Nur Remis im Test gegen Plauen

08.07.2021, 08:58 Uhr | 1010 Aufrufe
Der Chemnitzer kam im vierten Vorbereitungsspiel gegen den VFC Plauen nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Vor 466 Zuschauern im "Vogtlandstadion" ging der Oberligist durch einen sehenswerten Distanzschuss von Kretzer Mitte der ersten Halbzeit in Führung. Die 53 anwesenden CFC-Fans durften schließlich in der 89. Minute den schmeichelhaften Ausgleichstreffer von Grym bejubeln.

VFC Plauen - CFC 1:1Die Verletzungssorgen werden für CFC-Coach Daniel Berlinski werden nicht weniger. Im Gegenteil: Vor dem Spiel meldete sich Shala aufgrund von Rückenproblemen ab, nach dem Spiel kam mit Kircicek ein weiterer Kicker hinzu. Damit stehen Berlinski gerade einmal noch 15 Feldspieler sowie drei Torhüter zur Verfügung. Zu einer möglichen Verpflichtung von Schinke hält man sich aktuell noch bedeckt.

Die Himmelblauen begannen mit viel Druck und wenn Simon Noah Roscher in der zehnten Minute seine Chance genutzt hätte, wären sie auch in Führung gegangen. Der Oberligist brachte seine erste Gelegenheit gleich im Jakubov-Kasten unter. Kretzer hämmerte den Ball in der 25. Minute unbedrängt mit einem straffen Schuss aus 25 Meter in die Maschen.

Keine Tore ohne Kreativität

Der CFC agierte anschließend kreativlos, und das änderte sich auch nicht zur zweiten Halbzeit, zu der neben Torwart fünf weitere Wechsel vollzogen wurden. Neu in die Partie kamen Zickert, Osso, Kurt, Kircicek und Campulka, die aber allesamt dem Spiel keinen anderen Stempel aufdrücken konnten. In der 50. Minute hatte der wuselige Keller den Ausgleich auf dem rechten Fuß, er schoss aber neben das VFC-Tor. Fünf Minuten später besaß Grym die nächste Gelegenheit, sein Schuss wurde pariert.

Die Himmelblauen hatten deutlich mehr Spielanteile, allerdings wussten sie nichts damit anzufangen. Der VFC fokussierte sich hingegen auf das, was er kann: Kompaktheit und Zweikampfstärke. Nach etwas mehr als einer Stunde war sogar das 2:0 durch Popowicz im Bereich des Möglichen, Dogan war aber auf Zack und dem Posten. Zehn Minuten vor Schluss blieb Kircicek verletzungsbedingt liegen und konnte nicht mehr weiterspielen. Wenige Zeigerumdrehungen später wurde es noch einmal hitzig, als ein VFC-Probespieler Kurt rüde von den Beinen holte und dafür die gelbe Karte sah. Da der VFC Plauen die Vorentscheidung verpasste, kam der Chemnitzer FC in der 89. Minute noch zum schmeichelhaften Ausgleichstreffer. Für diesen zeichnete sich Grym verantwortlich. In der Nachspielzeit war es dann erneut Dogan zu verdanken, dass kein zweiter VFC-Treffer mehr fiel.

Die Generalprobe für den Chemnitzer FC steigt am 17. Juli in Berlin gegen Drittliga-Aufsteiger Viktoria 1889 Berlin - und bis dahin ist nach dem schwachen Auftritt im Vogtland noch allerhand zu trainieren.

VFC Plauen - Chemnitzer FC 1:1 (1:0)
Aufstellung 1. Halbzeit: Jakubov – Schimmel, Aigner, Vidovic, Walther – Müller, Grym, Freiberger, Keller, M. Roscher – S. Roscher
Aufstellung 2. Halbzeit: Dogan – Osso, Zickert, Campulka, Walther – Grym, Kurt, Kircicek, Keller, M. Roscher – S. Roscher
Tore: 1:0 Kretzer (26.), 1:1 Grym (89.)
Zuschauer: 500 im Vogtlandstadion, Plauen


Bilder vom Testspiel



Ein Dank für die Bilder geht an Fokus Fischerwiese

Weitere News

11.07.2021, 19:18 Uhr

11.07.2021, 12:24 Uhr

10.07.2021, 10:11 Uhr

08.07.2021, 08:58 Uhr
Nur Remis im Test gegen Plauen

06.07.2021, 18:48 Uhr

06.07.2021, 12:35 Uhr

04.07.2021, 19:41 Uhr