Saison 2016/2017
CFC / 3. Liga



 
SF Lotte
SF Lotte3:0Chemnitzer FC
Chemnitzer FC
24. Spieltag - 3. Liga - Saison 2016/2017
+++ Nachholespiel +++
Mittwoch, 08. März 2017, 19:00 Uhr
Frimo Stadion, Lotte
Zuschauer: 1.304
Schiedsrichter: Günsch (Marburg)
SF LotteTorfolgeChemnitzer FC
T FernandezGelbe Karte
A Langlitz
A Rahn
A Nauber
A Neidhart
M WendelGelbe Karte (74. KaffenbergerGelbe Karte)
M Heyer
M Pires-Rodrigues (86. Brock)
S Freiberger
S Sane (83. Tankulic)
S Lindner

Trainer: Atalan
1:0 Nauber (23.)
2:0 Neidhardt (63.)
3:0 Pires-Rodrigues (76./Foulelfer)

T Kunz
A Bittroff (67. Jopek)
A Dabanli
A Conrad
A CincottaGelbe Karte
M TürpitzGelbe Karte
M Danneberg
M Fink
M Mast (67. Stenzel)
S HanschGelbe Karte
S Frahn

Trainer: Köhler
Spielbericht

Dämpfer im Aufstiegsrennen - Harmloser Club verliert 0:3 in Lotte

Von Pierre Schönfeld

Sportfreunde Lotte - CFC 3:0Zwei Schritte vor, drei Schritte zurück. So das Fazit nach einer satten 0:3-Pleite im Nachholer gegen die Sportfreunde Lotte. Nachdem am Freitag gegen die Kölner Fortuna endlich der Heimfluch besiegt und ein 0:1-Rückstand noch gedreht werden konnte, kam am Mittwoch-Abend im Frimo-Stadion zu Lotte der Dämpfer. Pessimisten (oder Realisten?) im himmelblauen Lager hatten das schon vor dem Spiel prognostiziert, hatte der Club doch die Riesenchance mit einem Sieg an Magdeburg und Regensburg vorbeizuziehen und auf den Aufstiegs-Platz 2 zu springen.

Das Spiel in Lotte sollte ja schon Ende Februar stattfinden, war aber wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt worden. Auch diesmal war die Austragung der Begegnung bis kurz vor Spielbeginn fraglich, präsentierte sich das Geläuf doch in einem desolaten Zustand und Regen war dem Grün nicht wirklich zuträglich. Schiri Günsch aus Marburg pfiff vor 1304 Zuschauern trotzdem an. CFC-Coach Köhler brachte die Erfolgself vom Heimsieg gegen Köln, bei Lotte saß der Ex-CFCer Kaffenberger zunächst auf der Bank und kam in der zweiten Hälfte.

Sportfreunde Lotte - CFC 3:0 Schnell war klar, dass auf dem Rübenacker zu Lotte insbesondere das kämpferische Element und der einfache Fußball gefragt war. Und hier hatte Lotte das bessere Rezept. Nichtsdestotrotz hätte der CFC in Führung gehen können – durch Daniel Frahn in der 13. Minute. Doch DF11 vergab die Chance, wie so viele in den letzten Wochen – sein letzter Treffer datiert von November letzten Jahres (Tor zum 2:1 in Erfurt). Die Sportfreunde zu Lotte hingegen machten es besser. Erste Chance, Tor! Nauber, der goldene Torschütze vom Hinspiel, verwertete einen langen Ball per Kopf. Kunz ohne Chance. Mit 1:0 ging es auch in die Pause.

Sportfreunde Lotte - CFC 3:0Die Schlüsselsituation dann in der 60. Minute. Frahn wurde geschickt, läuft alleine auf Lotte-Keeper Fernandez zu, scheitert aber im 1:1. Der folgende Kopfball von Frahn klatscht nur an den Pfosten. Chance vertan. Fast im Gegenzug macht Neidhardt den Deckel drauf. Ecke, Kopfball, Tor – 2:0 für die Hausherren. Doch es sollte noch dicker kommen. Conrad foult Lindner – Strafstoß. Pires-Rodrigues trifft zum 3:0. Um die 120 mitgereiste Himmelblaue an diesem schmuddeligen Mittwoch-Abend mehr als bedient. Wieder einmal hat der CFC eine Riesenchance einfach so liegen lassen.

Fazit: Mit „Leistungen“ wie in Lotte braucht der CFC an den Aufstieg gar nicht erst zu denken. So wird das nämlich nix. Als Zuschauer hatte man den Eindruck, dass den Himmelblauen eine zündende Idee fehlte, wie man mit den widrigen Platzbedingungen klar- und Lotte beikommt. Und hier ist das Trainerteam in der Pflicht...

Besten Dank für die Bilder geht an Gentleman

Wertung: 4,0

Bester Himmelblauer: keine

Trainerstimmen

Sven Köhler (CFC) bei mdr.de:
"Lotte hat verdient gewonnen. Sie waren besser auf die Situation eingestellt. Die Möglichkeit, den Ausgleich zu erzielen, war da. Das ist uns aber leider nicht gelungen. Dann kam der Elfmeter und damit ist das Spiel entschieden."

Ismail Atalan (SFL) bei mdr.de:
"Ich denke wir waren von der ersten Minute an sehr griffig und hatten einen klaren Plan im Kopf. Die Jungs wussten genau, was sie wollten. Heute war es die Hilfsbereitschaft, die uns zum Sieg geführt hat und darauf können wir aufbauen."

<< 25. Spieltag 26. Spieltag >>