MDR erklärt eigenes Voting zur Emmerich-Entlassung für "ungültig"

03.03.2014, 19:55 Uhr | 880 Aufrufe
Wer am Samstag in heller Vorfreude auf den Bericht vom himmelblauen Sieg die Sendung "Sport im Osten" eingeschaltet hatte, wurde gleich zu Beginn seiner guten Laune beraubt. Das bei der gegenwärtigen Berichterstattung über den Club angesichts der sportlichen Situation, der kürzlichen Suspendierung von Spielern und dem plötzlichen Wechsel auf dem Posten des Sportdirektors nur mit wenig Milde seitens der Medien gerechnet werden kann, ist schon klar. Aber das der MDR ein von ihm initiiertes Voting auf der MDR-Homepage zur Entlassung von Jörg Emmerich kurzerhand für "ungültig" erklärt, ist schon ein starkes journalistisches Kabinettstückchen und wurde so noch nie gesehen.

MDR: Das Voting ist ungültig!Im Laufe der letzten Woche wollte der MDR auf seiner Website wissen, ob CFC-Präsident Dr. Mathias Hänel "mit der Emmerich-Entlassung eine zu diesem Zeitpunkt sinnvolle Entscheidung getroffen" hatte. Als mögliche Anworten waren "Ja", "Nein" und "Hänel soll selbst zurücktreten" zum Anklicken vorgegeben. Nun, hätte der MDR zuletzt in Chemnitz etwas besser hingehört, hätte er wissen können, dass Emmerich aufgrund seiner lilanen Vergangenheit bei den Fans schon immer einen schweren Stand hatte und der Ausgang des Votings erahnbar war. Auch der kürzlich durchgeführte Fanabend trug nicht zur Beliebtheit von Emmerich bei. Regelrecht frech war die dritte vorgebene Antwort - Hänels Rücktritt. Mit nur einer Prise von Ahnung wüsste man, dass der "Doc" zu lausigsten Oberligazeiten im Jahr 2006 die Verantwortung übernommen hat, der Club unter ihm in die 3. Liga aufgestiegen ist, die Stadt ein neues Stadion baut, und Dr. Hänel schlechthin als der neuzeitliche Lebensretter des Vereins gilt.

Die provokante Antwortmöglichkeit des MDR brachte auch die CFC-Fanbeauftragte Peggy Schellenberger in Rage, die auf ihrer eigenen Pinwand (!) bei facebook auf das MDR-Voting hinwies, die Verdienste Dr. Hänels rund um den Club aufzählte und um entsprechend gescheites Anklicken bat. Nun, die MDR-Redakteure lasen wohl eifrig mit (wie wir seit dem Fall Mauersberger wissen, hat man dort auch keinen Respekt vor gelöschten, privaten Videoclips) und störten sich derart an Peggys privaten Aufruf, dass gleich zu Beginn von "Sport im Osten" Moderator Tom Scheunemann mit bedeutungsschweren Worten die Abstimmung für "ungültig" erklärte. Als ob nicht bei jeder anderen Abstimmung im Internet auf verschiedensten Plattformen und in allen möglichen Gruppen für entsprechende Stimmen geworben würde! Die "ungültige" Abstimmung stand im Übrigen bei 61% Ja-Stimmen für die Entlassung von Emmerich.

Selbst der Freien Presse kam das MDR-Gebahren am heutigen Montag äußerst seltsam vor und widmete dem Ganzen einen eigenen Text. In diesem kommt auch der CFC-Vorstandsvorsitzende Dr. Hänel zu Wort. Der himmelblaue Chef kurz & knackig: "Es ist das gute Recht des Vereins, Personalentscheidungen zu fällen. Was der MDR dazu sagt, interessiert mich wie eine Wasserstandsmeldung früh um fünf." Hänel betonte in dem Artikel, dass die Verpflichtung des neuen Sportdirektors Stephan Beutel einfach eine strategische Entscheidung gewesen sei. Im Übrigen: Trotz der amtlichen Erklärung von SiO-Moderator Scheunemann, dass das Voting "ungültig" ist, kann man sich auf der MDR-Homepage immer noch fleißig an der Abstimmung beteiligen! ;-)

Bilder: MDR-Sendung "Sport im Osten" vom 01.03.14 mit Tom Scheunemann

Ergänzung: Der MDR hat die Umfrage am 4. März mittags nun doch geschlossen. Endstand: 67% fanden die Entscheidung des CFC richtig, Emmerich zu entlassen und dafür Beutel als Sportdirektor zu verpflichten.

Weitere News

05.03.2014, 17:09 Uhr
Baustelle Fischerwiese - Baugrube für neue Südkurve entsteht

04.03.2014, 21:28 Uhr
Verletzungssorgen und Kurztrainingslager

04.03.2014, 07:23 Uhr
CFC reicht Lizenzunterlagen beim DFB ein

03.03.2014, 19:55 Uhr
MDR erklärt eigenes Voting zur Emmerich-Entlassung für "ungültig"

28.02.2014, 15:36 Uhr
"Infront" wird neuer exklusiver Vermarktungspartner des CFC

27.02.2014, 16:59 Uhr
NDR-Livestream aus Rostock / Fan-Infos zur Anreise

26.02.2014, 13:20 Uhr
Sportdirektor-Tausch! Emmerich raus! Beutel rein!