Meister BFC Dynamo verpasst Aufstieg / Eilenburg fünfter Absteiger

04.06.2022, 16:41 Uhr | 879 Aufrufe
Logo NOFVDer Meister der Regionalliga Nordost, der BFC Dynamo, hat sich in der Relegation gegen Nord-Meister VfB Oldenburg nicht durchsetzen können und verbleibt somit in der 4. Liga. Der BFC siegte zwar beim RLN-Meister mit 2:1, aber das reichte nicht, da Oldenburg vorige Woche mit 2:0 in Berlin gewonnen hatte. Der CFC trifft somit auch in der Saison 2022-23 auf den zehnfachen DDR-Meister.

Durch den verpassten Aufstieg der Weinroten steigt der FC Eilenburg als Fünftletzter aus der Regionalliga Nordost ab. Die Muldestädter folgen somit den bisher feststehenden Absteigern Union Fürstenwalde, Optik Rathenow, VfB Auerbach und Tasmania Berlin in die 5. Liga. Die RLNO wird in der Saison 2022-23 mit 18 Teams spielen, also zwei weniger wie im soeben absolvierten Spieljahr.

Aus der 3. Liga kommt mit Viktoria Berlin der Nordost-Meister von 2021 (Saisonabbruch nach 11 Spielen) direkt zurück in die 4. Liga. Aber auch aus der 5. Liga bekommt die RLNO möglicherweise einen Verein aus der Hauptstadt dazu, da sich in der Oberliga-Nordstaffel Hertha Zehlendorf aktuell auf dem ersten Platz befindet (Zweiter: Greifswalder FC). Aus der NOFV-Südstaffel steigt mit Rot-Weiß Erfurt ein traditionsreicher Bekannter aus der DDR-Oberliga in die Regionalliga auf.

Weitere News

15.06.2022, 11:22 Uhr

10.06.2022, 14:19 Uhr

08.06.2022, 09:17 Uhr

04.06.2022, 16:41 Uhr
Meister BFC Dynamo verpasst Aufstieg / Eilenburg fünfter Absteiger

03.06.2022, 17:15 Uhr

03.06.2022, 10:04 Uhr

02.06.2022, 10:58 Uhr