CFC fällt die Eiche aus Reichenbrand mit 8 Hieben

04.03.2006, 15:20 Uhr | 673 Aufrufe
Mit einem standesgemäßen 8:0 hat der CFC am heutigen Nachmittag die Jungs von Eiche Reichenbrand vom Mittweidaer Kunstrasen gefegt. Der Club nahm das als Ersatz für die ausgefallene RL-Partie in Osnabrück ausgetragene Testspiel sehr ernst und ging auf teils eisbedeckten, teils nassen Geläuf konzentriert zu Werke. Selbst die von den "Dienstags-Spielen" her bekannte Abwehrlücke, wo man das niederklassige Team auch mal auf das himmelblaue Tor schiessen ließ, gab es heute nicht.

Nach dem Spiel: Cheftrainer Müller im Gespräch mit Konditionstrainer KretschmannBereits in der ersten Minute eröffnete der wiedergenesene Lenk den Torreigen per Flachschuss zum 1:0. Nur eine Minute später stand Adamu richtig und erzielte aus dem Hinterhalt den zweiten CFC-Treffer. Vor ca. 150 Zuschauern, darunter auch viele bekannte Gesichter aus Chemnitz, baute Rolleder mit zwei Treffern die Führung bis zur Pause auf 4:0 aus. Als Aktivposten zeigten sich vor allem Devoli und Kunert auf den Außenbahnen. Eiche versuchte sich zwar im Kontern, kreuzte aber nicht einmal gefährlich vor Süssners Kasten auf.

Auch in der zweiten Hälfte war es Lenk, der den ersten CFC-Treffer markieren konnte. Cheftrainer Müller hatte auf Spielerwechsel verzichtet - und hielt dies auch bis zum Abpfiff der Partie so bei. Görke versuchte von hinten das Spiel anzukurbeln und Adamu setzte sich im Mittelfeld oft in Szene. Lohn der Bemühungen war das 6:0 durch den dritten Treffer von Rolleder. Selbst Standards sollten heute gelingen: Nach einer Ecke von Devoli ist Becker zur Stelle und erzielt per Kopf das 7:0. Den Schlußpunkt zum 8:0 setzte nochmals Rolleder per Abstauber, als der Eiche-Keeper einen Freistoß prallen ließ.

Erkenntnisse oder Wertungen betreffs des himmelblauen Spielvermögens sollte man an dieser Partie nicht festmachen - es zählte vielmehr der Wille, im Chaos von Eis, Schnee und Spielabsagen endlich wieder ein Fussballspiel gegen einen Gegner austragen zu können. Am Rande des Kunstrasens wurde CFC-Stürmer Salonen mit einem bösen Veilchen über dem rechten Auge gesichtet. Schmunzelnd meinte er dazu, dass er damit die Gegner erschrecken wolle. Als Veilchengeber wurde Adamu benannt, mit dem der Finne im gestrigen Training per Kopf unsanfte Bekanntschaft gemacht hatte.

CFC-Aufstellung:
Süssner – Becker, Baumann, Görke, Berger – Devoli, Göhlert, Adamu, Kunert – Rolleder, Lenk

Torfolge:
1:0 Lenk (1.), 2:0 Adamu (2.), 3:0 Rolleder (6.), 4:0 Rolleder (15.), 5:0 Lenk (52.), 6:0 Rolleder (60.), 7:0 Becker (76.), 8:0 Rolleder (78.)

Weitere News

08.03.2006, 08:20 Uhr
Neue Termine für Nachholer

07.03.2006, 16:32 Uhr
Viele Freiwillige für Großeinsatz auf der FiWi am Mittwoch gesucht!

06.03.2006, 10:55 Uhr
Partie in Osnabrück erneut abgesagt !

04.03.2006, 15:20 Uhr
CFC fällt die Eiche aus Reichenbrand mit 8 Hieben

03.03.2006, 11:25 Uhr
Partie in Osnabrück neu angesetzt

03.03.2006, 07:55 Uhr
CFC beantragt fristgerecht die RL-Lizenz

02.03.2006, 11:30 Uhr
3. Spielabsage in 2006: Osnabrück-CFC fällt aus !!