Saison 2018/2019
CFC / Regionalliga



 
Chemnitzer FC
Chemnitzer FC2:0VfB Germania Halberstadt
VfB Germania Halberstadt
23. Spieltag - Regionalliga Nordost - Saison 2018/2019
Sonntag, 03. März 2019, 13:30 Uhr
Fischerwiese, Chemnitz
Zuschauer: 4.919
Schiedsrichter: Jessen (Berlin)
Chemnitzer FCTorfolgeVfB Germania Halberstadt
T Jakubov
A Itter
A VelkovGelbe Karte
A Hoheneder
A Milde
M T. Müller
M Campulka (89. Blum)
M Grote
M Garcia (90. Gesien)
S Bozic (84. Tallig)
S Frahn

Trainer: Bergner
1:0 Garcia (10.)
2:0 Grote (88./Foulelfer)

T Guderitz
A KuhnholdGelbe Karte
A Blume
A HeynkeGelbe Karte
A Schulze (74. Michel)
M Boltze
M Hofgärtner
M Schmitt (71. Harant)
M Surek
M Twardzik
S Blaser (71. Jäpel)

Trainer: Dentz
Spielbericht

Sieg gegen Halberstadt - weiterer Schritt in Richtung Aufstieg

Von Matthias Mally

Am heutigen Sonntag bekam der CFC Besuch von Germania Halberstadt. Im Hinspiel gab es einen umkämpften 4:2 Erfolg unserer Himmelblauen. Auch am heutigen Spieltag konnte sich der Spitzenreiter durch Tore von Garcia und Grote behaupten.

Der CFC zeigte sich von Beginn an spielbestimmend und ging nach 10 Minuten durch den stärksten Spieler auf dem Platz, Rafael Garcia, in Führung. Einem ungenauen Pass von Grote setzte Garcia nach und unter Mithilfe des Torhüters der Gäste vollendende der Deutsch-Spanier aus spitzem Winkel . Wer nun dachte, das der CFC ein Feuerwerk abbrennen würde, musste recht schnell feststellen, das sich die Mannen von Trainer Bergner der Qualität der Gäste anpassten. Während in der Defensive des öfteren sehr risikobereit geklärt werden konnte, fehlte in der Offensive der Notwendige Biss und der letzte Zug zum Tor. So ging es nach ermüdenden ersten 45 Minuten in die Pause.

Nach der Halbzeit zeigte veränderte sich das Spielgeschehen nicht. Der CFC agierte spielbestimmend und feldüberlegen, leistete sich jedoch immer wieder Nachlässigkeiten in der Defensive. Dennoch kam der Gast aus Halberstadt zu keiner nennenswerten Gelegenheit. Der CFC hingegen arbeitete sich mit zunehmender Spieldauer eine Vielzahl von guten Chancen heraus, um das Ergebnis höher zu schrauben. Allein Garcia und Hoheneder scheiterten am Pfosten. Kurz vor Schluss wurde Daniel Frahn im Strafraum gelegt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dennis Grote sicher und entschied damit das Spiel zu Gunsten unserer Himmelblauen.

Fazit: Der 19. Sieg im 21. Saisonspiel - Bilanz eines Aufsteigers. Alles spricht für einen direkten Wiederaufstieg des CFC. Nicht nur die eigene Qualität, welche schon jetzt als Drittligatauglich bewertet werden darf. Auch die fehlende Qualität der gesamten, restlichen Liga lässt so gut wie keinen anderen Schluss mehr offen, das die Gegner in der kommenden Saison Kaiserslauten und 1860 München heißen. Jedoch wird es mit der heutigen Leistung schwer, die dritte Liga halten zu können. Mit zunehmender Spieldauer passte man sich den begrenzten fußballerischen Fähigkeiten der Gäste an. Ungewohnte Nachlässigkeiten in der himmelblauen Defensive wurden jedoch dadurch nicht bestraft. Nichtsdestotrotz wurde heute ein weiterer Schritt in Richtung Aufstieg gemacht.

