Saison 2006/2007
CFC / NOFV-Oberliga



 
FSV Budissa Bautzen
FSV Budissa Bautzen0:3Chemnitzer FC
Chemnitzer FC
28. Spieltag - Oberliga Nordost-Süd - Saison 2006/2007
Mittwoch, 16. Mai 2007, 18:30 Uhr
Stadion "Müllerwiese", Bautzen
Zuschauer: 1.300
Schiedsrichter: Simon
FSV Budissa BautzenTorfolgeChemnitzer FC
T Katzwinkel
A Fröhlich
A Rettig
A ZichnerRote Karte
M Nuhs
M Sentivan
M Dörry
M Runt (46. Riedel)
M Golbs
S Henkert (45. Hempel)
S Schaumkessel (75. Samardzic)

Trainer: Hain
0:1 Kellig (7.)
0:2 Sambou (34.)
0:3 De Napoli (45.)

T Klömich
A Baumann
A Troschke
A Becker
A Sieber
M Adamu
M Sambou
M Schumann (72. Tomoski)
M De Napoli (83. Schimmel)
S Schlosser (72. Sinaba)
S Kellig

Trainer: Vogel
Kurzbericht

Von Pierre Schönfeld

Die Himmelblauen haben am Mittwochabend mit einem 3:0 gegen Budissa Bautzen ihre kleine Chance auf den Wiederaufstieg gewahrt. Bereits nach 7 Minuten ging der CFC durch eine Bogenlampe von Kellig, nach Vorarbeit Adamu, ins lange Eck mit 1:0 in Führung. Nach einer Viertelstunde mussten die Gastgeber den nächsten Rückschlag verkraften, als Zichner nach einem Foul an Kellig die Rote Karte gezeigt bekam. Die Vorentscheidung fiel nach einer halben Stunde als Sambou nach schöner Vorarbeit von de Napoli zum 2:0 einköpfen konnte. De Napoli schliesslich besorgte kurz vor der Pause den beruhigenden 3:0-Halbzeitstand.

In Halbzeit 2 schaltete der CFC einen Gang zurück, hätte aber trotzdem das Ergebnis erhöhen müssen. Schlosser, Kellig und Schumann vergaben jeweils aus aussichtsreicher Position. Die tapfer kämpfenden Bautzner hätten ihrererseits durchaus den Ehrentreffer erzielen können, scheiterten aber entweder an der fehlenden Präzision oder dem sicheren Rückhalt im CFC-Tor, Sebastian Klömich.

Fazit: Ein souveräner Sieg für die Himmelblauen gegen die Budissa in einem Spiel in dem alles für den Club lief. Nur die Chancenverwertung war einmal mehr unzureichend. Da Cottbus am selben Abend gegen Eilenburg mit 4:1 ist der CFC nun erstmal auf den zweiten Tabellenplatz vorgerutscht. Ob in Richtung Spitze noch was möglich ist, hängt vom Abschneiden der Lausitzer ab. Hier heisst es Pößneck und Jena 2 in den restlichen beiden Partien kräftig die Daumen zu drücken und natürlich die eigenen Hausaufgaben zu erledigen.

<< 27. Spieltag 29. Spieltag >>