Saison 1980/1981
FCK / DDR-Oberliga



 
BSG Motor Limbach-Oberfrohna
BSG Motor Limbach-Oberfrohna0:7FC Karl-Marx-Stadt
FC Karl-Marx-Stadt
2. Runde - FDGB-Pokal - Saison 1980/1981
Samstag, 11. Oktober 1980, 13:30 Uhr
Jahnhaus, Limbach-Oberfrohna
Zuschauer: 6.000
Schiedsrichter: Ziller (Königsbrück)
BSG Motor Limbach-OberfrohnaTorfolgeFC Karl-Marx-Stadt
T Ecke
A Seidel
A Günsel
A Pfau
A Blume
M Esche
M Heinze
M Ramsdorf
S Pohle
S Nietsch
S Löwert

Trainer: Klug
0:1 Petzold (4.)
0:2 Killermann (12.)
0:3 Killermann (26.)
0:4 Sorge (52.)
0:5 H. Richter (67.)
0:6 H. Richter (76.)
0:7 Bemme (77.)

T Krahnke
A Eitemüller
A Heß
A Sorge
A Lettau
M A. Müller
M Killermann
M J. Müller
S Petzold (66. Bemme)
S Bähringer
S Ihle (66. H. Richter)

Trainer: Kupferschmied
Pressestimmen

Fuwo

Trotz 0:7 Freude über Rekordkulisse

Für den Tabellenvierten der Karl-Marx-Städter Bezirksliga (Staffel 2) war der Klub wie erwartet eine Nummer zu groß. [..] Auch ohne den gesperrten Vorstopper Uhlig (drei gelbe Karten) lieferte der FCK sein gewohntes Fleißprogramm. Spielerische Sicherheit aber demonstrierten die Gäste selbst gegen die tapfere, faire Motor-Elf nicht, die vorher in 214 Pokalminuten ohne Gegentor geblieben war. Unter dem Druck des FCK schlichen sich mehr und mehr Abwehrfehler bei den Hausherren, denen auch die kollektive Homogenität abging, ein. Vier Treffer des FCK resultierten allein aus Kopfballtoren. Die größte Freude herrschte beim Kassierer: 6000 Besucher bedeuteten eine Rekordkulisse!

(Peter Langenhagen)

<< 7. Spieltag 8. Spieltag >>