Forum-Hits


  Weshalb es für Samstach gut aussieht...
 21.03.2002   Ritter Runkel
Zum (blamablen) Spiel Chemnitzer FC - FC Erzgebirge Aue (0:2)
Liebe Freunde der erzgebirgischen Fußballkunst,

Große Ereignisse werfen ihre Schatten unter die Augen. Gerade eben retournierte ich aus dem Auer Forum, wo man mit viel Optimismus und Selbstvertrauen dem sonnabendlichen Kick entgegenfiebert. Allerlei Gründe für einen Auswärtserfolg führen die lustigen Uranhackerbuam ins Feld. Mit einem breiten Grinsen muß man als himmelblauer Fußballsachverständiger dann lesen, daß der Ausfall der Herren Hiemann und Süßner schon als halbe Miete für einen Erfolg betrachtet wird. Wenn die Bergleute mal das Hirn anstelle der Grubenlampe benutzt hätten, würden sie schnell sehen, daß beide Torhüter ihre Roten Karten provoziert haben, denn wer will schon bei einem solchen Derby nicht auf der Tribüne (Überblick!) sitzen? Andererseits kann sich Meister Klömisch so für einen Vertrag bei Arsenal empfehlen. Der Seaman wird schließlich auch nicht jünger...

20.03.1955: BSG Chemie Karl-Marx-Stadt vs SC Aktivist Brieske-Senftenberg 0:0

25.03.1956: SC Motor Karl-Marx-Stadt vs SC Aktivist Brieske-Senftenberg 1:1

25.03.1965: SC Karl-Marx-Stadt vs BSG Motor Zwickau 3:0

19.03.1966: FC Karl-Marx-Stadt vs SG Dynamo Dresden 1:2

23.03.1968: FC Karl-Marx-Stadt vs FC Rot-Weiß Erfurt 2:2

21.03.1970: FC Karl-Marx-Stadt vs Berliner FC Dynamo 1:0

25.03.1972: FC Karl-Marx-Stadt vs Hallescher FC Chemie 4:1

24.03.1973: FC Karl-Marx-Stadt vs Berliner FC Dynamo 3:1

23.03.1974: FC Karl-Marx-Stadt vs FC Hansa Rostock 4:2

26.03.1977: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Stahl Riesa 0:1

22.03.1980: FC Karl-Marx-Stadt vs Hallescher FC Chemie 1:0

24.03.1984: FC Karl-Marx-Stadt vs FC Hansa Rostock 2:1

22.03.1986: FC Karl-Marx-Stadt vs SG Dynamo Dresden 3:1

19.03.1988: FC Karl-Marx-Stadt vs FC Rot-Weiß Erfurt 1:1

23.03.1990: FC Karl-Marx-Stadt vs FC Hansa Rostock 1:0

26.03.1993: Chemnitzer FC vs SV Waldhof 1907 Mannheim 1:1

26.03.1994: Chemnitzer FC vs SV Waldhof 1907 Mannheim 0:0

22.03.1997: Chemnitzer FC vs Reinickendorfer Füchse Berlin 1:0

27.03.1999: Chemnitzer FC vs Eisenhüttenstädter FC Stahl 3:0

27.03.2000: Chemnitzer FC vs FC Energie Cottbus 1:2

Soweit so gut. Auf den ersten Blick 20 Spiele mit 11 Siegen, 6 Unentschieden und 3 Niederlagen. Der zweite Blick öffnet das Tor zu einer neuen Welt!

Dem geschulten Auge entgeht beispielsweise nicht, daß der FCK um diese Märzenzeit den verhaßten BFC stets souverän geschlagen hat. Erstens.

Zwotens wurde das 55er Unentschieden gegen die Aktivisten aus der Braunkohle als absoluter Erstliganeuling geholt. Was an sich eine herausragende Leistung darstellt. Aufwertung!

