Saison 2011/2012
CFC / 3. Liga



 
SpVgg Unterhaching
SpVgg Unterhaching3:0Chemnitzer FC
Chemnitzer FC
5. Spieltag - 3. Liga - Saison 2011/2012
Dienstag, 16. August 2011, 18:30 Uhr
Sportpark, Unterhaching
Zuschauer: 2.700
Schiedsrichter: Göpferich (Bruchsal)
SpVgg UnterhachingTorfolgeChemnitzer FC
T Riederer
A Schwabl
A Ziegler
A Stegmayer
A Avdic (80. Kanca)
M Sternisko
M Thiel
M Bigalke (85. Thee)
M Tunjic (90. Yilmaz)
S Niederlechner
S Winkler

Trainer: Herrlich
1:0 Thiel (6.)
2:0 Tunjic (83.)
3:0 Niederlechner (88.)

T Pentke
A Bankert
A Richter
A Wachsmuth
A Schaschko
M Peßolat (61. Schlosser)
M Hörnig (72. Wilke)
M Garbuschewski
M AydemirGelbe Karte
S Tüting
S Dobry (46. Förster)

Trainer: Schädlich
Kurzbericht

Von Erik Büttner und Frank Neubert

Zwei völlig unterschiedliche Gesichter zeigte der CFC am Dienstagabend in Unterhaching. Nach einer verschlafenen ersten Halbzeit, wo man froh sein konnte, daß es zur Pause nur 0:1 stand, raffte sich der Club auf - doch statt dem Ausgleich kassierte man zwei späte Konter und verlor mit 0:3.
Bereits nach 6 Minuten lagen die Himmelblauen wieder hinten. Nach einer Schlafeinlage der CFC-Abwehr war Thiel zur Stelle und netzte aus dem Gewühl heraus ein. Danach war keinerlei Aufbäumen in den Reihen der Sachsen zu sehen. Mit der schlechtesten Leistung aller bisherigen Auswärtsspiele konnten die Chemnitzer froh sein, dass es bis zur Halbzeit beim 0:1 blieb. Die Himmelblauen spielten pomadig, ängstlich und sehr fehlerbehaftet. Logisch, dass da nicht mehr als ein nennenswerter Torschuss heraussprang. Der Gastgeber hätte dafür locker 3, 4 weitere Treffer erzielen können.
Mit dem Seitenwechsel zeigte sich auch der CFC wie ausgewechselt. Plötzlich spielten sie agil, engagiert und zeigten ordentliche Spielzüge. Das nährte wieder Hoffnung unter den 350 mitgereisten CFC-Fans. Chancen dafür gab es auch genug, doch keine wurde genutzt. Unterhaching war unterdessen zu einer Kontertaktik übergegangen und hatte damit Erfolg. Tunjic (83.) und Niederlechner (88.) schlossen jeweils Überzahlspiele erfolgreich ab.
Der CFC grämt sich, weil auch ein Remis in Unterhaching möglich und aufgrund der besseren 2. Halbzeit nicht unverdient gewesen wäre. Doch nur eine Halbzeit eine ansprechende Leistung zu zeigen reicht eben nicht…

Pressestimmen

Freie Presse

Nächster Dämpfer für die Himmelblauen

[..] Trotz einer vor allem kämpferisch überzeugenden Leistung nach dem Seitenwechsel gab es keinen Punkt für Chemnitz sondern den nächsten Dämpfer. Mit 0:3 (0:1) musste sich der Aufsteiger, der nach dem 5. Spieltag der 3. Fußball-Liga erst einen Sieg und ein Unentschieden auf dem Konto hat, den Bayern geschlagen geben. [..] Unterhaching kombinierte gefälliger und erspielte sich immer wieder gute Chancen. Im Mittelfeld zog Torschütze Thiel die Fäden und leitete mehrere gute Aktionen ein. Die Gäste aus Sachsen ließen ihre spielerischen Fähigkeiten dagegen nur selten aufblitzen. [..] In der kurzen Pausenansprache - nach acht Minuten stand der CFC wieder auf dem Platz - schien Trainer Gerd Schädlich die richtigen Worte gefunden zu haben. Seine Mannschaft spielte druckvoller nach vorn, Aydemir (51.) und Garbuschewski (53.) setzten mit gefährlichen Distanzschüssen die ersten Ausrufezeichen. Haching konterte aber brandgefährlich. [..] Die letzten 20 Minuten änderte sich das Bild nicht mehr. Chemnitz rannte an, Unterhaching konterte. In der 82. Minute war es dann soweit: Schneller Angriff der Hachinger, Bigalke hat das Auge für den mitgelaufenen Avdic, der aus 14 Metern das 2:0 markierte. Damit war das Spiel entschieden. Florian Niederlechner setzte in der Schlussminute noch einen drauf. [..]

