Saison 1975/1976
FCK / DDR-Oberliga



 
FC Karl-Marx-Stadt
FC Karl-Marx-Stadt1:2BSG Stahl Riesa
BSG Stahl Riesa
3. Spieltag - DDR-Oberliga - Saison 1975/1976
Samstag, 30. August 1975, 15:00 Uhr
, Karl-Marx-Stadt
Zuschauer: 10.000
Schiedsrichter: Scheurell (Wusterhausen)
FC Karl-Marx-StadtTorfolgeBSG Stahl Riesa
T Krahnke
A P. Müller
A Göcke
A Franke
A Heydel
M Wolf
M J. Müller (73. K. Lienemann)
M Rauschenbach
S Schellenberg
S Ihle (60. Eitemüller)
S Sachse

Trainer: Erler
1:0 Franke (27.)
1:1 Schröder (70.)
1:2 Meinert (78.)

T Scharf
A Hauptmann
A BlaseckGelbe Karte
A Schlutt
A Lippmann
M Raabe
M Runge
M BörnerGelbe Karte
S Meinert
S Freyer (73. Wenzel)
S Schröder

Trainer: Guttmann
Pressestimmen

Fuwo

Der Libero sah die Chance

Bedurfte es wieder einmal einer Bestätigung, wie erfolgversprechend offensives Libero-Spiel sein kann - Riesas Kapitän Reinhard Hauptmann lieferte sie in der zweiten Halbzeit nachdrücklich. [..] Eine geschlossene Mannschaftsleistung, die der Kapitän forderte und selbst vorgab, ein "Sonntagsschuß" des fleißigen Schröder aus spitzem Winkel hoch ins lange Eck und ein energisches Solo Meinerts ("Beim zweitenmal allein vor dem Torwart mußte es klappen!") sicherten Riesa den nicht unverdienten Sieg. [..] Zu beschreiben, wie der FCK spielte, fällt schwer. Zuweilen sah vieles gut aus, aber die Mannschaft ist wohl auf vielen Positionen zu "feinnervig", anfällig, nicht stabil genug (Göcke, J. Müller, Schellenberg, Ihle). Gelungenen Kombinationen folgten wieder systemlose. Die Elf muß sich unbedingt aus ihrem psychologischen Druck befreien, sonst wird es immer schwerer! [..]

(Joachim Pfitzner)

Trainerstimmen

Dieter Erler (Fuwo)
"Eine relativ gute erste Halbzeit meiner Elf, der man die psychologische Belastung von 0:4 Punkten doch anmerkte. Zur Pause wies ich an: Weiterhin mit spielerischen Akzenten die Initiative behalten! Doch dann kam Riesa mit Libero Hauptmann immer stärker. Ein zweites Tor fehlte uns ebenso wie im Angriff ein entschlossener Mann."

Günter Guttmann (Fuwo)
"Ein wichtiger Erfolg für uns, der eine ausgeglichene Punktebilanz zur Folge hat. In der zweiten Hälfte kurbelte Reinhard Hauptmann unermüdlich. Über unseren linken Flügel wäre noch mehr zu machen gewesen, wenn wir - wie bis zum 2:1 - weitergespielt hätten."

<< 2. Spieltag 4. Spieltag >>