Personalien: Kimmo Hovi geht / Niclas Erlbeck kommt

16.01.2019, 13:29 Uhr | 1786 Aufrufe
Kimmo Hovi geht von BordTrotz der vier Tore im letzten Testspiel gegen Martinroda gehen Stürmer Kimmo Markku Hovi und der Chemnitzer FC ab sofort getrennte Wege. Der 24-jährige Finne schloss sich dem Liga-Konkurrenten FSV Fürstenwalde an. Da der CFC schon beide Partien gegen die Spreestädter absolviert hat, gibt es in dieser Saison auch kein sportliches Wiedersehen. Hovi wechselte im Sommer 2018 zusammen mit Santiago Aloi vom FC International Leipzig nach Chemnitz, kam aber durch die Treffsicherheit der beiden Goalgetter Daniel Frahn und Dejan Bozic nur als Joker zum Einsatz. Bei seinen zehn Einwechslungen in der RLNO gelang ihm ein Tor - 15 Sekunden nach seiner Einwechslung traf er in Rathenow zum 0:3.

Gestern wurde noch bestätigt, dass der CFC auf der Suche nach einem Ersatz für den verletzten Matti Langer ist - heute wurde er gefunden: Niclas Erlbeck kommt vom Drittligisten Jena nach Chemnitz. Der Mittelfeldspieler ist 26 Jahre alt und kam bei den Saalestädtern in der laufenden Saison zu 16 Einsätzen in der 3. Liga (12x Startelf). In der Saison 2016-17 stieg der gebürtige Kasseler mit dem FCC aus der RLNO in die dritte Liga auf. Seine erste Station war der SV Kaufungen 07, ab 2006 wurde beim KSV Hessen Kassel trainiert. Im Sommer 2008 ging es in die Jugendabteilung des SC Paderborn, zwei Jahre später zu Braunschweig II. Seit 2015 trug er das Trikot des FC Carl Zeiss Jena.

Weitere News

19.01.2019, 14:15 Uhr
Niederlage an der Beyerstraße: CFC - Hallescher FC 2:4 (1:1)

18.01.2019, 10:45 Uhr
Sonntag: Ab zum Klinikum-Cup der U12 / Halle-Test nicht öffentlich

18.01.2019, 09:34 Uhr
Maximilian Christl nicht mehr in Gera - "Wismut-Gen" fehlt

16.01.2019, 13:29 Uhr
Personalien: Kimmo Hovi geht / Niclas Erlbeck kommt

14.01.2019, 22:50 Uhr
NOFV veröffentlicht Ansetzungen vom 20. bis 28. Spieltag

13.01.2019, 20:47 Uhr
Vierter Platz für den CFC beim 5. Geraer Banden-Masters

12.01.2019, 17:53 Uhr
Testspiel-Auftakt in Naunhof: CFC - FSV Martinroda 9:0 (2:0)