CFC siegt beim Test in Jena mit 1:0

28.01.2008, 15:51 Uhr | 658 Aufrufe
Auch das zweite Vorbereitungsspiel auf die Oberliga-Rückrunde konnte der Chemnitzer FC für sich entscheiden. Gegen den SV Schott Jenaer Glas, seines Zeichen Spitzenreiter der Landesliga Thüringen, gewann das Team von Tino Vogel mit 1 zu 0. Den goldenen Treffer in der eher müden Partie erzielte Steffen Kellig; wohlgemerkt mal nicht per Strafstoß.

Kelle erzielt den einzigen TrefferBereits zu Beginn, und nahezu ohne Gegenwehr, nahmen die "Himmelblauen" das Zepter in die Hand, erspielten sich die ersten Torchancen – und nutzen gleich eine davon. Steffen Kellig (9.) köpfte nach einer Bachmann-Flanke und unter tatkräftiger Mithilfe des Schlussmannes der Jenenser, welcher das Torwartgesetz - wenn man aus dem Tor heraus kommt, muss man den Ball haben - missachtete, zur frühen Führung ein. In der Folgezeit drückte der CFC weiter. Ein weiteres Tor sollte jedoch nicht gelingen. Kellig (20.) hämmerte den Ball übers Tor, Schüsse von Großmann (27.) und Bachmann (28.) konnten pariert werden. Die Abwehr um Mannschaftskapitän Mike Baumann, welcher mit Maske eine Halbzeit lang die Partie bestritt, wurde nie ernsthaft gefordert. Erst kurz vor dem Pausentee, es sollte die einzige Ausnahme blieben, tat sich eine Lücke auf, jedoch war Sebastian Klömich auf den Posten und wehrte den Ball ab. Der daraus resultierende Eckball brachte nichts Zählbares ein. Halbzeit.

Die gut 70 Zuschauer, darunter ein Dutzend Chemnitzer Jungs, welche sich auf Nebenplatz Nummer 8 im Ernst-Abbe-Sportfeld bei angenehmem Sonnenschein tummelten, sahen nach Wiederanpfiff ein analoges Bild. Der CFC spielte nach vorn - und vergab reihenweise Möglichkeiten. Weder Großmann (48.), Müller (52.), Sonnenberg (61.), Adamu (71./90.), Schimmel (86.), noch Bachmann (88.) - keiner konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Am Ende blieb es beim verdienten und zu keinem Zeitpunkt gefährdeten 1 zu 0. Was auffiel: Die Abwehr, egal in welcher Formation, stand, bis auf eine kleine Unkonzentriertheit, fehlerfrei, der Sturm bzw. die offensive Abteilung ging - teilweise - zu fahrlässig mit den sich bietenden Chancen um. Letzteres sollte sich ändern. Ansonsten: Testspiele sollte man nicht überbewerten, im Punktspielbetrieb weht ein anderer Wind.

CFC-Aufstellung: Klömich - Troschke (46. Becker), Thönelt, Baumann (46. Adamu), Reinhardt (46. Kunert) - Schumann, Großmann, Müller, Bachmann - Sonnenberg (70. Sinaba), Kellig (60. Schimmel)

Tor: 0:1 Kellig (9.)

Zuschauer: 70, auf (Neben-)Platz 8 im Ernst-Abbe-Sportfeld

Der Dank der Fanpage für Bericht und Bild geht an Lenny (Team cfcfans.de) !

Weitere News

30.01.2008, 21:10 Uhr
Überraschungscoup: CFC angelt sich Benjamin Boltze

30.01.2008, 07:38 Uhr
Der Chemnitzer FC hebt ab

29.01.2008, 09:10 Uhr
Baumann, Schumann und Schlosser angeschlagen

28.01.2008, 15:51 Uhr
CFC siegt beim Test in Jena mit 1:0

28.01.2008, 09:41 Uhr
Termin für Pokalspiel wegen Stargeiger geplatzt!

27.01.2008, 22:32 Uhr
Schalke entzaubert Brasilianer beim Oldieturnier

22.01.2008, 10:23 Uhr
Tino Vogel auf dem Weg zur A-Lizenz