Noch ein 3:0! Chemnitz siegt im Rabensteiner Heimtest gegen Cottbus!

06.07.2016, 21:45 Uhr | 983 Aufrufe
CFC gegen Cottbus in RabensteinDem 3:0-Sieg des CFC in Gera folgte heute im nächsten Test auf dem gepflegtem Rasen der SG Handwerk Rabenstein noch ein 3:0 gegen den jetzigen Regionalligisten Energie Cottbus. Die Lausitzer waren nach ihrem Abstieg mit einer völlig neu zusammengestellten Truppe zum Test nach Chemnitz gekommen, die Blicke der Chemnitzer Fans richteten sich dabei vor allen auf Benjamin Förster, der aus Nordhausen zum FC Energie wechselte und dort für den Wiederaufstieg sorgen soll. Für Förster war es gleich ein doppeltes "Nachhause-Kommen", denn der Aufstiegsheld von 2011 hatte vor seinem Engagement beim CFC bei der Handwerk in Rabenstein das Fussball-ABC erlernt. Das Heimatgefühl brachte aber kein Glück, denn ohne einen Schuss auf das Kunz-Tor abgegeben zu haben, wurde Förster bereits in der Halbzeit ausgewechselt.

Cottbus trat ohne den erkrankten Cheftrainer Wollitz an, beim CFC wirkte der aktuelle Neuzugang Dennis Grote in der 2. Hälfte auf der linken Außenbahn mit. Der Club kam gut ins Spiel, hatte die erste Chance (8.) und ging nach zehn Minuten durch einen Frahn-Schlenzer verdient in Führung. Cincotta (14.) und Türpitz (25.) hätten die Führung ausbauen können, zielten aber knapp neben das Tor. Aber Cottbus versteckte sich nicht und nutzte Lücken beim CFC zu schnellen Gegenstößen. Mbende und Endres (16./30.) mussten stets auf der Hut sein. Kurz vor der Pause zog der CFC noch einmal an, aber Türpitz (37./Außennetz), Danneberg per Kopf nach Ecke (38./gehalten) und Türpitz (43./knapp vorbei) brachten die Pille nicht unter.

Die zweite Hälfte begann glücklich für den CFC, denn Mbende zog einen davoneilenden Energie-Spieler zu Boden, bekam dafür Gelb und Cottbus einen Freistoß an der Strafraumgrenze. Kunz parierte großartig, und der Nach-Köpfer flog knapp am Pfosten vorbei. Auf der Gegenseite wurde Baumgart niedergestreckt, Elfer für den Club, Gelb für Cottbus. Reinhardt schnappte sich die Kugel und verwandelte sicher zum 2:0. Der Rückkehrer gefiel insgesamt mit Spielübersicht und dem sichtbaren Vorhaben, dass Spiel aus dem Rückraum mit langen Pässen eröffnen zu wollen. Baumgart ließ eine Doppelchance liegen (52., 54.), Mast scheiterte mit einem Knaller (56.) am guten Cottbuser Keeper. Aber auch Kunz musste sich strecken und seine ganze Klasse beweisen: Parade aus Nahdistanz (62.), Freistoß entschärft (74.), 50m-Sprint gestoppt (82.). Am Ende siegte der CFC mit einem herrlichen Baumgart-Schlenzer (84.) mit 3:0, konnte sich aber bei Kevin Kunz bedanken, dass es keinen Gegentreffer gegeben hatte.

Statistik zum Spiel:
Chemnitzer FC - Energie Cottbus 3:0 (1:0)

CFC-Aufstellung Hz1: Kunz - Koch, Mbende, Endres, Stenzel - Cincotta, Danneberg, Dem, Rodriguez - Türpitz, Frahn
CFC-Aufstellung Hz2: Kunz - Grote, Conrad, Mbende, Bittroff - Mast, Dem, Reinhardt, Baumgart - Breitfelder, Hansch

Torfolge: 1:0 Frahn (10.), 2:0 Reinhardt (48./Foulelfer), 3:0 Baumgart (84.)
Schiedsrichter: Oliver Lossius
Zuschauer: 1198 im Sportpark Rabenstein in Chemnitz

Weitere News

13.07.2016, 22:43 Uhr
Erste vier Spieltage der Saison 2016-17 zeitgenau festgesetzt

12.07.2016, 22:06 Uhr
Remis in Krumhermersdorf: CFC - FCO Neugersdorf 2:2 (0:0)

09.07.2016, 16:42 Uhr
1:3-Niederlage im Testkick beim BFC Dynamo!

06.07.2016, 21:45 Uhr
Noch ein 3:0! Chemnitz siegt im Rabensteiner Heimtest gegen Cottbus!

05.07.2016, 13:27 Uhr
Spielplan ist raus! Auftakt gegen Großaspach - Saisonfinale gegen Rostock

04.07.2016, 09:47 Uhr
CFC verpflichtet Linksfuß Dennis Grote vom MSV Duisburg

01.07.2016, 08:05 Uhr
Kurios: Dresden holt Mario Rodriguez, CFC leiht ihn sofort aus