Teamvorstellung: Überschaubarer Besuch in der Galerie Roter Turm

20.07.2017, 13:10 Uhr | 1358 Aufrufe
Teamvorstellung: Hiemann, Tittel und KunzVor rund 300 Fans hat gestern der Chemnitzer FC sein neues Team für die Saison 2017-18 präsentiert. Die Vorstellung fand auf der Kinoebene in der Galerie Roter Turm statt, da die untere Ebene der Galerie - die in früheren Jahren dafür genutzt wurde und viel Laufkundschaft angezogen hatte - mit Sitzmöbeln verbaut ist. Vielleicht war es die allgemeine Wärme, der Wochentag, oder das Fehlen der begehrten Autogrammkarten (es gab nur Poster), die diese überschaubare Zahl von Fans in die Galerie lockte. Stadionsprecher Olaf Kadner stellte auf einer kleinen Bühne alle anwesenden Spieler, Trainer und Betreuer per Smalltalk vor und entlockte jedem Kicker ein paar Worte zu seiner Verpflichtung und zum Privatleben. Als erstes kam Sportvorstand Steffen Ziffert zusammen mit Björn Kluft auf die Bühne, wo er gleich seinen letzten Neuzugang vorstellen konnte. Die personellen Planungen sind damit beendet und alle freuen sich auf den Start am Sonntag gegen Zwickau. Am Imbiss-Stand neben der Bühne bot Polster-Catering die neue Stadionwurst mit CFC-Schriftzug und blauem Senf an.

Teamvorstellung: Der Unterschriftenmarathon beginntKevin Tittel wurde gefragt, ob er sich eine Einsatzgarantie im Sachsenpokal abgeholt hat - was er verneinte. Alexander Dartsch wurde nach der Leihe und der Rückkehr zum Club ein Durchstarten wie bei Florian Hansch angetragen, und Myroslav Slavov wurde wegen des verschossenen Elfers gegen Prag gefrozzelt. Der nahm das aber ganz locker und meinte, dass würde er jetzt besonders üben. Ein verstecktes Lob gab es auch, denn Kadner erwähnte, dass Slavov in der RL Nordost mehr Treffer (16) erzielt habe, als ein gewisser Benjamin Förster (13). Von Horst Steffen wollte Kadner dann wissen, wie die Elfer-Schützen bestimmt werden. Steffen meinte, dass lege er vor dem Spiel fest, da er kein Gezerre um den Ball vor dem Elfmeter mag. Auch die Elf vom Sonntag habe er schon im Kopf. Allerdings bekäme bei ihm jeder Spieler eine Chance - wer am ersten Spieltag aufläuft, hätte keine Garantie, dass er alle 38 Spiele bestreitet. Nach dem Smalltalk nahmen alle Spieler, Trainer und Betreuer an einem langen Tisch Platz und lieferten einen zweistündigen Unterschriften-Marathon auf den gratis verteilten Postern ab.

Weitere News

25.07.2017, 10:47 Uhr
Fanszene lädt die Fanclubs zum Gedankenaustausch

24.07.2017, 20:40 Uhr
Freitag: Verkauf von 1.000 Restkarten für das Bayern-Spiel!

23.07.2017, 10:47 Uhr
Zum Saisonstart - Interview mit Tom Scheffel

20.07.2017, 13:10 Uhr
Teamvorstellung: Überschaubarer Besuch in der Galerie Roter Turm

19.07.2017, 15:22 Uhr
Björn Kluft unterschreibt beim Chemnitzer FC

19.07.2017, 08:17 Uhr
"Tradition stirbt nie" - neuer Schriftzug auf der Südtribüne

18.07.2017, 10:45 Uhr
MDR-Livespiele 2017-18: Nur noch ein Spiel am Samstag!