Saison 1995/1996
CFC / 2. Bundesliga



 
Chemnitzer FC
Chemnitzer FC1:2Hertha BSC Berlin
Hertha BSC Berlin
21. Spieltag - 2. Bundesliga - Saison 1995/1996
+++ Nachholespiel +++
Dienstag, 16. April 1996, 19:00 Uhr
Sportforum, Chemnitz
Zuschauer: 3.200
Schiedsrichter: Malbranc (Hamburg)
Chemnitzer FCTorfolgeHertha BSC Berlin
T Weißflog
A Wahl
A BittermannGelbe Karte (46. Laudeley)
A Panadic
M HeckerGelbe Karte
M RennGelbe Karte
M Milanko
M Meißner (69. Wienhold)
M Gerber (76. Ballack)
S AracicGelbe Karte
S Gütschow

Trainer: Häfner
0:1 Kovac (13.)
0:2 Kovac (66.)
1:2 Panadic (83.)

T FiedlerGelbe Karte
A Karl
A Sverrisson
A O.Schmidt
M Bremser
M A.Schmidt
M KovacGelbe Karte
M Richter
M Hartmann
S Arnold
S Rraklli (68. Rath)

Trainer: Heine
Spielbericht

Von Pierre Schönfeld

Und Chemnitz wartet weiter auf den ersten Sieg der Rückrunde! Das Spiel bescherte die erste Zweitliga-Niederlage gegen Hertha BSC überhaupt. Zur Erinnerung: das letzte "Dreipunktspiel" des CFC datiert mittlerweile vom 26.11. des vorigen Jahres (2:0 in Lübeck).
Wieder gab es einen klassischen Fehlstart. Kovac besorgte nach schöner Kombination bereits in der 13.Minute das 0:1. Davor hatte es schon 2 Berliner Chancen gegeben. Erst allmählich fand unser Team ins Spiel und erarbeitete sich einige Möglichkeiten, die aber zumeist von Hertha-Keeper Fiedler zunichte gemacht wurden. In der 2. Halbzeit verstärkten sich die Offensivbemühungen der Chemnitzer, so daß man zumindest in kämpferischer Hinsicht keine Vorwürfe an die Mannschaft machen kann. Daß der Erfolg vorerst ausblieb, lag an Unkonzentriertheiten im Abschluß, dem sehr guten Gästetorwart und leider auch am Schiedsrichter, der ein klares Foul an Gütschow im Strafraum nicht ahndete. So konnte Kovac in der 66.Minute einen Konter erfolgreich abschließen und es stand 0:2!
In der Folgezeit spielte nur noch der CFC, und Andrej Panadic, neben Jens Wahl wieder bester Chemnitzer auf dem Platz, konnte per Kopf den Anschlußtreffer erzielen. Zu mehr reichte es leider nicht mehr, so daß die Zuschauer wieder enttäuscht nach Hause gehen mußten. Positiv bleibt das Debut von Jörg Weißflog zu vermerken, der ein gutes Spiel machte und bei beiden Gegentoren machtlos war.

<< 25. Spieltag 26. Spieltag >>