DFB-Länderpokal lässt Regionalliga ruhen

05.10.2005, 13:32 Uhr | 915 Aufrufe
Es ist Pause in der Regionalliga. Am kommenden Wochenende wird in den höchsten deutschen Ligen der Ball ruhen. Während 1. und 2. Bundesliga aufgrund von Länderspielen aussetzen, ist es in der Regionalliga der DFB-Länderpokal, der die Mannschaften durchatmen lässt. Bei diesem Turnier vom 7. bis 11. Oktober 2005 treten die Landesauswahlen der U20-Spieler in Duisburg gegeneinander an. Für Sachsen sind mit Tobias Becker, Marco Wölfel und Christian Kunert auch 3 Himmelblaue am Ball. Die in der Regionalliga reichlich gesammelte Erfahrung wird den 3 Jungs sicher für ein guten Abschneiden mit ihrem Team nützen.

Für CFC-Trainer Dietmar Demuth kommt die Pause sicher nicht sehr ungelegen. Nach der Niederlage von Hamburg hat er nun knapp 2 Wochen Zeit ein schlagkräftiges Team für das enorm wichtige Heimspiel gegen Bremens 2. Mannschaft zu formen. Die Personalsituation hat sich sehr entspannt. Lediglich die 4 arg angeschlagenen Frank Berger, Boris Tomoski, Semir Devoli und Robin Lenk müssen weiter Reha-Stunden schrubben. Alle anderen Spieler (u.a. Marcus Ahlf, Yakubu Adamu, Frank Mayer und Chibuike Okeke) stehen wieder im Mannschaftstraining und haben ja teilweise bereits in Hamburg wieder gespielt.
Nur eines gibt es aber nun nicht mehr: Ausreden aufgrund der Verletztenmisere. Jetzt heißt es klotzen, Jungs und 3er sammeln!

Weitere News

10.10.2005, 14:07 Uhr
Der CFC-Stammtisch ruft zum Oktober-Treff

08.10.2005, 13:03 Uhr
Pokaltermin für Achtelfinalspiel in Grimma steht

07.10.2005, 16:56 Uhr
Jendrossek hängt die Schuhe an den Nagel

05.10.2005, 13:32 Uhr
DFB-Länderpokal lässt Regionalliga ruhen

05.10.2005, 00:35 Uhr
Zschopauer Zipfelmützen siegen beim Gedenkturnier

26.09.2005, 20:02 Uhr
Himmelblaues Krankenlager lichtet sich

20.09.2005, 11:12 Uhr
Demuth "wildert" weiter im CFC-Nachwuchs