Sträßer, Buchner & Co.: Was machen die ehemaligen Himmelblauen?

19.07.2013, 10:55 Uhr | 3730 Aufrufe
Vielleicht ist es dem einen oder anderen gar nicht so sehr aufgefallen, aber in der aktuellen Sommerpause haben sage und schreibe 11 Himmelblaue den Verein verlassen - teils auf eigenen Wunsch, teils durch Nichtverlängerung der Verträge. Ein kleiner Überblick:

Carsten SträßerEx-Kapitän Carsten Sträßer hat bei Wormatia Worms (RL Südwest) angeheuert und soll dort nach Aussage von VfR-Trainer Stefan Emmerling die Führungsrolle übernehmen: "Wir haben Ausschau nach einem zentralen Mittelfeldspieler mit Führungsqualitäten gehalten, den wir nun mit Carsten Sträßer gefunden haben." Im Testspiel gegen Wehen-Wiesbaden (1:3) sorgte Sträßer schon mal für das Führungstor der Wormatia, laut Nibelungen-Kurier ein "sehenswerter Treffer aus gut 22 Metern Entfernung, der die ganze Routine des Spielers aufzeigte."

Mittelfeldspieler Adrian Mrowiec hat in den letzten Tagen einen Gesundheits-Check und ein Probetraining beim polnischen Erstligisten Ruch Chorzow absolviert und zu Wochenbeginn bei den Oberschlesiern einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

1,92-Meter-Hüne Florian Hörnig hat sich dem SC Fortuna Köln (RL West) angeschlossen. Laut Trainer Koschinat eine Wunschverpflichtung: "Er ist enorm kopfballstark und kompromisslos im Zweikampf. Dazu habe ich von vielen Trainerkollegen nur Positives über ihn gehört." Hörnig soll bei den Kölnern in der neuen Saison wichtiger Baustein für das defensive Mittelfeld sein. Zuvor hatte sich Hörnig bei Wacker Burghausen vorgestellt, war aber beim Testspiel gegen Neftschi Baku (0:3) mit zwei Patzern durchgefallen.

Andreas RichterDer VfB Auerbach (RL Nordost) freut sich gleich über zwei ehemalige Himmelblaue. Ex-Kapitän und Co-Trainer Andreas Richter hat im Vogtland als Cheftrainer angeheuert und gleich noch Felix Paul, zuetzt Kapitän beim CFC II, mitgebracht. VfB-Manager Kramer über den 35-Jährigen in der Bild: "Andreas zieht wohl auch zu uns in die Region. Er geht mit uns umfangreiche und vielfältige Aufgaben an. Wir haben ob seiner Gesundheit gar keine Bedenken, er hat doch all seine Reha-Maßnahmen erfolgreich absolviert." Ein Achtungserfolg war Chefcoach Richter bereits vergönnt - beim Test gegen Zweitligist Aue schaffte der VfB ein respektables 1:2.

Ebenfalls ins Vogtland hat es Maik Ebersbach verschlagen, er steht nun im Kasten des VFC Plauen (RL Nordost). Laut VFC-Homepage wird er wohl die neue Nummer Eins sein: "Mit Maik Ebersbach haben wir heute den gewünschten Keeper für die neue Spielzeit verpflichtet. Maik ist seit einigen Tagen im Training und hat das Trainerteam mit seinen Leistungen überzeugt. Auch menschlich passt er sehr gut ins neue Team des VFC Plauen." Beim Test in Markranstädt (0:0) stand sowohl "Erbse" als auch Konkurrent Birnbaum im Tor. Laut MDR zeigten beide Keeper "eine starke Leistung und vereitelten etliche Möglichkeiten der Markranstädter."

Marcel WilkeDefensivspezialist Marcel Wilke hat mit den Offenbacher Kickers (RL Südwest) einen neuen Verein gefunden. Seine Einsatzbereiche sollen die Abwehr oder das defensive Mittelfeld sein. Den Fans bereitete er bereits Freude beim Test gegen Rot-Weiß Darmstadt (2:1), wo er per Kopf zum zwischenzeitlichen 1:1 einnickte.

Stürmer David Jansen ist zu seinem Ex-Arbeitgeber Rot-Weiß Oberhausen (RL West) zurückgekehrt. Nachdem es in Chemnitz nicht so richtig lief, will er nun an seine gute Zeit bei RWO anknüpfen. Trotz des Abstiegs aus der 3. Liga (2012) ist er im Pott in guter Erinnerung geblieben. In 14 Spielen erzielte Jansen für Oberhausen 5 Tore, zwei weitere reguläre Treffer wurden nicht anerkannt. Trainer Peter Kunkel ist von Jansen überzeugt; sein Stürmer sei groß, beweglich, zweikampfstark, beidfüßig und mannschaftsdienlich.

Gegen Unterhaching durfte er im letzten Spiel über 90 Minuten ran, nun steckt Marcel Baude im Trikot des Halleschen FC (3. Liga). Auch dort soll er auf der rechten Abwehrseite Lücken schließen und mit seinem Offensivdrang für Schwung sorgen. Baude über seinen Wechsel: "14 Jahre in Chemnitz, ich brauchte frische Luft. Nach zwei Leisten-Operationen war es schwer, wieder ins Team zu kommen." Im Test gegen den dänischen Pokalsieger Esbjerg FB (1:2) gab er eine gute Vorstellung ab, wird sich aber mit Konkurrent Brügmann um den Stammplatz streiten.

Stefan SchmidtErst gestern entschied sich, wo Torhüter Stefan Schmidt in der neuen Saison spielen wird. Er heuerte nach der Freigabe des CFC aus dem laufenden Vertrag (bis 2014) bei Carl Zeiss Jena (RL Nordost) an. Schmidt hatte sich bereits in den letzten Tagen in Jena vorgestellt und beim Test gegen Düsseldorf II (4:1) den verletzten Stammkeeper Tino Berbig vertreten. Laut Thüringer OTZ sah Schmidt beim CFC "keine Chance mehr auf Spielpraxis".

Mit dem heutigen Tag trudelte auch eine News zu Christoph Buchner ein - der Abwehrspieler wird seine Schuhe nun für Eintracht Trier (RL Südwest) schnüren. Cheftrainer Roland Seitz über den neuen Mann: "Christoph ist zwar noch recht jung, aber schon reich an Erfahrung. Ich bin froh, dass wir nun die 'Baustelle Abwehr' mit dieser Verpflichtung geschlossen haben." Buchner hatte am Dienstag beim Test gegen CS Grevenmacher (2:0) aus Luxemburg mitgewirkt und bei Seitz einen guten Eindruck hinterlassen.

Weitere News

23.07.2013, 10:12 Uhr
Benefizspiel zwischen Chemnitzer FC und FSV Zwickau

20.07.2013, 08:50 Uhr
Fanhalle geschlossen - Staugefahr am Sonntag

19.07.2013, 16:05 Uhr
Reset-Knopf: Neue Saison beginnt mit altem Capo auf dem Zaun

19.07.2013, 10:55 Uhr
Sträßer, Buchner & Co.: Was machen die ehemaligen Himmelblauen?

18.07.2013, 11:55 Uhr
Personelle Überraschung: CFC angelt sich Bayer-Talent Pusch

17.07.2013, 08:40 Uhr
CFC-Heimauftakt gegen Osnabrück als MDR-Livestream

16.07.2013, 08:42 Uhr
Neuzugang Marc Hensel bis August außer Gefecht