Saison 1977/1978
FCK / DDR-Oberliga



 
HFC Chemie
HFC Chemie3:1FC Karl-Marx-Stadt
FC Karl-Marx-Stadt
23. Spieltag - DDR-Oberliga - Saison 1977/1978
Donnerstag, 11. Mai 1978, 14:15 Uhr
Kurt-Wabbel-Stadion, Halle
Zuschauer: 22.000
Schiedsrichter: Herrmann (Leipzig)
HFC ChemieTorfolgeFC Karl-Marx-Stadt
T Jaenecke
A Fülle
A Pingel
A Schliebe
A Strozniak
M Robitzsch
M Wawrzyniak (87. Goldstein)
M Schmidt
S Krostitz
S Peter
S Vogel

Trainer: Kohl
1:0 Krostitz (10.)
2:0 Krostitz (62.)
3:0 Vogel (67.)
3:1 Wiedensee (74.)

T Krahnke
A Sorge
A Uhlig
A P. Müller
A Lettau
M Eitemüller (65. Mäthe)
M J. Müller
M Wiedensee
S Bähringer
S A. Müller (52. Petzold)
S Ihle

Trainer: Kupferschmied
Pressestimmen

Fuwo

In fünf Minuten schon alles geklärt

Die Reaktionen des Publikums widerspiegelten die Aktionen auf dem Rasen. Beifall und Aufstöhnen wechselten in bunter Reihenfolge ab, weil diese Partie zwar abwechslungsreich das Geschehen vor der Ankunft der Friedensfahrer belebte, aber eben Licht und Schatten allzueng beieinanderlagen. [..] Der FCK suchte sein Heil im offenen Schlagabtausch, sah dabei in der mittleren Zone durchweg gefällig aus, doch fehlende Zweikampfhärte der Stürmer, aber auch der Mittelfeldspieler, beließen es eben bei Gefälligkeit, zumal die besten Gelegenheiten durch Ihle (25.), J. Müller gleich zweimal (32.) und Wiedensee (40.) nicht genutzt wurden bzw. Jaenecke sich mit guten Reaktionen auszeichnen konnte. [..]

(Jürgen Nöldner)


Fuwo

Rubrik "Zum Schiedsrichterkollektiv"

Herrmann war stets auf der Höhe der Situation, bis auf jene Szene, als J. Müller im Strafraum gelegt wurde (26.). Hier hätte er auf Strafstoß entscheiden müssen.

<< 22. Spieltag 24. Spieltag >>