Kicker-Online

Thiel bringt die Spielvereinigung früh auf Kurs

[..] Für Haching begann die Partie nach kurzer Abtastphase optimal: Nachdem ein Bigalke-Schuss geblockt worden war, zielte Thiel im zweiten Versuch besser und gab CFC-Schlussmann Pentke das Nachsehen -1:0(4.)! Die Gäste intensivierten fortan ihre Offensivbemühungen, ohne trotz gefälliger Ansätze über Halbchancen hinaus zu kommen. Die Spielvereinigung zog sich derweil etwas zurück, hatte bei gelegentlichen Vorstößen aber die besseren Torgelegenheiten. [..] Auch nach Wiederanpfiff tat sich der Aufsteiger schwer, die gut sortierte Hachinger Defensive auszuhebeln. Garbuschewski probierte es folglich aus der zweiten Reihe, SpVgg-Keeper Riederer boxte den Ball zur Ecke (53.). [..] Die Hausherren verwalteten den Vorsprung lange Zeit sicher, ehe sich die Sachsen zu einer kurzen Offensive aufrafften. Dem CFC wollte der finale Pass jedoch nicht gelingen. Ebenso Probleme mit der Genauigkeit hatte zunächst auch die Spielvereinigung, die bei guten Konteransätzen die Chance zur Entscheidung einige Male ausließ. In den Schlussminuten wurde es aus Hachinger Sicht besser: Tunjics abgefälschter Schuss bewerkstelligte das 2:0, Niederlechner setzte den Schlusspunkt (82., 88.). [..]

MDR-Online

Chemnitz geht in Haching leer aus

Gut gekämpft und doch verloren: Der Chemnitzer FC ist nach seinem ersten Drittligasieg am Wochenende wieder leer ausgegangen. [..] Nach einer Eingabe der Gastgeber konnte Wachsmuth zwar noch gegen Niederlechner klären, doch der Nachschuss von Thiel landete im CFC-Tor (5.). Danach lieferten sich beide Teams ein Spiel auf Augenhöhe, wobei Chemnitz sich redlich um eine Ergebniskorrektur bemühte. [..] Nach dem Wechsel zeigte sich der CFC stark verbessert. Das Team von Trainer Gerd Schädlich versuchte vor allem mit Fernschüssen sein Glück. So scheiterten Aydemir (49.) und Garbuschewski (51.) nur knapp. Auf der Gegenseite musste Pentke bei einer Direktabnahme von Niederlechner (53.) seine ganze Klasse aufbieten, um einen weiteren Gegentreffer zu verhindern. Doch der CFC steckte nicht auf und blieb weiter am Drücker, während die Hachinger auf Konter setzten. Trotz aller Bemühungen schafften es die Himmelblauen nicht mehr, den entscheidenden Treffer zu markieren. [..]

Trainerstimmen

Heiko Herrlich (MDR-Online):
"Nach fünf Spieltagen können wir einschätzen, dass wir ordentlich in die Liga gestartet sind. Das frühe Tor hat uns in die Karten gespielt. Wichtig war aber auch, dass mein Team das Tempo hochgehalten hat. Dabei war es gegen die Chemnitzer schwierig zu spielen. Wir haben versäumt, frühzeitig das zweite Tor zu machen. In der zweiten Halbzeit haben wir dem Chemnitzer Druck standgehalten und mit dem zweiten und dritten Treffer den Spielverlauf entsprechend bestätigt."

Gerd Schädlich (MDR-Online)
"Es fehlte uns einfach die Leidenschaft. Das 0:1 nach fünf Minuten hatte uns früh zurückgeworfen. In der zweiten Halbzeit wurden wir deutlich besser. Es ist leider schade, dass man in der Pause erst laut werden muss. In dieser Phase der zweiten Halbzeit haben wir Akzente gesetzt und uns verheißungsvolle Situationen erspielt - doch leider haben wir zu wenig daraus gemacht. In der Schlussphase produzierten wir zu viele dumme Ballverluste und wir spielten zu offen, womit Haching beste Kontermöglichkeiten hatte."

<< 4. Spieltag 6. Spieltag >>