenmal für klare Abwehrfehler und eine ungenügende Abstimmung im Mittelfeld bestraft."

<< 10. Spieltag 12. Spieltag >>