Saison 2019/2020
CFC / 3. Liga



 
Chemnitzer FC
Chemnitzer FC0:1TSV 1860 München
TSV 1860 München
7. Spieltag - 3. Liga - Saison 2019/2020
Freitag, 30. August 2019, 18:00 Uhr
Fischerwiese, Chemnitz
Zuschauer: 4.566
Schiedsrichter: Bokop (Vechta)
Chemnitzer FCTorfolgeTSV 1860 München
T Jakubov
A Itter
A Hoheneder
A Sarmov
A Reddemann
A Milde
M Garcia
M BohlGelbe Karte (80. Tallig)
M Langer
M Bonga (87. Blumberg)
S Bozic (66. Tuma)

Trainer: Bergner
0:1 Klassen (77.)

T Bonmann
A WillschGelbe Karte
A Weber
A BerzelGelbe Karte
A KlassenGelbe Karte
M Wein
M Dressel
M Greilinger (71. Lex)
M Bekiroglu (71. Gebhart)
M SteinhartGelbe Karte
S Mölders (80. Ziereis)

Trainer: Bierofka
Spielbericht

Niederlage im Kellerduell

Von Pierre Schönfeld

Der Chemnitzer FC dümpelt weiter im Tabellenkeller der dritten Liga. Das tabellarische Nachbarduell gegen 1860 München wurde mit 0:1 verloren. Das Tor des Tages erzielte Klassen in der 77. Minute.

Ein freitaglicher Spätsommerabend. Mit 1860 München ein attraktiver Gegner. Eigentlich hätte die Fischerwiese gut gefüllt sein müssen. Eigentlich. Doch die Ereignisse von München und das darauf folgende Mediengewitter wirkten nach.
Die aktive Szene setzte ihren bereits gegen Magdeburg durchgeführten Boykott fort, die Südkurve hatte große Lücken. Am Zaun ein großes Plakat - "Wir lassen uns nicht erpressen". Ein Hinweis auf die Mitgliederversammlung wo ein Vertreter der GmbH die Aufsichtsratswahl hatte scheitern lassen. Am Ende waren nur 4.566 Zuschauer auf der Fischerwiese zu Gast. Negativrekord für den CFC bei einem Pflichtspiel in der 3. Liga im neuen Stadion!

Unter diesen Voraussetzungen war klar, dass die Anhänger der 60er Heimspiel haben würden. Um die 1000 Fans des Traditionsvereins waren mitgereist und machten sich laut und deutlich bemerkbar.

Die erste Hälfte waren die 60er von Trainer Daniel Bierofka klar optisch überlegen. Die Himmelblauen standen extrem defensiv und phasenweise sah es wie beim Handball aus, als die 60er um den Strafraum des CFC herumspielten. Chancen waren jedoch Mangelware. Jakubov musste bei einer Direktabnahme von Mölders eingreifen (4.), dann parierte der Keeper einen gut geschossenen Freistoß von Bekiroglu (33.). Aufregung gab es bei einem Foul von Steiner am frei auf das 60-Tor stürmenden Bonga (17.). Hier gab es nur Gelb für den Münchner, was auch gut und gerne hätte Rot sein können. Den darauf folgenden Freistoß hämmerte Bozic knapp über die Querlatte.

Nach der Pause legten die Himmelblauen ihre Zurückhaltung ab und versuchten ihrerseits nach vorn zu spielen. Der für Bozic eingewechselte Tuma brachte neuen Schwung. Doch das Tor machte 60. Über eine schöne Kombination im Strafraum wird der Ball von Wilsch auf Klassen zurückgelegt, der aus Nahdistanz zum 1:0 einschob. Die Himmelblauen versuchten es nochmal und kamen auch zu Chancen. Doch sowohl Garcia (85.) als auch der eingewechselte Tallig (90.) scheiterten im 1:1 gegen 60 Keeper Bonmann. So blieb es bei der knappen 0:1-Niederlage.

Fazit: Eine Niederlage die sportlich nicht hätte sein müssen. Gute Chancen zum Ausgleich waren da.
Das die aktiven Fans das Spiel boykottieren ist mehr als nachvollziehbar. Zu gross ist mittlerweile der Graben zwischen Fans und Mitgliedern auf der einen sowie IV und GmbH auf der anderen Seite. Wer die eigenen Fans an den Pranger stellt, braucht sich nicht wundern, wenn die sich entsprechend positionieren. Ob sich das irgendwann ändert? Wahrscheinlich nur dann, wenn IV und Konsorten ihre gern propagierten Werte wirklich mal ernst nehmen würden, wie Demokratie, Rechtsstaat, Fairness usw. Allein fehlt hier der Glaube...

Wertung: 4,0.

