Glück im Unglück: Keine schwere Verletzung bei Steinmann

16.12.2015, 16:07 Uhr | 188 Aufrufe
HSV-Leihgabe Matti SteinmannAls Matti Steinmann am Samstag bei der Partie gegen Aalen nach 35 Minuten humpelnd und mit einem dicken Verband am Knie das Stadion verließ, ahnten viele Club-Fans nichts Gutes. Eine eingehende MRT-Untersuchung hat nun ergeben, dass Steinmann zum Glück keine schwerwiegende Verletzung erlitten hat. Es handelt sich um eine muskuläre Zerrung im Knie, die auf normalen Wege behandelt werden kann. Der vom Hamburger SV ausgeliehene Spieler nimmt ab sofort das entsprechende Reha-Programm auf. Beim CFC geht man davon aus, dass Steinmann zum Trainingsauftakt am 02.01.16 wieder zur Verfügung steht.

Weitere Eckdaten aus dem Krankenlager: Tom Scheffel (Kreuzband-OP) befindet sich im Aufbautraining. Marco Rapp (Rückenprobleme) kann derzeit nur teilweise am Mannschaftstraining teilnehmen. Christian Cappek (Anriss des Deltabandes), Kevin Conrad (Patellasehnenreizung) und Marc Endres (Fersenverletzung) können derzeit nicht am Mannschaftstraining teilnehmen.

Weitere News

22.12.2015, 20:40 Uhr

21.12.2015, 11:00 Uhr

17.12.2015, 11:28 Uhr

16.12.2015, 16:07 Uhr
Glück im Unglück: Keine schwere Verletzung bei Steinmann

16.12.2015, 09:49 Uhr

14.12.2015, 22:35 Uhr

14.12.2015, 13:49 Uhr