Steffen Kellig vom Verletzungspech verfolgt

01.03.2010, 16:50 Uhr | 1072 Aufrufe
Langsam wird es zum Trauerspiel: Nachdem CFC-Stürmer Steffen Kellig die lange Reha-Phase nach seiner Knie-OP überstanden und auch die sich anschließende Fersenprellung überwunden hatte, zog er sich am Samstag beim Spiel CFC II gegen Grimma erneut eine Blessur zu. Diesmal hat es das linke Sprunggelenk erwischt. Allerdings hofft man beim Club darauf, daß es den Frankenberger nicht allzu schlimm getroffen hat und das er im Laufe der Woche bereits wieder in das Mannschaftstraining einsteigen kann.

In diese Übungsrunden unter Chefcoach Gerd Schädlich ist Mittelfeldspieler Vit Vrtelka nach überstandener Meniskusquetschung bereits zurückgekehrt. Lediglich CFC-Oldie Hendrik Liebers absolviert aufgrund seiner Knieverletzung weiterhin nur ein Teiltraining.

Weitere News

04.03.2010, 16:16 Uhr
Nachholtermine für Halle und Babelsberg stehen fest

04.03.2010, 10:03 Uhr
CFC II testet gegen Liga-Konkurrent FCO Neugersdorf

01.03.2010, 18:47 Uhr
Himmelblaue Talkrunde mit Andreas Richter

01.03.2010, 16:50 Uhr
Steffen Kellig vom Verletzungspech verfolgt

27.02.2010, 08:45 Uhr
Noch mehr Lesestoff: "Der kleine Zeitvertreib" Nr. 3 erscheint!

26.02.2010, 13:25 Uhr
CFC baut weiter auf Gerd Schädlich

26.02.2010, 09:38 Uhr
Himmelstürmer Nr. 24 ab Sonntag druckfrisch zu haben