Die Clubsurfer
Berichte


Neue Trikots mit Turniersieg eingeweiht

Erstmals Sieger des Ossi 18-Cups: die CS/RK-ComboAm 10.09. war es wieder so weit, der mittlerweile fast schon traditionelle 5. Ossi-18-Funcup stand auf dem Programm. Leider war es für das Organisationsteam dieses Jahr besonders schwer, einen Sportplatz aufzutreiben, was es erforderlich machte, das Turnier im Vorfeld des Pokalspieles gegen Aachen auszutragen. Eine Spielstätte wurde glücklicherweise doch noch auf dem Areal von Blau-Weiß Chemnitz gefunden. Da natürlich alle pünktlich und frisch geduscht zum Pokalhighlight gegen den Erstligisten im Stadion sein wollten, machte sich ein für den Sonntagmorgen sehr früher Turnierbeginn um 9:15 Uhr erforderlich. Reichlich verschlafen trafen sich dann auch die Spieler der neun teilnehmenden Teams. Im Einzelnen waren dies die Vertreter des Gastgebers "Ossi 18" und deren befreundeter Gladbacher Fanclub von den "Frimmersdorfer Fohlen", dazu gesellte sich der Titelverteidiger, die "Zipfelmützen" aus Zschopau. Außerdem wurden die teilnehmenden Teams der "Skystrikers", des "SSV", der "Forever Friends Chemnitz", die "Blue Admirals" und die "Blue Hot Lions" begrüßt. Die "Clubsurfer" traten wiederum gemeinsam mit den Jungs vom "Rittersgrün Komitee" als "SpSpVgg Surfende Saufelche" an und präsentierten sich erstmals im nagelneuen Trikotsatz.

Die Sonne meinte es an diesem Tag gut mit allen Teilnehmern und den Organisatoren und so konnte Glücksfee Markus Ahlf die Gruppeneinteilung losen. In der Gruppe A trafen die Saufelche, Ossi 18, FFC, die Fohlen und der SSV aufeinander. Die anderen vier Teams bildeten die Gruppe B. Zwar hatten alle Teams auf Grund des Termins einige Besetzungssorgen, aber keiner sollte den anderen wirklich auf die leichte Schulter nehmen.
Gleich zu Turnierbeginn ging es für die Saufelche gegen die jugendlichen Heißsporne der Forever Friends und es wurde deutlich, dass das gute Abschneiden des letzten Jahres mit Platz 2 keine Eintagsfliege sein sollte. Schon nach wenigen Minuten gelang ISO das 1:0 und beim Gegner machte sich der erste kleine Frust breit. Leider zog man sich etwas zurück und kassierte schnell den Ausgleich. Jedoch spielten die surfenden Elche in der Folge ihre Erfahrung aus und konnten durch ISO und Farid auf 3:1 erhöhen. Auch der erneute Anschluss konnte am verdienten Erfolg nichts mehr ändern.
Das zweite Spiel sollte gegen alte Bekannte, nämlich den Gastgeber Ossi18 stattfinden. Schnell ging man mit 2:0 in Führung, kassierte jedoch durch einen geschickten Heber den Anschlusstreffer. Allerdings ließ man sich dadurch nicht beunruhigen und am Ende sollte es abermals 3:2 für die Saufelche lauten. Die Torschützen waren diesmal Farid mit einem Doppelpack und Matze mit seinem ersten Turniertreffer. Gestärkt durch zwei Siege wurden die ersten Erfolgsbiere geköpft und der nächste Gegner ein wenig auf die leichte Schulter genommen. Allerdings sollten sich die Frimmersdorfer Fohlen als ernster Widerpart erweisen und am Ende hatte man Glück, dass man durch ISO's dritten Treffer wenigstens mit 1:0 gewann. Zwar hatte man wie schon in den beiden Spielen vorher reichlich Chancen (ISO, hb01), die man jedoch ungenutzt ließ. Auf der Gegenseite hatte man Glück, dass der Gegner, verstärkt durch reichlich weibliche Durchschlagskraft, die eigenen Abwehrlücken nicht zu Nutzen vermochte.
Nach drei Siegen in drei Spielen standen die SpSpVgg auf Grund der anderen Ergebnisse (in einigen Teams ging es wohl auch weniger ums Spielen, als ums gegenseitige bekaspern ;-) ) als Gruppensieger und damit wegen des vorgegebenen Modus' als Finalteilnehmer fest. Dementsprechend relaxt wurde das letzte Gruppenspiel über die Bühne gebracht und letztlich doch verdient mit 0:1 verloren. Aber man hatte Kräfte gespart und einen Dämpfer zur rechten Zeit erhalten.

