Heute Start in die Rückrunde - Stürmen die Himmelblauen den Bökelberg?

11.02.2000, 09:43 Uhr | 901 Aufrufe
Es geht wieder los. Nach zwei Monaten Winterpause starten unsere Himmelblauen heute abend bei Borussia Mönchengladbach (Anstoß: 19.00 Uhr) in die Rückrunde. Die Ausgangssituation könnte für den CFC besser kaum sein. Als bester Aufsteiger stehen sie mit 24 Punkten auf den 6. Platz. Die ersten drei Punkte holten sie am ersten Spieltag eben gegen den heutigen Gegner Borussia Mönchengladbach. Marco Dittgen schoß die Himmelblauen damals mit einem Doppelschlag zum 2:0-Sieg gegen die Borussen.
Inzwischen hat sich einiges geändert. Die Borussia befand sich nach dem Bundesligaabstieg im freien Fall, stand am 3. Spieltag mit 0 Punkten sogar auf dem letzten Platz der zweiten Liga. Rainer Bonhof mußte gehen und mit Hans Meyer kam der ehemalige Erfolgscoach der Himmelblauen zum Bökelberg. Den anfänglichen Vorbehalten gegen seine Person ("Ossi") begegnete Meyer mit seiner bekannt humorvollen, trockenen und direkten Art. Mit ihm wehte ein neuer frischer Wind in Gladbach. Das kam an bei den leidgeprüften Fans der Borussia, welche sich nach anfänglicher Skepsis begeistert von dem holländischen "Ossi" zeigten.
Meyer krempelte die Mannschaft um und schreckte dabei auch vor unpopulären Maßnahmen nicht zurück. So strich er Publikumsliebling Toni Polster aus dem Kader, weil er die Mannschaft seiner Meinung nach nicht weiterbrachte. Seine ehrlichen und direkten, manchmal aber auch überzogen kritischen, Äußerungen schafften ihn allerdings nicht nur Freunde. Teile der Boulevardpresse, aber auch das Fachblatt Kicker, begannen gegen ihn zu schießen. Doch Meyer ließ sich davon nicht beirren. Sportlich ging es unter ihm wieder aufwärts bei den Fohlen, eine separate Statistik weist die Borussia seit Meyers Amtsantritt als drittbeste Zweitligamannschaft aus. Gladbach hat sich vom Tabellenende auf den 12. Platz hervorgearbeitet, hat mit 21 Punkten nur drei Zähler Rückstand zum CFC. Am 6. Spieltag gelang Meyers Truppe zudem ein großer Sieg gegen den rheinischen Rivalen 1. FC Köln - übrigens die einzige Niederlage des Tabellenführers in der Hinrunde.
Wenn die Himmelblauen heute abend im Bökelbergstadion einlaufen kommt es zum großen Wiedersehen. Christoph Franke und Hans Meyer sind seit ihrer gemeinsamen Zeit bei den Himmelblauen gute Freunde, telefonieren heute noch regelmäßig. Von 1988 bis 1993 war Christoph Franke als Co-Trainer die rechte Hand von Hans Meyer. Doch für 90 Minuten muß die alte Freundschaft ruhen, Meyer will unbedingt gewinnen, Franke seinem ehemaligen Chef unbedingt die Punkte klauen. Auch für einige Spieler des CFC wird es ein interessantes Wiedertreffen. Vier Spieler aus dem aktuellen CFC-Aufgebot, Thomas Laudeley, Ulf Mehlhorn, Torsten Bittermann und Lutz Wienhold, spielten bereits unter Meyer. Sicherlich werden die erfolgreichen gemeinsamen Zeiten mit dem dritten Platz 1989, dem Vizemeistertitel 1990 und den legendären Europapokalspielen wieder ein Thema sein. Doch was natürlich in erster Linie zählt ist der Kampf um die Zweitligapunkte. Christoph Franke kann dabei fast seine stärkste Formation aufbieten. Lediglich Sven Köhler fällt wegen einer Verhärtung im Oberschenkel aus. Mittelfeldmotor Alexander Tetzner wird zudem nach einer Verletzung vorerst auf der Bank Platz nehmen. Taktischen Gründen fiel Angreifer Mirko Ullmann zum Opfer. Da Franke Ronny Kujat für den besseren Konterspieler hält, steht dieser im Aufgebot für Gladbach. Ullmann muß, wie auch Marko Franke und Neuzugang Sebastian Hähnge, in Chemnitz bleiben.

Die voraussichtlichen Aufstellungen
Borussia Mönchengladbach: Kamps - Eberl, Asanin, Hausweiler, Frontzeck - Korzynietz, Demo, Nielsen, Ketelaer - Van Lent, Witeczek
Chemnitzer FC: Ananiev - Laudeley - Weber, Mehlhorn - Bittermann, Podunavac, Krupnikovic, Oswald, Jendrossek - Dittgen, Skela


Surftipp:
» Bericht vom 2:0-Hinspielsieg

Weitere News

23.02.2000, 22:20 Uhr
CFC bekommt Montagsspiel

16.02.2000, 15:57 Uhr
Stimmen zum Rücktritt

16.02.2000, 10:55 Uhr
Präsident Waszik zurückgetreten

11.02.2000, 09:43 Uhr
Heute Start in die Rückrunde - Stürmen die Himmelblauen den Bökelberg?

04.02.2000, 18:27 Uhr
Premiere geglückt: 2:1-Sieg im Test gegen Legia Warschau

02.02.2000, 11:19 Uhr
Marko Franke erhält Profivertrag

29.01.2000, 20:54 Uhr
Testspielsieg beim DSC