Wertung: 3,5

Bester Himmelblauer: Garcia

Pressestimmen

MDR-Online

CFC schlägt Halberstadt auch mit wenig Zielwasser

Die Hausherren waren mit dem Anpfiff das aktivere Team und hatten bereits in der achten Minute eine gute Chance zur Führung: Paul Milde ging auf links durch und fand via Eingabe den mitgeeilten Dejan Bozic. Der Stürmer schoss aber aus fünf Metern über den Germania-Kasten. Wenige Minuten später gelang den Sachsen die Führung: Dennis Grote spielte einen etwas zu langen Pass auf Rafael Garcia. Germania-Keeper Fabian Guderitz hat die Kugel eigentlich, verliert sie dann aber an den Mittelfeldmann des CFC und der traf aus spitzem Winkel zur Führung (10.). [..] Das Heimteam erspielte sich weitere gute Chancen, Bozic (31.) und Daniel Frahn (34.) konnten aber vor dem Halbzeitpfiff nicht mehr erhöhen. [..] Die fahrlässige Chancenauswertung der Sachsen rächte sich allerdings nicht, denn Frahn wurde in der 88. Minute von Hendrik Kuhnhold im VfB-Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte CFC-Kapitän Dennis Grote sicher zum 2:0-Endstand für die Hausherren (89.).

www.tag24.de

Garcia und Grote bescheren CFC den 19. Saisonsieg!

Bereits in der ersten Halbzeit erspielten sich die Gastgeber zahlreiche Chancen. Sie erzielten aber nur ein Tor durch den bärenstarken Rafael Garcia (10. Minute). Gäste-Schlussmann Fabian Guderitz bekam den Ball nicht zu fassen. Garcia reagierte gedankenschnell, spitzelte die Kugel am Torhüter vorbei und versenkte sie aus spitzem Winkel ins leere Tor. Garcias zweiter Treffer nach geschickter Vorarbeit von Daniel Frahn fand in der 30. Minute keine Anerkennung. Der Deutsch-Spanier stand knapp im Abseits. [..] Nach dem Seitenwechsel verhinderte der linke Pfosten das zweite Garcia-Tor (55.). Frahn (Kopfball aus Nahdistanz/60.) und Bozic (Flachschuss/68.) fanden in Keeper Guderitz ihren Meister. Niklas Hoheneder traf nach dem fünften Eckball ebenfalls das Aluminium (75.). Und so konnte der Außenseiter aus Sachsen-Anhalt auf einen Punkt hoffen. Die Gäste brachten in der Schlussphase drei frische Kräfte, unter anderen ihren erfolgreichsten Stürmer Denis Jäpel (fünf Tore). Der bekam in der 85. Minute seine Kopfballchance - Schlussmann Jakub Jakubov war auf dem Posten! [..]

Freie Presse

CFC sündigt bei Chancenverwertung

[..] Denn die Mannschaft erspielte sich in den 90 Minuten Möglichkeiten für zwei Spiele, konnte sie aber nicht verwerten. "Sicherlich hätten wir heute mehr Chancen nutzen müssen. Ohne zu übertreiben bin ich der Meinung, dass wir auch 5:0 hätten gewinnen können. Wäre das 2:0 eher gefallen, hätten wir auch eher Ruhe gehabt", sagte Mittelfeldspieler Rafael Garcia. Chemnitz begann mit viel Dampf auf dem Kessel und hatte in der 7. Minute die erste Möglichkeit. [..] Doch auch CFC- Schlussmann Jakub Jakubov blieb nicht völlig arbeitslos. Nach knapp 20 Minuten entschärfte er einen Schuss von Lucas Surek. "Wir haben heute insgesamt sehr wenig zugelassen. Da sieht man auch, dass wir uns gemeinsam weiterentwickeln", sagte der Schlussmann, der einmal mehr ohne Gegentor blieb. [..] Das 2:0 besorgte schließlich Dennis Grote, der nach Foul an Frahn den fälligen Elfmeter sicher verwandelte (88.). Der CFC blieb aufmerksam, in der Nachspielzeit klärte Kostadin Velkov auf der Linie, doch dann war der 19. Saisonsieg perfekt.

Trainerstimmen

Enrico Gerlach (Co-Trainer VfB) bei mdr.de:
"Wir gratulieren zum verdienten Sieg des CFC. Die Spannung blieb dadurch erhalten, weil wir lange das 0:1 gehalten haben. Somit hatten wir bis zur 90. Minute, die Möglichkeit, hier doch noch etwas mitzunehmen."

David Bergner (CFC) bei mdr.de:
"Wir sind sehr gut ins Spiel gestartet und haben uns hochkarätige Möglichkeiten erarbeitet. Nach der Pause hat man den Jungs angemerkt, dass sie unbedingt das Tor machen wollten, was uns ja dann durch den Elfmeter auch gelungen ist. Somit sind wir gut in den sehr spielintensiven März gestartet."

<< 21. Spieltag 24. Spieltag >>