In der Gruppe B setzte sich fast erwartungsgemäß der Titelverteidiger, die ZMZP souverän mit drei Siegen ohne Gegentor durch. Und so sollte es zur Neuauflage des Finales von 2005 kommen. Von Beginn an entwickelte sich ein flottes Spielchen, in dem die Zipfelmützen jedoch etwas agiler waren und die besseren Chancen besaßen. Fast folgerichtig viel auch das 0:1. Jedoch steckten die Saufelche nie auf und versuchten nun ihrerseits dem Spiel mehr ihren Stempel aufzudrücken. Vor allem Farid setzte die gegnerische Abwehr durch seine schnellen Dribblings unter Druck. Einmal sollte er letztendlich nur durch ein Foul zu stoppen sein und den fälligen Freistoß wuchtete er selbst durch die Mauer, am Keeper vorbei ins Netz - der nicht unverdiente Ausgleich. In der Folge versuchten die Zschopauer den Erfolg in der regulären Spielzeit zu erreichen, was aber von den Elchen mit Glück und Geschick verhindert wurde. Und so kam es, wie schon im Vorjahr zum 9m-Schießen um den Turniersieg.
Hier sollte sich eine taktische Finesse der Spielgemeinschaft als erfolgreich erweisen. Der Torhüter wurde gewechselt und Mittelfeldmotor Farid stand für Erik zwischen den Pfosten. Die Zipfelmützen waren derart irritiert, dass deren erster Schuss sofort pariert werden konnte. Es folgten zwar Behauptungen, der Keeper habe sich zu früh von der Linie gelöst, was vom guten Schiri allerdings zurückgewiesen wurde ;-). Als erster Surfer trat Matze an. Der deutliche hörbare Pfiff *gg* ertönte und der Ball schlug unhaltbar ein. Auch nach dem ersten Treffer der ZMZP war man noch im Vorteil, zumal hb01 den Ball souverän durch den Torhüter hindurch ins Netz beförderte. Der vorerst letzte Schütze des Gegners schritt zum Punkt und man konnte seine Nervosität deutlich spüren. Entsprechend unsicher der Anlauf und der stramme Schuss flog weit über die Torlatte. Schluss, Aus, Ende, die surfenden Saufelche hatten mit Glück, aber nicht unverdient, eine Verbesserung ihrer Vorjahresplatzierung erreicht und die 5. Auflage des Ossi-18-Funcups für sich entschieden.

Die Siegerehrung sollte im Anschluss an das Pokalspiel stattfinden, also musste man sich noch ein Weilchen gedulden. Gegen 19:30 Uhr war es dann so weit, die Pokale für den besten Spieler (Tobias von den ZMZP), den besten Torhüter und den besten Torschützen wurden verliehen und es erfolgte die Übergabe der Trophäen an alle teilnehmen Teams. Ein dickes Danke für ein wiederum gelungenes Turnier geht an erster Stelle natürlich an den Fanclub Ossi 18 und seine Helfer sowie an den Verein "Blau-Weiß", die das Turnier durch ihre Versorgung tatkräftig unterstützen. Und natürlich an alle Teams für ein überwiegend faires (die kleine Rangelei mit anschließender roten Karte übersehen wir hier ;-) ) und spannendes Turnier. Auf ein Neues im nächsten Jahr!

Bericht: Himmelblau01

Aufstellung der SpSpVgg "Surfende Saufelche":
Herb (Tor), odl, Placebo, Robert, C-Carsten, cr97, dFT, Matze (1 Tor, 1 Neunmeter), ISO (3 Tore), Farid (4 Tore), himmelblau01 (1 Neunmeter), OC (verspätetes Maskottchen)


» Das Turnier aus Sicht des Zweiten
» Homepage der Jungs vom RK

Die Endresultate und Platzierungen:

Abschlußstand des Ossi18-FunCup 2006:
1. SpSpVgg Surfende Saufelche (durch ein 3:2 nach 9m-Schießen)
2. Zipfelmützen Zschopau
3. SSV (durch ein 4:0 im Spiel um Platz 3)
4. Skystrikers
5. Blue Hot Lions (durch ein 2:1 im Spiel um Platz 5)
6. Ossi 18
7. Blue Admirals
8. FFC
9. Frimmersdorfer Fohlen


» Die Bilder zum Turnier

Das Aufgebot der Clubsurfer Im Halbfinale gegen die Chemschäler Thomas in Aktion himmelblau01 gegen die Dame der Chemschäler