Ultras Chemnitz '99 als CFC-Sponsor mit eigener Werbebande

06.06.2008, 09:22 Uhr | 1166 Aufrufe
Das nach dem letzten Heimspiel von Dr. Hänel verkündete große finanzielle Loch der Himmelblauen, zu dem in dieser Woche auch die höchst respektable Spendenaktion ins Leben gerufen wurde, hat auch den Jungs der Ultras Chemnitz '99 viel Kopfzerbrechen um ihren Verein bereitet und nun auf ganz neue Ideen in puncto Unterstützung gebracht. Hat man bisher bereits für den CFC-Nachwuchs finanzielle Unterstützung geleistet, so wird es nun im Stadion an der Gellertstrasse zukünftig eine eigene Werbebande geben. Die UC '99 dürften somit die erste deutsche Ultra-Gruppierung sein, die bei ihrem Verein als Sponsor eines Stückchens Bande auftritt.

Vertragsabschluß im SportforumAm Rande des Freundschaftsspiels gegen den SV Post noch als wilde Idee gehandelt, wurde bei den entspechenden Ansprechpartnern beim Club fix wegen Preisen und Laufzeiten vorgefühlt, und gestern Abend sofort Nägel mit Köpfen gemacht: Die Ultras Chemnitz '99 werden in der kommenden Saison 2008/09 für einen vierstelligen Betrag ein Stückchen Werbebande in der Nordkurve finanzieren, welches mit einem noch zu findenden Motiv bzw. Spruch ausgestattet wird. Der Sponsorenvertrag mit dem Club läuft zunächst ein Jahr.

Bei der Unterzeichnung des Vertrages übergaben die UC '99 gestern Abend gleichzeitig ein Schreiben an den Vorstand des CFC, in welchen sie ihre Beweggründe für den abgeschlossenen Vertrag, aber auch ihre Bedenken gegen die aktuelle personelle Entwicklung im Verein zur Sprache bringen. In dem Text heißt es u.a.:

"Wir, die "Ultras Chemnitz '99" haben heute mit dem Chemnitzer FC einen Sponsorenvertrag im Rahmen der Aktion "Alle für den CFC" abgeschlossen. Für uns stellt dies ein weiteres Treuebekenntnis zum Verein da, ein Zeichen, auch in schwierigsten Zeiten langfristig den Chemnitzer FC nicht nur auf den Rängen zu unterstützen.

Dass dies nur ein kleiner Teil auf einem schwierigen Weg ist, ist uns klar. Bei aller Euphorie, auch wenn durch einen traurigen Anlass entfacht, wollen wir einige Punkte anbringen, die uns seit einiger Zeit beschäftigen. Jeder Cent von uns, den Fans ist ein kleines Mosaiksteinchen auf dem steinigen Weg hin zur 3. Bundesliga. Daher sollte auch das Ansinnen dieser Kleinsponsoren, dieser Alltags-Sponsoren, dieser Blutkörperchen des Vereins, gehört und in Überlegungen was Ihre Entscheidungen betrifft mit einbezogen werden.

Wir fordern die Verantwortlichen des Chemnitzer FC auf, bei jedem einzelnen Spieler mehr als nur genau zu überlegen, ob er in die Mannschaft passt, ob er uns den Nutzen bringt der von ihm erhofft wird, ob er die Anerkennung der Fans findet oder ob nicht durch vorschnelles Handeln die positive Entwicklung im und um den Verein leichtfertig aufs Spiel gesetzt wird.

In letzter Zeit kam vermehrt das Gefühl auf, das abgehalfterte Profis, die Gerd Schädlich in seiner langen Karriere begleiteten, eine Art Gnadenbrot in Chemnitz erhalten sollen. Namen wie Jörg Emmerich oder Russi Petkov versetzten viele, auch gemäßigte CFC-Fans, in Angst und Schrecken.
...
Es ist Ihre Verpflichtung, mit diesem Geld, mit allen Spenden der Fans, an denen literweise Herzblut klebt, sorgfältig und im Sinne des Vereins sowie dessen Fans zu handeln.
Die Fans sind der Verein.

"Ultras Chemnitz ´99"

Weitere News

07.06.2008, 13:18 Uhr

06.06.2008, 20:35 Uhr

06.06.2008, 16:09 Uhr

06.06.2008, 09:22 Uhr
Ultras Chemnitz '99 als CFC-Sponsor mit eigener Werbebande

05.06.2008, 15:28 Uhr

05.06.2008, 10:45 Uhr

04.06.2008, 21:04 Uhr