Marcelo de Freitas sagt Tschüss / Frahn zieht vor Gericht

24.08.2019, 12:59 Uhr | 923 Aufrufe
Überraschung auf dem Personalkarussell: Der erst Ende Mai verpflichtete Marcelo de Freitas Costa hat seinen Vertrag beim Chemnitzer FC wieder aufgelöst. Auf der CFC-Homepage erklärte GmbH-Geschäftsführer Thomas Sobotzik diesen Schritt mit folgenden Worten: "Cello ist an uns herangetreten und hat mich gebeten, den Vertrag auf Grund seiner familiären Situation aufzulösen. Seinem Wunsch sind wir heute nachgekommen. Ich wünsche Marcelo und seiner Familie im Namen des CFC alles Gute." Der Brasilianer kam in der Sommerpause von Drittligaabsteiger Energie Cottbus zu den Himmelblauen und wurde bisher in drei Partien eingesetzt.

Daniel Frahn, der nach der Auswärtspartie in Halle vom CFC knallhart suspendiert wurde, wird wegen seiner Entlassung vor das Arbeitsgericht Chemnitz ziehen. Dies berichtet die Freie Presse in ihrer gestrigen Ausgabe. Ein erster Gütetermin zwischen dem mit 24 Toren besten Torschützen der letzten Saison und von der Fankurve als "Fußballgott" verehrten Stürmer sowie der CFC-GmbH als ehemaligen Arbeitgeber auf der anderen Seite soll Mitte September stattfinden.

Weitere News

27.08.2019, 09:25 Uhr
Daniel Frahn mit Stellungnahme / DFB ermittelt gegen CFC

26.08.2019, 13:29 Uhr
Stellungnahme des Fanszene Chemnitz e.V. zu den Vorfällen in München

24.08.2019, 20:45 Uhr
Üble Vorwürfe nach der Partie in München - Stellungnahme des CFC

24.08.2019, 12:59 Uhr
Marcelo de Freitas sagt Tschüss / Frahn zieht vor Gericht

22.08.2019, 13:15 Uhr
Siemon beantragt neuen Notvorstand für den CFC e.V.

19.08.2019, 23:55 Uhr
MV: Großen Mut bewiesen, aber an GmbH-Vertreter gescheitert

19.08.2019, 15:47 Uhr
Letzte Hinweise zur MV vom Notvorstand