Beim 77er 0:1 gegen Riesa spielten sich auf der Fischerwiese unbeschreibliche Szenen ab. Bei jedem Eckball für die Himmelblauen riefen die transistorradiobewaffneten Zuschauer dem ausführenden Spieler zu, daß die Wismut-Recken beim HFC ein Tor gefressen hatten. Nach der 7. Ecke für den FCK (bei HFC gegen A** stand es also mittlerweile 7:0 - dabei blieb's auch) kugelten sich die FCK-Spieler vor Lachen derartig auf dem Rasen rum, daß den Stahlwerkern doch tatsächlich das goldene Tor gelang (dem FCK-Torhüter war durch die Tränen die Sicht behindert). Bis heute frage ich mich, ob A** absichtlich so hoch verloren hat, um dem FCK eins auszuwischen. Wie dem auch sei - unter Fachleuten (wie z.B. uns) ist unstrittig, daß der FCK dieses Spiel unter normalen Umständen problemlos gewonnen hätte.

Ebenso ist das 88er Unentschieden gegen Erfurt unterbewertet. Denn bei völliger Geistesabwesenheit noch ein Unentschieden zu holen, zeugt von europäischer Klasse. Steinmann & Co. waren mit ihren Gedanken schon eine Woche weiter, denn dank dieser psychologischen Vorbereitung bezwangen die Himmelblauen am 26.3.88 die Platzherren des Otto-Grothewohl-Stadions mit 3:1. Aufwertung.

Auch wurde gegen Angstgegner Mannheim nie verloren (haben wir gegen die überhaupt schon mal gewonnen?). Deshalb sind diese Unentschieden umso höher einzuschätzen.

Und bei der Niederlage gegen Cottbus wirkte das altbekannte Naturgesetz, daß wir Montagsspiele, die live im DSF zu sehen sind, grundsätzlich verlieren. Ich erinnere mich an dieses Match, als wäre es gestern passiert. Ich lag in Funchal/Madeira auf dem Hotelbett und habe mir das Blut aus den Daumen gedrückt, bis dieser beknackte Franklin in der 90. Minute das unverdiente 2:1 geschossen hat. Wie gesagt: Naturgesetz. Wird nicht gewertet.

Ein Höhepunkt himmelblauer Geschichte versteckt sich noch in dieser nüchternen Liste: das 3:1 gegen die dynamischen Dresdner aus dem Jahre 1986: drei Tage vorher hatten die Dresdner in Uerdingen 3:7 verloren, und bei jedem Dresdner Angriff ertönten auf der Fischerwiese ohrenbetäubende "Bayer! Bayer!"-Sprechchöre. Damals hatte ich vom Feeling her ein gutes Gefühl (© by Andreas Möller).

Naja, etwas situationsbereinigt also am Ende eine Bilanz vom 19 Spielen mit 16 Siegen, 2 Remis und einer Pleite. Torverhältnis ist übrigens 32:14 - macht pro Spiel 1,68:0,74 bzw. korrekt gerundet 2:1.

Ja, und da sich in der Vergangenheit ab und an mal jemand im Erzgebirge erbarmte, die dort beheimateten Fußballer (?) mit Karte und Kompaß in die Hochburg der Festlichkeit zu lotsen, gibt es jetzt noch einen ARD-Brennpunkt zur Geschichte der himmelblauen Heimspiele gegen die BSG Wismut (freilich nur Punktspiele, ich hab keine Pokalspielstatistik):

