Saison 1967/1968
FCK / DDR-Oberliga



 
FC Karl-Marx-Stadt
FC Karl-Marx-Stadt0:11. FC Lok Leipzig
1. FC Lok Leipzig
15. Spieltag - DDR-Oberliga - Saison 1967/1968
Samstag, 02. März 1968, 15:00 Uhr
Dr.-Kurt-Fischer-Stadion, Karl-Marx-Stadt
Zuschauer: 13.000
Schiedsrichter: Bader (Bremen/Rhön)
FC Karl-Marx-StadtTorfolge1. FC Lok Leipzig
T Hambeck
A Kreul
A Feister
A P. Müller
A Hüttner
M Kasper
M Schuster
M A. Müller
S Zölfl (68. MatyschikRote Karte)
S Rüdrich
S Vogel

Trainer: Scherbaum
0:1 Fritsch (67.)

Besondere Vorkommnisse:
Feldverweis für Matyschik (80.)

T Nauert
A Franke
A Geisler
A Cziechowitz (72. Krauß)
A Faber
M Drößler
M Gase
M Zerbe
S Frenzel
S Fritsch
S Löwe

Trainer: i.V. Rosbigalle
Pressestimmen

Fuwo

Kampf dominierte

Drei Neulinge im Oberligapunktspiel standen auf dem verharschten, tauenden Schnee im Kurt-Fischer-Stadion. Zahlreiche Ausfälle zwangen die Verantwortlichen beider Mannschaften, Neulinge in einen Kampf zu schicken, dessen große Bedeutung für die nächsten Wochen klar zutage lag. Einem von den Neulingen, dem 22-jährigen Jürgen Fritsch, glückte sogar das Tor des Tages, an dem das Hauptverdienst allerdings Löwe zukommt. Der Linksaußen war Kreul entwischt, auf das Tor zugestürmt und hatte seinem mitgelaufenen Nebenspieler den Ball flach und scharf vor das Tor gespielt. [..]

Auch Zölfl auf der anderen Seite [..] gefiel. Der dritte neue Mann, Lok-Verteidiger Cziechowitz, minderte seine Leistung als Gegenspieler Schusters durch manche Unsauberkeit. [..] Zweikämpfe mit Hakeleien machten das Spiel unschön, ließen keinen Kombinationsfluß zu und regten, schließlich infolge einiger unpopulärer Entscheidungen des Schiedsrichterkollektivs (Nichtanerkennung von Vogels Kopfballtor, 75., wegen Abseits) gegen die Platzmannschaft einige Rowdies sogar zu Tätlichkeiten gegen die Unparteiischen an. Der DFV wird sich damit befassen müssen. [..]

(Otto Pohlmann)

News vom 19.03.68: Platzsperre für den FCK wegen Vorfällen gegen Lok!

<< 14. Spieltag 16. Spieltag >>