Saison 1980/1981
FCK / DDR-Oberliga



 
FC Karl-Marx-Stadt
FC Karl-Marx-Stadt1:1BSG Sachsenring Zwickau
BSG Sachsenring Zwickau
12. Spieltag - DDR-Oberliga - Saison 1980/1981
Samstag, 22. November 1980, 15:00 Uhr
Dr.-Kurt-Fischer-Stadion, Karl-Marx-Stadt
Zuschauer: 10.500
Schiedsrichter: Kulicke (Oderberg)
FC Karl-Marx-StadtTorfolgeBSG Sachsenring Zwickau
T Krahnke
A Sorge
A Eitemüller (35. Heß)
A Uhlig
A Lettau
M Bähringer
M A. Müller
M Killermann
S Petzold
S H. Richter (46. Günther)
S Ihle

Trainer: Kupferschmied
1:0 Petzold (17.)
1:1 Fuchs (32./Foulelfer)

Besondere Vorkommnisse:
Croy hält Strafstoß von Sorge (11.)

T Croy
A Schellenberg
A Schmidt (10. Langer)
A Stemmler
A J. Schykowski
M Döhler
M Stephan
M Keller
S BräutigamGelbe Karte (62. Becher)
S Pilz
S Fuchs

Trainer: Henschel
Pressestimmen

Fuwo

Mittelfeldachse kam nicht in Schwung

[..] Die Himmelblauen im FCK-Dreß kämpften, aber zu viel mit eigenen Unsicherheiten auch. So energisch sich Bähringer bemühte, die Mittelfeldachse der Karl-Marx-Städter kam nicht in Schwung. Aus der angriffsvorbereitenden Zone gingen keine nennenswerten spielerischen Impulse aus. Einen Regisseur J. Müller in Normalform vermißte man schmerzlich; der an einer Leistenzerrung Laborierende registrierte nur enttäuscht: "In der ersten Halbzeit hätte die Partie für uns entschieden werden können. Ansonsten: sehr zerfahren." [..]

(Wolf Hempel)

Trainerstimmen

Manfred Kupferschmied (Fuwo)
"Ein gerechtes Ergebnis. Unverständlicherweise waren wir nervöser als die Zwickauer, obwohl wir den ersten Strafstoß zugesprochen erhielten und das erste Tor erzielten. Wir erreichten im Mittelfeld keine Konstruktivität."

Peter Henschel (Fuwo):
"Unser Ziel erreichten wir mit dem 1:1. Die Mannschaft steckte trotz des Rückschlages nicht auf. Alle zeigten bis zum Schluß eine enorme Lauf- und Einsatzbereitschaft. Nach dem 2:0 gegen Erfurt wirkte die Mannschaft schon ruhiger."

<< 11. Spieltag 13. Spieltag >>