26.09.1954: BSG Chemie Karl-Marx-Stadt vs SC Wismut Karl-Marx-Stadt 1:1

11.04.1956: SC Motor Karl-Marx-Stadt vs SC Wismut Karl-Marx-Stadt 0:2

29.09.1957: SC Motor Karl-Marx-Stadt vs SC Wismut Karl-Marx-Stadt 0:3

10.03.1963: SC Motor Karl-Marx-Stadt vs SC Wismut Karl-Marx-Stadt 2:2

06.10.1963: SC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 2:1

30.08.1964: SC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 0:0

21.08.1965: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 1:0

04.03.1967: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 1:0

16.09.1967: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 5:0

24.08.1968: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 2:3

30.05.1970: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 1:2

06.05.1972: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 1:1

28.04.1973: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 4:0

15.09.1973: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 4:1

19.10.1974: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 0:0

12.05.1976: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 0:0

23.10.1976: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 5:1

15.10.1977: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 4:0

07.04.1979: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 1:0

26.04.1980: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 1:0

06.09.1980: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 0:0

08.05.1982: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 0:0

11.12.1982: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 2:0

10.09.1983: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 2:0

18.08.1984: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 1:2

09.11.1985: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 3:2

18.04.1987: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 0:0

05.09.1987: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 3:2

12.10.1988: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 4:2

08.11.1989: FC Karl-Marx-Stadt vs BSG Wismut Aue 1:0

01.02.1997: Chemnitzer FC vs FC Erzgebirge Aue 2:2

20.08.1997: Chemnitzer FC vs FC Erzgebirge Aue 3:0

06.03.1999: Chemnitzer FC vs FC Erzgebirge Aue 2:0

Was man dieser Grohnigg alles entnehmen kann!!!

33 Spiele fanden bisher statt. Allerdings müssen die Spiele, in denen sich die Zapfenpflücker mit dem Ehrentitel "Karl-Marx-Stadt" schmückten, aus der Wertung gestrichen werden. Hier kommt Artikel 23 f) der Haager Landkriegsordnung zur Anwendung, in welchem "... der Mißbrauch... der Uniform des Feindes" untersagt wird. Sicherlich ist das in Bezug auf einen Mannschaftsnamen etwas schwammig, aber wir sind schließlich Gastgeber. Wes' Brot ich eß', des' Lied ich sing'.

Bleiben 29 Derbies, in denen 18 mal (62%) die Guten, 3 mal (10%) die Bösen und 8 mal (28%) niemand das Feld als Sieger verließ. Torverhältnis 55:19 für die Guten. Macht pro Spiel 1,90:0,66, korrekt gerundet 2:1.

Auffällig ist, daß bei 8 Unentschieden 6 mal 0:0 gespielt wurde. Weiterhin sticht heraus, daß 12 der 18 Siege zu Null ausgingen. Insgesamt haben die Gäste also in 18 der 29 Spiele (62%) kein Tor erzielt. In 10 der 18 Erfolge (56%) wurde mit 2 und mehr Toren Differenz gewonnen.

Zum Schluß noch etwas Geraderückerei: 1968 wurde zwar verloren, aber die Himmelblauen konnten die Schmach im Rückspiel tilgen, weil sie in A** 2:1 gewannen. 1970 litt der FCK unter starken Motivationsproblemen, denn selbst bei einem Sieg wäre der Abstieg nicht mehr zu verhindern gewesen. Das nur mal als Erklärung dafür, weshalb das Spiel verloren ging. Das Jahr 1972 sah uns als Aufsteiger, und darum ist das 1:1 sehr hoch zu bewerten.

Wenn ich nun die Märzbilanz und die A**bilanz ganz mutig kombiniere, bekomme ich bei 48 Spielen 34 Siege, 10 Remis und 4 Niederlagen. Wahrscheinlichkeiten also 71% für Sieg, 21% für Remis und 8% für Heimpleite. In beiden Statistiken konnte ich überzeugend nachweisen, daß das Spiel am Samstag 2:1 enden muß. Für uns. Also grüne Einfärbung: 2:1. Interessanterweise hat es dieses Resultat erst einmal in all diesen Derbies gegeben...

Und jetzt ergreift auch mich diese unbändige Vorfreude auf den Samstag. Immerhin ist dieses Derby immer wieder eine wunderbare Gelegenheit für eine kostenlose Vorsorgeuntersuchung, denn nur bei diesem Spiel wird man mit dem Geigerzähler abgetastet. Danke, Ihr Veilchen aus dem Lößnitztal - wenn es Euch nicht gäbe, müßten wir Euch erfinden.

Ritter Runkel.
http://www.cfc-fanpage.de/forum/read.php?1,4443
Zurück zur Übersicht >>