Bester Himmelblauer: Jakubov

Pressestimmen

kicker.de

Dank Klassen - 1860 stoppt Negativtrend

[..] 1860 München ist der Befreiungsschlag geglückt. In einer über weite Strecken schwachen Partie bezwang die Bierofka-Elf den Chemnitzer FC mit 1:0. Das Tor des Tages erzielte Youngster Klassen kurz vor Schluss und der CFC muss sich den Vorwurf gefallen lassen, erneut die eigenen Chancen nicht genutzt zu haben. [..] Der erste Aufreger der Partie ließ bis zur 18. Minute auf sich warten: Steinhart stoppte Bonga kurz vor der Strafraumgrenze - die Sachsen forderten Platzverweis - Schiedsrichter Franz Bokop beließ es bei Gelb, eine knifflige Entscheidung. Den fälligen Freistoß aus 20 Metern schoss Bozic knapp über das Tor von Bonmann. [..]

mdr.de

Chemnitzer FC bleibt im Keller stecken

[..] In der ersten Halbzeit machten zunächst nur die Löwen-Fans Stimmung, während die Anhänger der Gastgeber aufgrund des Boykott-Aufrufs der Ultras bis kurz vor der Pause komplett still blieben. Auch auf dem Platz dominierten die Gäste, der CFC stand sehr tief und lauerte auf Konter. Chemnitz-Torhüter Jakub Jakubov musste bei einer Direktabnahme von Sascha Mölders erstmals eingreifen (5.), auf der anderen Seite schoss Dejan Bozic einen direkten Freistoß knapp über das Tor (20.). [..] In der Schlussphase versuchte der CFC alles, um wenigstens noch den Ausgleich zu erzielen. Garcia (84.) und der eingewechselte Erik Tallig (90.) hatten gute Chancen, doch scheiterten an Bonmann, der damit den Sieg für die Löwen festhielt. [..]

blick.de

Chemnitzer FC kassiert in der 3. Fußball-Liga die nächste Niederlage

Für den Chemnitzer Cheftrainer David Bergner gab es zu seinem kleinen Jubiläum - er war zum 25. Mal in einem Drittligaspiel der Himmelblauen als Chefcoach verantwortlich - kein Geschenk in Form des ersten Saisonsieges. Vielmehr verlor der Fußball-Drittligist CFC am Freitag zum Auftakt des 7. Spieltages sein Heimspiel gegen den TSV 1860 München 0:1 (0:0). Wie angekündigt blieben viele Plätze auf der Südtribüne, dem eigentlichen Epizentrum der himmelblauen Fans, wegen der Gesamtsituation im Verein leer. [..] Nach dem Seitenwechsel spielte der CFC zwar etwas mutiger nach vorn, doch das große Fußballfest wurde es deshalb trotzdem nicht. Es dauerte immerhin bis zur 62. Minute, bis die Chemnitzer Fans wieder etwas die Stimme heben konnten. Rafael Garcia starte eine Einzelaktion, sein finaler Schuss ging allerdings über das Tor. [..]

freiepresse.de

Chemnitzer wachen erst nach Gegentreffer auf - zu spät

[..] Das war nichts. Der Chemnitzer FC läuft in der 3. Liga weiter dem ersten Sieg hinterher. Auch gegen den TSV 1860 München gelang es nicht, den ersten Dreier dieser Saison einzufahren. In einer Partie auf bescheidenem Niveau kassierten die Himmelblauen am Freitag in der 77. Minute den Gegentreffer zum 0:1, der alle Hoffnungen zumindest auf einen Punktgewinn wie gegen Magdeburg zunichte machte. Damit müssen die Chemnitzer auf eine Niederlage des FC Carl Zeiss Jena hoffen, um nicht ganz ans Tabellenende abzurutschen. In den kommenden zwei punktspielfreien Wochen muss ein Ruck durch die Mannschaft gehen, sonst schwimmen die Felle in Richtung Klassenerhalt schon in der Anfangsphase der Saison davon. [..]

tag24.de

CFC unterliegt abgezockten "Löwen": Heimpleite vergrößert die Sorgen!

[..] Vor 4.566 Zuschauern schickte Trainer David Bergner sein Team erneut mit einer defensiven Grundausrichtung auf den Rasen. Die Münchner fanden dennoch früh die Lücke. Sascha Mölders zog von der Strafraumgrenze direkt ab. Schlussmann Jakub Jakubov war auf dem Posten (4.). Nach einer Viertelstunde wurden die Gastgeber mutiger, setzten den einen oder anderen Konter. Tarsis Bonga wäre in der 19. Minute durch gewesen. [..] Aus der Kabine kam die Bergner-Elf deutlich schwungvoller und zielstrebiger. Vor allem über die linke Seite ging immer wieder die Post ab. Die Hereingabe von Paul Milde schnappte sich Torhüter Hendrik Bonmann (47.). Dann setzte Rafael Garcia zum Solo an - die Sechziger klärten im letzten Moment (52.). Nach gut einer Stunde war es erneut Garcia, der auf und davon ging und aus 18 Meter abzog - knapp vorbei! [..]

Trainerstimmen

Daniel Bierofka (1860) bei mdr.de:
"Wir haben heute zwei leidenschaftliche Mannschaften gesehen. Wir sind der glückliche Sieger. Aber Glück muss man sich erarbeiten. Die drei Punkte sind ganz wichtig für die Mannschaft, dann müssen wir schauen, dass wir noch einige Dinge besser machen."

David Bergner (CFC) bei mdr.de:
"Wir haben ein bisschen tiefer gestanden, was uns ganz gut tut momentan. Wir haben in den Umschaltmöglichkeiten nicht dieses Herz gezeigt, mit Leichtigkeit mal hinter die Kette zu kommen. Bei der Situation mit Tarsis, da hat jeder im Stadion gesehen, dass das eine klare Rote Karte ist. Nichtsdestotrotz habe ich ein sehr gutes Spiel von meiner Mannschaft gesehen, gerade in der zweiten Halbzeit war es deutlich besser."

<< 6. Spieltag 8. Spieltag >>