Saison 1995/1996
CFC / 2. Bundesliga



 
SV Meppen
SV Meppen2:0Chemnitzer FC
Chemnitzer FC
20. Spieltag - 2. Bundesliga - Saison 1995/1996
Sonntag, 10. März 1996, 15:00 Uhr
Emslandstadion, Meppen
Zuschauer: 6.500
Schiedsrichter: Casper (Dortmund)
SV MeppenTorfolgeChemnitzer FC
T Brasas
A Böttche
A Kluge
A Vorholt
M von Ahlen
M Helmer
M MyyryGelbe Karte (75. Deters)
M SchulteGelbe Karte
M Szewczyk
S Lau (86. Sievers)
S Claaßen (64. Thoben)

Trainer: Ehrmanntraut
1:0 Lau (9.)
2:0 von Ahlen (64.)

T Kunze
A Wahl
A MelzigGelbe Karte (28. Bittermann)
A Panadic
M Laudeley (46. Gütschow)
M RennGelbe Karte
M MeißnerGelbe Karte
M Milanko (73. Ballack)
S Aracic
S Wienhold

Trainer: Häfner
Spielbericht

Und wieder ein Fehlstart! Mit der Niederlage in Meppen beendete der CFC die Aufstiegshoffnungen der Fans vorerst. Gegen den keineswegs besonders gut spielenden Gastgeber verhinderten Abschlußschwächen und Fehler bei beiden Toren ein besseres Resultat. Beim 1:0 sahen sowohl Melzig als auch Kunze nicht allzu glücklich aus und behinderten sich gegenseitig, so daß Lau den Ball doch noch ins Tor kullern konnte. Das 2:0 resultierte aus einem Freistoß, den Kunze durch zu langes Ballhalten verursacht hatte. Chancen zur Resultatsverbesserung bestanden, aber Meißner und Wienhold trafen das Tor nicht.
Unklar bleibt, warum gegen den bis dato Tabellenvorletzten keine 2 etatmäßigen Stürmer von Anfang an in der Spitze spielten, und der beste Torschütze der Hinrunde, Torsten Gütschow, zuerst draußen bleiben mußte (kam in der 46.) und durch Lutz Wienhold ersetzt wurde.
Für das nächste Spiel (Sonntag gg. Hertha BSC) sehen die Vorzeichen auch nicht allzu rosig aus: Jens Melzig verletzte sich am Knie, wurde bereits in der 28. Minute ausgewechselt und fällt eventuell längere Zeit aus. Zu allem Überfluß handelten sich Olaf Renn und Silvio Meißner (neben Melzig) die jeweils 5. gelbe Karte ein und müssen ein Spiel pausieren. Wenigstens Henri Fuchs könnte gegen die Berliner wieder mit von der Partie sein.

<< 19. Spieltag 22. Spieltag >>