Mit vier Probanden nach Belek / 6 Spieler vor Wechsel

02.01.2016, 21:40 Uhr | 4354 Aufrufe
Vier neue Gesichter gab es beim heutigen Trainingsauftakt. Der CFC hat ein Testspieler-Quartett eingeladen, welches am Montag auch mit ins Trainingslager (4.1. - 12.1.) ins türkische Belek fahren soll. Dafür sollen sechs (mit Fenin sogar sieben) Spieler nicht mehr berücksichtigt werden bzw. vor einem Wechsel stehen.

Um dieses Testspieler-Quartett handelt es sich:

Jonathan Kotzke ist ein 25jähriger defensiver Mittelfeldspieler und derzeit beim Liga-Konkurrenten SV Wehen Wiesbaden unter Vertrag. Kotzke zog sich im Sommer 2014 einen Kreuzbandriss zu und fiel über ein halbes Jahr aus. Danach kam Kotzke bei den Hessen nicht mehr zum Zug und wurde trotz eines bis 2016 laufenden Vertrages aussortiert. Im Dezember absolvierte er bereits ein Probetraining in Kiel, es kam aber zu keiner Verpflichtung. Der aus der Jugend des 1. FC Nürnberg stammende Kotzke hat bereits Zweitligaerfahrung, spielte 18 mal für Jahn Regensburg und einmal für den TSV 1860 München im deutschen Unterhaus. Jonathan Kotzke ist wie Marcel Kaffenberger bei Sportmanagement M3 unter Vertrag.

Samir Benamar (23) ist der zweite Proband, der auf der linken Außenbahn zu Hause ist. Der Deutsch-Marokkaner steht im Kader des Zweitligisten Arminia Bielefeld, kam aber bislang nur in der zweiten Mannschaft, die in der Oberliga Westfalen kickt, zum Einsatz (9 Spiele, 2 Tore). Davor spielte Benamar bei der zweiten Mannschaft des FSV Frankfurt und bei TUS Koblenz.

Der aus Wörth an der Donau stammende Jan Koch wurde in der Jugend von bayrischen Zweit- und Drittligisten groß (Nürnberg, Fürth, Regensburg). Im Januar 2015 wechselte der 20jährige Innenverteidiger von der Spielvereinigung Unterhaching zum tschechischen Erstligisten Mlada Boleslav. Dort unterschrieb er einen Vertrag bis 2017. Zunächst lebte sich Koch, der halber Tscheche ist, schnell ein, und spielte beim aktuell Dritten der tschechischen Synot Liga in der ersten Mannschaft. In dieser Saison langte es bislang jedoch nur zu Einsätzen in der U21 des Vereines.

Auf der rechten Abwehrposition ist Marek Sisa zu Hause. Der 19jahre alte Tscheche spielt für die U19 des aktuellen tschechischen Meisters FC Viktoria Pilsen.

Mögliche Kandidaten für einen Wechsel sind nach Informationen der Chemnitzer Morgenpost Marco Kehl-Gomez, Reagy Ofosu, Timo Cecen, Daniel Batz, Alexander Nandzik und Marco Rapp. Sie trainierten am Samstag separat und sollen den Verein wechseln oder suchen aktiv nach einer neuen Beschäftigung. Martin Fenin, bei dem ebenfalls mit einem Abgang zu rechnen ist, fehlte krankheitsbedingt. Bislang gibt es bei den Himmelblauen mit Christian Cappek einen Abgang zu verzeichnen, nach Aussage des Präsidenten auf der MV werden weitere folgen.

Surftipps:
» Jonatan Kotzke im Trainingslager Interview bei Wiesbaden
» Samir Benamar im Interview in Bielefeld
» Jan Koch: 'Sein Traum vom Fussball-Profi' wurde wahr' (Mittelbayrische Zeitung)
» Marek Sisa im Interview auf Fifa.TV

Weitere News

05.01.2016, 13:30 Uhr
CFC gewinnt Tauziehen um Stürmer Daniel Frahn - Vertrag bis 2019!

04.01.2016, 08:11 Uhr
Keeper aus Finnland im Test

03.01.2016, 22:22 Uhr
Braustolz-Cup 2016: CFC wird nur Dritter

02.01.2016, 21:40 Uhr
Mit vier Probanden nach Belek / 6 Spieler vor Wechsel

22.12.2015, 20:40 Uhr
Jahresauftakt 2016: Braustolz-Cup in der Messe-Arena

21.12.2015, 11:00 Uhr
Cappek wechselt zum Liga-Konkurrenten SV Wehen-Wiesbaden

17.12.2015, 11:28 Uhr
Samstagspiel: Livestream im NDR / Fenin: Beutel mit Dementi